Call of Duty: Black Ops (Xbox360)
Call Of Duty: Black Ops - Call of Duty: Black Ops (Xbox360) Xbox 360 Spiele

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Activision Xbox-360-Spiele

Neuester Testbericht: ... so atemberaubend wie ich ihn mir gewünscht hätte. Treyarch selbst kritisiere ich sowieso, da ich ein Infinity Wards-Fan bin und nach di... mehr

Call Of Duty: Black Ops
Call of Duty: Black Ops (Xbox360)

+urser

Autor-Name: urser

Produkt:

Call of Duty: Black Ops (Xbox360)

Datum: 14.11.10

Bewertung:

Vorteile: sehr gute Atmosphäre, sehr guter Sound

Nachteile: Texturen laden manchmal nach, Einstieg in den Multiplayer schwer

Die Call of Duty Reihe ist bekannt für Qualität höchster Stufe was Kriegsshooter angeht. Trotz der immer wieder guten Kritiken sind nicht alle Spieler für Call of Duty zu haben. Mit dem mitlerweile sechsten Teil der Reihe versuchen die Entwickler erneut eines der Erfolgreichsten Spiele aller Zeiten zu machen. Ob ihnen das gelungen ist, lest ihr hier.

Story
Die Story beginnt in einer Folterkammer. Ihr seid Alex Mason, der von einer euch unbekannten Person gefangen gehalten wird. Er stellt euch einige Fragen, und versetzt euch dabei Stromstöße, wenn ihr nicht schnell genug antwortet. Plötzlich schaltet das Geschehn in eine Bar auf Kuba, wo ihr mit einigen Freunden sitzt, und euch Pläne überlegt, wie ihr die Diktatur stürzen könnt. Plötzlich kommt jedoch die Polizei rein, und es geht rund. Über die Story will ich nicht allzuviel veraten, denn diesmal ist sie meiner Meinung nach nicht ganz so gut und abwechslungsreich wie bei den Vorgängern. Besonders das Emotionale, was bei den Vorgängern immer dabei war, hat mir diesmal etwas gefehlt. Die Story ist nicht schlecht, das will ich damit nicht sagen, aber wenn man sie mit denen der Vorgänger vergleicht, weißt sie doch einige Schwäche auf. Die Länge der Story ist meiner Meinung nach ganz Ok, mit rund 10 Stunden ist man gut versorgt.

Gameplay
Das Gameplay ist wie gewohnt ziemlich nahe an der Perfektion. Call Of Duty: Black Ops ist ein Ego Shooter erster Klasse. Die Steuerung ist sehr genau, und sehr einfach zu erlernen. Schon nach wenigen Minuten solltet ihr euch durch die Gegner schießen können, als ob ihr nie etwas anderes gemacht hättet. Das kommt natürlich den Schwierigkeitsgrad zu gute. Der ist nämlich immer fair. Er wird euch fordern, und es ist nicht so einfach an manchen Stellen, aber er wird nie unfair. Das Gameplay an sich ist sehr abwechslungsreich. Die Settings wechseln sich in unregelmäßigen Abständen ab, was für mehr Spielspaß sorgt. Der Multiplaymodus ist auch nicht so schlecht geworden, aber er ist auch nicht perfekt. Wenn man Online spielt macht es zwar eine Weile Spaß, aber irgendwann trifft man dann auf die Profis, die schon wissen, wo ihr seit, bevor ihr es selber wisst. Das mindert den Spielspaß am Onlinemodus doch sehr.

Grafik und Sound
Die Grafik ist eindeutig eines der Highlights von Call Of Duty: Black Ops. Die Charaktere bewegen sich fast Llebensecht, und sehen auch so aus. Die Details an den Figuren sind einfach sehr gut gemacht worden. Auch die Umgebung sie nicht so schlecht aus. Eigentlich sie sieh sogar sehr gut aus, aber leider kommt es immer wieder vor, dass Texturen erst nach ein paar Sekunden nachladen, aber davor abgesehen ist die Grafik sehr gut.
Der Sound ist ebenfalls sehr gut gelungen. Er ist meiner Meinung nach sogar besser als die Grafik, denn der Sound wird euch mit der richtigen Ausstattung ordentlich begeistern. Die Synchronisation ist sehr gut gelungen, und bringt die Emotionen gut rüber. Aber die Hintergrundmusik und die Waffengeräusche setzten dem ganzen noch die Krone auf.

Fazit
Call Of Duty: Black Ops ist wiedermal ein sehr guter Kriegsshooter, wie man es von den Entwicklern erwartet hat. Bis auf ein paar kleinere Schwächen wie den schweren Mulitplayermodus oder das nachladen der Texturen ist Call Of Duty: Black Ops sehr gut geworden.

Fazit: sehr guter Kriegsshooter

Bedienkomfort:    
Grafik:    
Sound:    
Schwierigkeitsgr.:    
Spaßfaktor: