DJ Hero 2 (Xbox360)
Wer ist David Guetta? - DJ Hero 2 (Xbox360) Xbox 360 Spiele

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: Activision Xbox-360-Spiele

Neuester Testbericht: ... nun sind sie blau unterlegt, man sieht eine blau schwarze Leiste, die nach und nach steigt und man sieht wieviel noch fehlt bis zu den 5 St... mehr

Wer ist David Guetta?
DJ Hero 2 (Xbox360)

Deluxe879

Name des Mitglieds: Deluxe879

Produkt:

DJ Hero 2 (Xbox360)

Datum: 04.03.12

Bewertung:

Vorteile: Neue Mixes, neues Design, Kinderkrankheiten ausgemerzt

Nachteile: nichts .

Hallo liebe Leser/innen,
VORWEG, bitte klickt den Bericht nicht einfach direkt ab, hier steckt eine Menge Arbeit drin!

nachdem ich schon vor einiger Zeit vom 1.DJ Hero Teil berichtete, möchte ich euch nun den 2. Teil vorstellen. Der erste Teil stellte sich als sehr gut herraus, obwohl ich eigentlich erst skeptisch war, was Partyspiele für die Xbox 360 angeht. Doch manchmal muss man sich ja selbst erstmal von Dingen überzeugen, als sich immer abschrecken zu lassen.
Auf dem Weg zum Star:

Ja nicht nur Sänger und Schauspieler können berühmt werden, nein auch DJ's. Mit dem richtigen Mix sprengt man jede Party, jede Disco und begeistert die Masse mit tollen Beats, Übergängen und Effekten. Das gelang bei DJ Hero schon ganz gut. Doch DJ Hero 2 soll nochmal eine Schippe drauflegen. Wie das? Nun ja, indem man den 1. Teil nimmt und diesen optimiert. Der erste Teil war doch ein wenig geradelinig, die Freiheiten waren nicht so sehr groß. Nun ja, das erfahrt ihr nun alles im Bericht. Gekauft habe ich das Spiel bei Gamestop. Ich war mal wieder am rumbummeln und meine Langeweile vertreiben und wie kann man es besser vertreiben als mit bummeln? Der Preis war ein echter Hammer. Ich schaute bei den gebrauchten Spielen und da gab es DJ Hero 2 tatsächlich für 4,99 Euro. Ich ging damit zur Kasse und fragte ob ich das Spiel auch mit dem Turntable aus DJ Hero spielen kann und versicherte mir, es ginge. Also gekauft! 4,99 Euro ist nun echt ein sehr günstiger Preis. Noch besser ist es, dass das Turntable mit dem ersten Spiel funktioniert. Mit Turntables ist das Spiel natürlich etwas teurer. Das Spiel bringt einige Neuerungen mit sich und neue Mixes. Diesmal auch mit David Guetta.
Hier mal mein persönlicher Lieblingsmix, den habe ich aber nicht gespielt, das Video ist nicht von mir, sondern wurde von DDRfreak457 hochgeladen.
http://www.youtube.com/watch?v=T07_MDpomfY


Das Spiel
Zum Vorgänger hat sich hier doch einiges getan. Das Menü vom ersten Teil war noch sehr farbenfroh und leicht bedienbar, jetzt wirkt das Menü aufgeräumter, edler und zugleich noch etwas aufgeräumter. Das farbenfrohe Menü vom Vorgänger wurde durch ein schlicht edles Weiß ersetzt. Ziel des Spieles ist es natürlich wieder soviele Sterne wie möglich zu sammeln. Dem Spiel wurden einige neue Spielmöglichkeiten verpasst. Ganz neu ist der Empire Modus, indem ihr Anfangs noch in kleineren Schuppen auftritt und noch total unbekannt seid und zu einem großen Star heranwäscht und die Masse begeistert. David Guetta? Du kannst einpacken, jetzt bin ich dran! ;-) Über 80 neue Tracks bietet das Spiel. Der erste Teil hatte noch einige kleine Kinderkrankheiten, diese wurden im 2. Teil aber entfernt und das Spiel wurde optimiert. Das Spiel bietet mehr Freestyle und so mehr Freifraum euren eigenen Track aus jedem Lied zu machen. Der Freestyle ist wohl ein wichtiger Bestandteil des DJ's, aus dem er seinen eigenen Track gestaltet, diese Freiheit gab es bei DJ Hero leider nicht, doch nun gibt es die Möglichkeit, Freestylecrossfaden, Freestyle Scratchen oder eure Effekte dann einzubauen, wenn das Spiel anzeigt, nun gehts los. Klar sind die einzelnen Stellen vorgegeben, doch ob ihr nun schnell scratcht, langsam scratcht oder welche Line ihr beim crossfaden bespielen wollt, ist alleine eure Sache. Ihr habt hier alles in der Hand und könnt den Track nun so abspielen, wie ihr es wollt. Natürlich sind auch wieder die alten Dinge mit von der Partie. Im richtigen Moment einen der 3 Farben treffen, die verschiedenen Lines, grün, rot, blau, das crossfaden, das sratchen und der Rewind sowie die Euphorie und das multiplizieren der Punkte. Die verschiedenen Tracks sind meiner Meinung nach viel besser geworden und auch bekanntere Titel wurden nun ausgewählt und sorgen für mehr Partystimmung als noch im Vorgänger. Megamixes von David Guetta, Mixes von Axel Foley, Rihanna, Eminem, 50 Cent, Deadmau5, the Prodigy, Bruno Mars, nur so als einige Beispiele. Das Spiel lässt sich jetzt mit bis zu 3 Spielern spielen. 2 Turntables und einer am Mikrofon, sorgen also für Partystimmung jede Menge Spaß zugleich. Wer konzentriert sich besser? Wer hat mehr Rhytmusgefühl und in wem schlummert ein bisher unbekannter Gesangsstar? Wer von euch ist ein potentieller DSDS Kandidat? Was mir ebenfalls zusagt ist, der Tutorial Modus, auch Kenner aus dem ersten Spiel empfehle ich ein Durchspielen des Tutorialmodus, um die neuen Funktionen kennenzulernen und ein Gefühl dafür zu bekommen, denn sonst ist man nachher aufgeschmissen. Der Multiplayermodus bietet neue Spielideen, die gut umgesetzt worden und wo man endlich auch Mitspieler findet. Geändert hat sich außerdem noch das Design im Spiel. Vorher wurden die gesammelten Sterne und Punkte oben rechts angezeigt, nun sind sie blau unterlegt, man sieht eine blau schwarze Leiste, die nach und nach steigt und man sieht wieviel noch fehlt bis zu den 5 Sternen und nun links statt rechts. Rechts ist dafür nun die Euphorieanzeige. Sobald ein Euphoriebereich im Spiel erscheint, leuchtet dieser weiß auf, schafft ihr ihn, erscheint ein perfekt und ihr könnt das Euphorie einsetzen um eure Punkte zu verdoppeln oder aber ihr müsst immer rechtzeitig die Symbole drücken, scratchen und crossfaden um eure Punkte nach und nach zu verdoppeln... Dies geht bis maximal 4x, außer mit Euphorie, 8x und bei einem Rewind, werden die Punkte auch 8x so hoch wie sonst. Schafft ihr eine bestimmte Trefferzone, bekommt ihr eine Anzeige 25 Treffer, 50 Teffer, 100 Treffer usw...
Ihr könnt euch im Spiel nun auch eure Sterntabelle anzeigen lassen, dort seht ihr alle eure gesammelten Sterne, wieviele euch noch fehlen bis, wieviele Onlinespiele ihr gemacht habt und wieviele ihr gewonnen habt und wieviele abgeschlossen Setlisten sowie freigeschaltete Locations und Sterne zur Freischaltung nötig sind. Ganz nett für Statistikfans mal alles auf einem Blick hier zu haben und nicht jeden Mix einzeln durchgehen zu müssen, das bietet viel mehr Übersicht was noch alles so fehlt. Diesmal könnt ihr auch bekannte DJS wie David Guetta freischalten oder aber diesen selbst bei seinem Megamix spielen. Gut gefällt mir ebenfalls das die Spielestatistik im Hauptmenü von selbst unten angezeigt wird und zwischendurch einige Feeds angezeigt werden, falls man mal gerade keine Lust zu spielen kann.


Das Turntable:
Das Turntable ist euer wichtigster Begleiter im Spiel und entscheidet darüber ob ihr ein erfolgreichen Remix spielt und die Masse begeistert oder ob ihr versagt. Aufgebaut ist der Turntable wie folgt. Rechts ist eure Platte, mit 3 Knöpfen, einen grünen ( der links von euch ist ), einen roten ( der in der Mitte ist ) und einen blauen ( rechts ). Zum Scratchen müsst ihr die Platte und die richtige Farbe die euch auf dem Monitor angezeigt wird, hin und bewegen. Startet ihr einen Mix erscheinen nach und nach immer farbige Symbole, bzw Punkte, die in den 3 Farben aufleuchten, die ihr rechzeitig drücken müsst, wenn sie unten angekommen sind. Links von euch befindet sich noch eine Art Controller, der über Start, Select, A,B,X,Y verfügt und über ein Steuerkreuz, sowie der Crossfader, den ihr links, mittig und rechts stellen könnt, die Euphorietaste, die rot aufleuchtet, sobald ihr Euphorie einsetzen könnt, sowie der Effektregler. Alles ist eigentlich gut bedienbar und sehr übersichtlich gestaltet. Das Turntable lässt sich unten auseinander ziehen und anders montieren, falls man es gerne andersrum hätte.


So gehts:
Wie schon gesagt leuchten verschieden farbige Symbole auf, die ihr im richtigen Moment drücken müsst, wenn ihr scratchen müsst, seht ihr das dafür vorgesehene Symbol auf, dann drückt ihr die farbige Taste die angezeigt wird, haltet sie gedrückt und bewegt die Platte hin und her. Ihr müsst entweder den grünen Knopf oder den blauen gedrückt halten, der rote ist nicht zum scratchen da. Sobald eine Freestylescratchingzone angezeigt wird, entscheidet ihr selbst ob ihr schnell scratchen wollt oder nur langsam, ihr habt es in der Hand. Erscheint eine Freestylecrossfadezone, könnt ihr den Crossfader nach links stellen oder rechts oder mittig, ihr hört jedes Mal, das nun eine andere Platte gespielt wird und es anders klingt, sucht euch euren Favoriten aus und gebt dem Mix euren eigenen Aufdruck. Das crossfaden funktioniert bei vorgegeben farbigen Symbolen natürlich gleich, nur das euch eine Farbe und eine Richtung vorgegeben wird, an die ihr euch halten müsst. Beim ersten Teil kommte man sich noch verschiedene Effekte aussuchen, diese sind nun vorgegeben, in der Freestylezone könnt ihr nun aussuchen ob ihr sie schnell hintereinander oder aber langsam hintereinander drücken wollt, dies gibt dem Ganzen nochmal etwas eigenes und macht den Wiederspielwert nochmal höher, da man so den Mix verändertn kann und anpassen kann. Ingesamt sind die neuen Freestylezonen wirklich gut und geben dem Ganzen etwas Neues und auch ein wenig Freiheit weg von diesem ganzen Vorgegeben Kram. Mit richtigem DJ hat das Ganze natürlich wenig zu tun aber das virtuelle DJ Dasein ist schon lustig genug.

