Need for Speed: Most Wanted (Xbox360)
Zurück ans Tageslicht... - Need for Speed: Most Wanted (Xbox360) Xbox 360 Spiele

Erhältlich in: 4 Shops

Produkttyp: Electronic Arts Xbox-360-Spiele

Neuester Testbericht: ... ist absolut würdig mit Xbox 360 CLASSIC ausgezeichnet zu werden. Es macht unglaublich viel Spaß sich durch die Blacklist zu arbeiten auc... mehr

Zurück ans Tageslicht...
Need for Speed: Most Wanted (Xbox360)

Magickatrin

Name des Mitglieds: Magickatrin

Produkt:

Need for Speed: Most Wanted (Xbox360)

Datum: 03.09.07

Bewertung:

Vorteile: gutes Geschwindigkeitsgefühl, motivierender Karriere-Modus

Nachteile: kleine technische Mängel

Grafik:


Das Spiel sieht prinzipiell ganz nett aus, aber wirklich beeindruckt hat mich die Grafik jetzt nicht gerade. Man muss natürlich auch bedenken das Need for Speed Most Wanted mit zu den ersten Titeln gehörte, die für die Xbox 360 erschienen sind. Allerdings trifft das auch auf Project Gotham Racing 3 zu, was von der Grafik her weit mehr hermacht und eigentlich auch heute noch fantastisch ausschaut. Was mich bei Need für Speed Most Wanted auch etwas gestört hat das waren die Umgebungen, zwar sehen die Texturen sehr gut aus, aber die Farbgebung ist teilweise doch etwas öde, es sei denn man mag braun. Richtig hingegen sind die Fahrzeuge, die sehen sehr detailliert aus. Auch die Effekte sind ganz nett und das richtige Geschwindigkeitsgefühl kommt auch gut rüber. Leider läuft das Spielgeschehen aber nicht immer 100% flüssig, es stört jetzt nicht so sehr und die Ruckler sind auch sehr selten, ein Kritikpunkt ist so was aber dennoch finde ich.


Sound:


Am Sound gibt es nichts zu beanstanden, der ist nämlich wirklich hervorragend. Die Motorengeräusche klingen sehr gut und auch sonst kann die Geräuschkulisse überzeugen. Was die Musik betrifft so muss man ganz klar sagen das die einfach eine Frage des persönlichen Geschmacks ist und man hier nichts verallgemeinern kann.



Steuerung:


Die Steuerung funktioniert recht gut und da das Fahrverhalten eher auf Arcade ausgelegt ist, kommt man schon nach kurzer Eingewöhnungszeit sehr gut zurecht.


Gameplay:


Im Mittelpunkt von Need für Speed Most Wanted steht ganz klar der Karriere-Modus. Hier fängt man klein an und muss sich nach und nach einen guten Ruf erarbeiten. Nachdem der Anfang völlig misslungen ist und wir gleich im ersten rennen unser Auto verlieren, weil wir sozusagen gelinkt wurden, beginnt der mühsame Weg von ganz unten. Ziel ist es auf die sogenannte Blacklist zu kommen und sich hier natürlich an die Spitze vorzuarbeiten. Auf dieser berühmt berüchtigten Liste stehen die besten Fahrer der Stadt. Und die fordert man schließlich heraus.

Natürlich ist auch das Tunen wieder ein Thema, Verbesserungen bei der Leistung oder optische Verbesserungen, man hat auf jeden Fall einige Möglichkeiten.

Was ja eigentlich für die Serie immer eine Art Markenzeichen war, die spektakulären Verfolgungsjagden mit der Polizei, die hatte man ja in den bedien Underground-Teilen nicht mit eingebaut. In Most Wanted ist die Polizei nun wieder mit von der Partie und man liefert sich wieder wilde Verfolgungen mit den Gesetzeshütern, wobei es oftmals gar nicht so leicht ist die abzuschütteln.

Und noch etwas hat sich grundlegend geändert, fanden die Rennen in den beiden Unterground-Spielen ausschließlich nachts statt, so bekommt man nun endlich wieder das Tageslicht zu sehen. Prinzipiell eine gute Idee, allerdings machten die nächtlichen Raserein optisch einiges mehr her, die Grafik ist zwar auch der Xbox 360 besser, vor allen sind die Texturen schärfer, aber in Underground wirkte alles viel farbenfroher, was mir doch etwas mehr zusagte.

Was bei einem Rennspiel ja kein unwesentlicher Punkt ist - das geschwindigkeitsgefühlt. Und hier kann man sagen das kommt wirklich sehr gut rüber.

Einen Mehrspieler-Modus gibt es natürlich auch, sowohl online (Xbox Live-Mitgliedschafft ist natürlich Voraussetzung), wie auch offline.


Preis:


Inzwischen bekommt man das Spiel schon für rund 30,- Euro zu kaufen.


Fazit:


Need for Speed Most Wanted ist auf jeden Fall ein gutes Spiel das für einige Stunden eine tolle Unterhaltung bietet. Der Karriere-Modus macht Spaß und ist auch motivierend. Wer auf Tuning steht wird auch ganz gut bedient bei diesem Spiel. Technisch ist Need für Speed Most Wanted allerdings nicht das Maß aller Dinge, es sieht ganz nett aus, aber wirklich überwältigend ist die Grafik nicht. Hier gibt es doch deutlich schönere Spiele. Wirklich was Neues hat das Spiel zwar nicht zu bieten, aber wer auf Rennspiele steht und die Vorgänger mochte, der wird auch mit Most Wanted gut unterhalten. Von mir gibt es eine abschließende Kaufempfehlung, aber bei meiner Bewertung ziehe ich einen Punkt ab aufgrund der genannten Mängel.

Fazit: Wenig Neus, macht aber trotzdem Spass.

Bedienkomfort:    
Grafik:    
Sound:    
Schwierigkeitsgr.:    
Spaßfaktor: