Parodontax mit Fluorid
Das wäre mal eine Zahncreme für die Werbung... - Parodontax mit Fluorid Mund- & Zahnpflege

Erhältlich in: 15 Shops

Produkttyp: Parodontax Mundpflegeprodukte

Neuester Testbericht: ... Bakterien und hilft wirksam Zahnfleischproblemen vorzubeugen. PARODONTAX® mit Fluorid Zahncreme, 75 ml Die natürliche Kraft wert... mehr

Das wäre mal eine Zahncreme für die Werbung...
Parodontax mit Fluorid

Than%E9e

Autor-Name: Thanée

Produkt:

Parodontax mit Fluorid

Datum: 25.10.08

Bewertung:

Vorteile: sehr gute Pa-Prophylaxe; Karies-Prophylaxe inkl., glatte Zähne, Entf. v. Verfärbungen

Nachteile: gewöhnungsbedürftiger Geschmack; ungeeignet für Kinder

Ja, Leute...mal Bezug nehmend auf meine beiden Vorredner: wenn euch Parodontose und kranke Zähne (bzw. Zahnhalteapparate) lieber sind, als gesunde Zähne und Zahnhalteapparate, dann kauft euch Otto-Normalverbraucher-Zahncremes.

Fakt ist: so eklig sie schmeckt: so gut ist sie auch. Tatsache ist, sie ist antibakteriell und bekämpft somit aktiv Keime, die für Parodonitis verantwortlich sind. Fluorid ist erforderlich für die Karies-Prophylaxe, von daher: immer zusehen, daß dies in der Zahncreme enthalten ist. Außerdem enthält diese Zahncreme keine Tenside (das sind die Stoffe, die etwas für gewöhnlich so schön schäumen lassen, damit man auch ja das Gefühl hat, hinterher ist was sauber...totaler Tinneff eigentlich, aber wir Menschen...naja...). Tenside unterbinden die Wirkung von Chlorhexidin, welches in Mundspülungen enthalten ist, zur Parodontitis-Vorbeugung. D.h.: Wer wirklich Vorsorge betreiben möchte, darf Chlorhexidin-Spülungen nur in Verbindung mit Tensid-freien Zahncremes verwenden, ansonsten schmeißt er sein Geld für die Mundspüllösung oder Gels zum Fenster heraus.

Die Salze sind im Übrigen gut gegen Verfärbungen, die durch Kaffe, schwarzen Tee, Rotwein etc. entstehen. Außerdem sind die Zähne hinterher dermaßen glatt, daß sich Speisereste kaum auf der Oberfläche halten können.

Zum Schluß noch eins: es gibt kaum Medikamente, die auch gut schmecken. Und wer keine Probleme mit Parodontitis hat, der kann nicht verstehen, warum manche Leute gerne den etwas gewöhnungsbedürftigen Geschmack in Kauf nehmen, um die eigenen Zähne zu erhalten.
Aber ihr nur aufgrund des Geschmackes eine schlechte Wertung zu geben ist unobjektiv.

Fazit: Wer nicht nur Kariesprophylaxe, sondern auch Parodonitis-Prophylaxe betreiben möchte, weil er seine Zähne so lange, wie möglich erhalten will: mit dieser Zahncreme ist er auf einem guten Weg.
Trotzdem gilt immernoch: die Putztechnik muß auch stimmen...die beste Zahncreme nützt nix, wenn der Benutzer sich die Zähne nicht richtig putzt.

Vorteile:
- Sehr gute Parodonitis-Prophylaxe und aktiver Schutz gegen PA
- Karies-Prophylaxe durch Fluoride
- glatte Zahnoberflächen, sodaß Beläge u. Bakterien keinen Halt finden
- Entfernt auch Verfärbungen durch den Salzanteil
- schonend zum Zahnfleisch

Nachteile:
- gewöhnungsbedürftiger Geschmack (besonders für Patienten mit Brechreiz), aber man kann (wenn man WILL) sich daran gewöhnen
- für Kinder ungeeignet, da sie eine andere Fluoridmenge benötigen

Thanée (Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin)

PS: Parodontitis ist der richtige Begriff für das, was in der Werbung immer als Parodonose bezeichnet wird.

Fazit: Sehr gute Zahncreme, wenn man WIRKLICH Wert auf seine Gesundheit legt