Empire Modus:
Im Empiremodus startet ihr eure DJ Karriere und werdet vom Dorfdiscodj zu einer bekannten Größe die in Großstädten auftritt und sich einen Namen macht und David Guetta die Stirn bietet. Das funktioniert natürlich wieder mit Sternen, die ihr sammeln müsst um so neue Mixes freizuschalten, die ihr dann spielen könnt, ab und zu müsst ihr ein DJ Battle spielen, hier gewinnt derjenige, der die meisten verschiedenen Zonen gewinnt, wieviele das jetzt genau sind, weiß ich nicht aber am Ende gewinnt der, der sozusagen von 10 Zonen 6 gewinnt. Ingesamt gibt es 6 Gebiete die ihr im Empire Modus durchspielen müsst. Anfangen tut ihr auf Ibiza, dann gehts nach London und dann Berlin, was danach kommt? Findet es selbst heraus. ;-) Du hast London gerockt, baue dein Imperium auf ganz Europa aus. Nach und nach tretet ihr in immer größeren Locations auf und zeigt jedem euer Können und werdet so in den wichtigsten Städten Europas bekannt! Legt los, was das Zeug hält! Ich finde den Empire Modus gelungen, denn gerade bei so einem Spiel wünsche ich mir einen Karrieremodus, welches der Vorgänger leider nicht bietete, nun gibt es ihn und darüber kann man sich dann doch freuen.

Der Onlinemodus:

Im Onlinemodus soll es nun 6 verschiedene Bereiche geben. 3 Davon habe ich bisher aber nur spielen können, da ich in den anderen keine Gegner fand. In dem einen Bereich werden die Abschnitte untereinenander geteilt und Gewinner ist der, der die meisten Punkte sammelt. In einem anderen spielen beide gleichzeitig gegeneinander und ingesamt gibt es glaub ich 15 Abschnitte, bei jedem Abschnitt werden am Ende Prozentzahlen angezeigt, die aussagen, wieviel ihr richtig gespielt habt, gewinnen tut der, der die meisten Abschnitte richtig gespielt habt. In einem 3. Battle spielt ihr wieder gegen jemanden und erhaltet immer wieder Abzüge, wenn ihr etwas falsch macht, gewonnen hat am Ende der, mit den meisten Punkten. Es lassen sich Schwierigkeitsgrad etc alles einstellen, somit seid ihr auf dem gleichen Level wie euer Gegner und könnt euch mit euren Gegnern messen. Teilweise aber echt schwierig, wenn man gegen echte Profis spielt und man gnadenlos versagt, während diese jeden Abschnitt meistern. Eine größere Herausforderung ist da höchstens der Expertenmodus im Spiel.

Die Grafik:

Die Grafik ist wie beim Vorgänger schon wirklich gelungen. Die DJ's gehen bei ihren Mixes ordentlich ab, die Backgroundtänzerinen geben Vollgas und dancen passend zur Musik und die Menge geht ebenfalls zur Musik ab und danct was das Zeug hält. Die Clubs wirken lebendig und geben echtes CLubfeeling und auch sonst wirkt die Umgebung wirklich super. Die verschiedenen Locations wirken gelungen, die DJ's sehen gut aus und die Grafikeffekte wirken schick. Es gibt weder hässliche oder unsaubere Texturen noch sonstige Grafikfehler. Die Grafik ist auf einem guten Niveau und kann sich wirklich sehen lassen. Vorallem die Lichteffekte der Clus wirken überzeugend und man könnte meinen, man ist gerade echt auf einer Hervorhebung und heizt der Menge ordentlich ein. Vorallem finde ich gut, das die Partypoeple da nicht einfach hingeklatscht wurden, wie z.B die Zuschauer bei Fifa, nein sie wurden wirklich ins Spiel integriert und dancen und gehen total ab zur Musik, was dem Ganzen etwas mehr Pepp und Realität verpasst. Die Grafik ist also wirklich schick und etwas besser als beim Vorgänger.


Der Sound:

Nun ja, der Sound spielt bei so einem Spiel natürlich eine sehr große Rolle aber auch die Soundeffekte sowie die Tonausgabe ist wirklich gelungen. Die Musik dröhnt ordentlich und ist absolut sauber, ohne irgendein rauschen oder knistern und gut gemixt sind die Mixes aufjedenfall. Die Übergänge zwischen den einzelnen Songs sind professionell umgesetzt und die einzelnen Tracks passen wirklich zusammen und wirken auf mich nicht sinnlos zusammengewürfelt, was man bei einigen Mixes ja manchmal durchaus denkt. Man merkt, das hier Profis am Werk waren. Natürlich gibt es auch bei diesem Spiel Lieder die mir überhaupt nicht zusagen und wo ich denke, was ein blöder Mix aber dennoch sind alle Lieder wirklich gut gemacht und auch die Masse ist am jubeln, wenn ihr eure Mixes gut spielt und zeigt euch, das es einem gefällt. Die Tonausgabe kann mich also wirklich überzeugen und ich bin hochzufrieden damit. Sobald ihr Euphorie aktiviert,wird die Musik noch etwas lauter und alle sind so richtig am abfeiern, das gibt dem Ganzen nochmal etwas Extrakick.

DLC'S:
Wer nich genug von Mixes haben kann, kann sich im Shop neue Mixes runterladen, diese kosten allerdings etwas. Bezahlen kann man mir Microsoftpoints, nachdem diese gekauft sind, müsst ihr sie nur noch runterladen und dann könnt ihr auch schon loslegen. Es gibt hier neue Electro Mixes, Hip Hop Mixes, neue Mixes von neuen Liedern. Die Preise liegen so bei 640 Punkten, für 3 neue Mixes finde ich das doch recht teuer, auch wenn neuere Lieder vorhanden sind. Bestes Beispiel der "Hit Makers Mix Pack", 3 Mixes für 640 Points, enthalten ist Usher ft Will I Am OMg, Big Boi ft Cutty und Mark Morrison Shutterbugg - Return of the Mack und Rihanna Marvin Gaye Umbrella - Lets get it on. Dafür soviel? Etwas übertrieben! Allerdings kann man sich die Mixes auch vor dem Ewerb probehören. Ingesamt sind 10 verschiedene Pakete zum Erwerb da.
Meine Erfahrungen:

Ingesamt bietet DJ Hero 2 viele Neuerungen, die aus dem Spiel ein wirklichen neuen 2.Teil machen und nicht bloß ein neues Spiel was zur Geldmacherei entwickelt wurde. Die Freestylezonen gefallen mir wirklich gut und geben dem Ganzen mal etwas Abwechslung und mehr Freiheiten, was die Spielgestaltung angeht. Man kann selbst entscheiden ob der Scratch nun schnell werden soll oder langsam, welche Platte man beim Crossfaden spielen lassen will oder ob man hier und crossfaden will. So gibt man dem ganzen seinen eigenen Klang geben und seinen eigenen Stil ins Spiel integrieren. Der Onlinemodus funktioniert nun endlich wunderbar und man findet genügend Mitspielern, mit denen man sich messen kann, das ging bei DJ Hero ja leider nicht, da wohl alle auf den Neuling umgestiegen sind, was ich etwas schade fand. Der Karrieremodus bietet einem nun eine eigene Karriere an und man kann sich so zu einem echten DJ Star entwickeln und David Guetta von seinem Thron verstoßen. In 6 verschiedenen Großstädten tritt man auf und zeigt der Welt, was man mit dem Turntable so alles virtuell anstellen kann. Die Sterntabelle bietet einem nochmal etwas Übersicht über bisher Erreichts und dem erreichten Spielfortschritt, der in Prozent angezeigt wird. Das neue Menü ist sehr benutzerfreundlich gestaltet und bietet viel mehr Übersicht als das im Vorgänger. Es ist mit seiner weißen Farbe nicht unbedingt farbenfroh, wirkt auf mich aber irgendwie etwas edler. Das Tutorial erklärt einem die neuen Funktionen und man bekommt so langsam ein Gefühl dafür, wie es funktioniert. Auch Kenner des 1. Teils sollten sich das Tutorial mal vornehmen. Das Crossfaden, scratchen, funktioniert ohne Probleme und der Turntable reagiert sofort blitzartig auf jede einzelne Aktion. Somit lassen sich die Symbole direkt abspielen. Dank der Erweiterung von noch einem Turntable und einem Mikrofon können nun 3 Spieler zur gleichen Zeit loslegen, was ideal für Party geeignet ist. Die Grafik kann sich sehen lassen und auch die Soundeffekte sind klasse, sowie die Musik selbst auch. Das Spiel ist für Einsteiger absolut kein Problem, da man sich schnell an das Turntable gewöhnt und allgemein das Rhtymusgefühl meiner Meinung nach schnell erlangt. Die Anleitung erklärt alles ganz gut und verständlich. Das Spiel würde ich für Spieler ab 12 freigeben, jüngere Spieler würden mit diesem Spiel denke ich noch nicht zurecht kommen, denke ich. Ingesamt also ein wirklich gutes Spiel, welches echt tolle Mixes bietet und ne Menge Spielspaß. Nach und Nach wird man immer besser und findet den Dreh raus, um sich noch größeren Herausforderungen zu stellen und den Schwierigkeitsgrad nach und nach anzuheben und zu sehen, wie gut man wirklich ist. Die verschiedenen Schwierigkeitseinstellungen sind echt gut aber können auch deprimierend sein, wenn man es immer wieder verhaut und verhaut, also ordentlich üben und dann gehts.

Mein Fazit:

Das neue DJ Hero gefällt mir wirklich gut. Die neuen Mixes sind teilweise echt heiß und richtig geil gemixt und man könnte glatt Party machen, doch man muss sich ja auf das scratchen und crossfaden und die Symbole konzentrieren. Die neuen Mixes sind viel besser als im 1.Spiel und teilweise sind echt bomben Tracks dabei. Die Bedienung funkioniert wirklich einwandfrei hier, das Turntable reagiert sofort auf jede einzelne Bewegung und auch sonst ist alles zufriedenstellend. Der Karrieremodus bietet jede Menge Spaß und hat mir persönlich wirklich gefehlt. Die Grafik ist schick verpackt, bietet echtes Clubfeeling und was den Preis angeht ist das Spiel wirklich ein Knaller.Das Turntable war natürlich nicht dabei aber das hatte ich ja schon vom Vorgänger. Das Spiel wird durch die ganzen Mixes ( 105 sollen es sein ) nicht so schnell langweilig und bietet jede Menge Abwechslung und wer noch nicht genug hat, kann sich im Shop mit neuen Mixes versorgen, zumindest wer dazu bereit ist, Geld zu investieren. Einzig und allein finde ich doof, dass das Sternesammeln im Spiel selbst nun umgestaltet ist, vorher fand eich das Ganze im 1. Teil echt besser und daran gewöhnen kann ich mich irgendwie immernoch nicht aber das ist nur ein kleiner Teil, der mir negativ auffällt, ansonsten gibt es eigentlich nichts Negatives. Besonders Spaß macht das Spiel, wenn man so richtig fette Boxen angeschloßen hat, da mit Bass nicht gerade gegeizt wurde im Spiel. Also Xbox 360 an, Turntable an, Boxen aufdrehen und los geht die Party! ;-) Von der grauen Maus zum internationalen DJ Topstar! David Guetta? Räum die Bühne!
Ich vergebe 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung!

Ich bedanke mich fürs lesen sowie bewerten und kommentieren!
Liebe Grüße,

euer Deluxe879

Fazit: Super Spiel mit tollen Mixes.

Bedienkomfort:    
Grafik:    
Sound:    
Schwierigkeitsgr.:    
Spaßfaktor: