BIG Sandkasten Pit
Private Matschanlage - BIG Sandkasten Pit Outdoorspielzeug

Erhältlich in: 4 Shops

Produkttyp: BIG Wippen

Neuester Testbericht: ... ohne zu verblassen. Ausgezeichnet vom Fachverband Kunststoff-Konsumwaren als Produkt des Jahres 1996. Maße: 152 x 152 x 24 cm * * * * ... mehr

Private Matschanlage
BIG Sandkasten Pit

Mel.E

Name des Mitglieds: Mel.E

Produkt:

BIG Sandkasten Pit

Datum: 25.06.10, geändert am 11.03.11 (453 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Qualität die auch nach Jahren noch überzeugt

Nachteile: keine

Das Wetter lässt es endlich wieder zu, das ich mein Kind in den Garten schicken kann ohne sie vorher dick einzupacken und Angst vor einer Erkältung zu haben. In unserem Garten haben wir einen echten Spielplatz mit Spielhaus, Rutsche, Klettergerüst und dem Big Sandkasten den ich euch heute wärmstens ans Herz legen möchte, wenn ihr vor einer Kaufentscheidung steht.


Vor 11 Jahren haben wir unser kleines Häuschen gebaut und nachdem der Garten dann auch endlich angelegt war, musste natürlich ein Sandkasten her und mein Mann entschied sich für diesen hier von BIG. Es waren noch DM Zeiten, also seht ihr schon er hat schon einige Jahre auf dem Buckel und was er genau gekostet hat, weiss ich natürlich nicht. Heute zu Euro Zeiten liegt der Preis bei etwa 90 Euro, die sich aber lohnen. Warum werde ich später erläutern.


Unser hat genau die Farben wie auf dem Produktfoto von dooyoo, also Rot, Blau, Gelb und Grün. Im Netz habe ich ihn jetzt gesehen in Blau und Grün, obwohl ich sagen muss, das er mir in den 4 Grundfarben doch besser gefällt. Kinder lieben es einfach quitschbunt.


Der Aufbau ist ganz einfach. Man bekommt 4 große Teile aus Kunsstoff geliefert und steckt alles nur zusammen und verschraubt es mit den mitgelieferten Schrauben. Peter meinte gerade eben, das hätte ich sogar alleine gekonnt ;o) Abbau eben genau anders herum, aber da wir den Sandkasten immer draussen stehen hatten, entfiel diese Arbeit bisher.


Zur Haltbarkeit kann ich nur sagen, das wir ihn jetzt bestimmt 9 Jahre mindestens haben und er immer in Gebrauch war, auch als unsere beiden großen Kinder dem Sandkastenalter eigendlich schon entwachsen waren, aber wir haben immer viel Besuch und dann spielten halt andere kleine Kinder im Sand und hatten ihren Spaß. Die Farben sind geringfügig von der Sonne verblasst, das ich es kaum erwähnen muss. Für die Zeit die wir ihn schon in Gebrauch haben sieht er wirklich spitze aus und hat auch kaum Gebrauchsspuren anderer Art wie Kratzer oder sonstiges.


Von der Größe her ist er genau richtig. So dass auch mehrere Kinder in ihm Platz finden. Schade, das dooyoo noch keine Fotos einstellen lässt, denn ich habe so einige die zeigen was für einen Spaß es macht im Sand zu spielen. Das gilt bei uns auch für meine beiden Großen, die vom Alter her natürlich nicht mehr im Sandlkasten spielen würden, aber für ihre kleine Schwester überwinden sie sich dann doch und bauen Burgen oder backen mit ihr Sandkuchen und was jetzt die letzen Tage der Hit war - Matschen. Mit einer Gießkanne in den vorbereiten Löchern Wasser schütten und rummatschen und plantschen. Fühlt sich ja auch toll an, wenn der warme Brei durch die Finger und Füßchen gequetscht wird. Fast wie am Strand. Die Kinder sahen danach aus wie kleine Schweinchen, aber hatten eine Menge Spaß und Füße, Hände und Klamotten kann man ja waschen. Bei dem Wetter trocknet der Sand ja auch recht schnell wieder und dann kann der Spaß wieder von vorne losgehen.

Sand passen einige Säcke rein und muss auch regelmässig erneuert werden, denn die Sandkuchen landen ja auch mal ausserhalb oder die Kinder kommen auf die glorreiche Idee einen Eimer mit Sand mit auf die Schaukel zu nehmen und Plumps liegt eine volle Ladung im Gras. Alles schon erlebt!


Auf der Sitzfläche, hat ein Erwachsenenhintern gerade so Platz das es nicht unangenehm wird. Ich muss ja schliesslich auch oft mitspielen und Kuchen probieren. Mhhhhhhh, lecker! Sandkuchen!

Auch im Sommer bei hohen Temperaturen verbrennt man sich nicht seinen PO wenn man in der Sandkiste Platz nimmt!


Vor dem Aufbau haben wir mit großen Steinen gepflastert, damit von unten nicht jedes Getier in den Sand gekrabbelt kommt, daher ist der Sand sehr sauber, wird aber trotzdem regelmässig ausgetauscht. Dann wird der alte entsorgt und neuer aus dem Baumarkt beschafft. vor einigen Jahren hatten wir in Nachbarsgarten 3 große Birken stehen und im Herbst wurden wir nicht Herr über Blätter und Stöckchen und da mussten wir den Sand öfters wechseln. Da die Birken nun abgeholzt sind haben wir da weniger Arbeit und vorallem viel, viel weniger Dreck! Der Sandkasten ist natürlich auch schnell wieder sauber gemacht von aussen. Einfach einen feuchten Lappen und gut ist. Bei Holz setzt sich ja doch einiges in den Ritzen fest, das passiert hier nicht. Unsere Nachbarn haben schon den x-ten Sandkasten weil sie sich immer wieder für Holz entschiedne haben, was ja auch wirklich schön aussieht, aber regelmässig vergammelt er ihnen und ein neuer muss her. Sorry, aber die Sandkästen für 20 Euro aus dem Baumarkt taugen einfach nichts, dann doch lieber einmal ein klein wenig mehr ausgeben ud etwas vernünftiges im Garten stehen haben und sich nicht regelmässig ärgern müssen.


Was auch sehr wichtig ist, ist eine Abdeckung für die Sandkiste, sonst benutzen Nachbars Katzen den Sandkasten als Toilette und das finde ich nicht nur widerlich, sondern auch sehr unhygienisch, denn wer kleine Kinder hat, weiss, dass der Sandkuchen auch probiert wird :o) Wir haben uns da selbst eine gebaut aus großen Brettern, die mein Mann auf eine feste Plane von beiden Seiten genagelt hat. War supergünstig, weil wir die Bretter vom Bau noch über hatten. Natürlich würde die Plane vom Wind bei Sturm z.B weggeweht werden, aber dann legen wir ein paar dicke Pflastersteine drauf und alles ist gut! Es gibt natürlcih auch direkt über BIG eine passende Abdeckung, aber mein Mann hatte halt die glorreiche Idee selbst eine zu bauen.

Unsere Garantie ist schon längst verjährt, aber BIG hätte uns 5 Jahre Garantie auf den Sandkasten eingeräumt!

Leider sind die Spielplätze hier im Ort sehr heruntergekommen und verwahrlost und werden abends von Jugendlichen bevölkert, die ihre Bierflaschen liegenlassen. Also keine gute Umgebung für Kinder, daher bin ich froh über unseren kleinen gemütlichen eigenen Spielplatz im Garten ohne Angst, das mein Kind in Scherben tritt


Hier ein paar Produktinfos direkt vom Hersteller übernommen:

Art.-Nr. 1410
Dieser Sandkasten lässt sich mit wenigen Handgriffen und dem mitgelieferten Werkzeug in Sekundenschnelle aufbauen und wieder in vier leicht lagerbare Teile zerlegen.
Mit seinen mehr als 2 m² Spielfläche setzt der Sandkasten von BIG der Phantasie kleiner Kuchenbäcker oder Baumeister keine Grenzen. Breite, bequeme Sitzflächen und abgerundete Ecken an allen Bauteilen garantieren höchste Sicherheit. Sein wetterfester, uv-stabilisierter Kunststoff trotzt jedem Wetter, ohne zu verblassen. Ausgezeichnet vom Fachverband Kunststoff-Konsumwaren als Produkt des Jahres 1996.

Maße: 152 x 152 x 24 cm

TÜV geprüft

in bewährter BIG-Qualität mit BIG-Gütepaß und BIG-5-Jahres-Garantie



Der Hersteller ist hier zu finden:
BIG-SPIELWARENFABRIK GmbH & Co. KG
Werkstraße 1
90765 Fürth
Germany

BIG ist übrigends der Hersteller der auch Bobby Cars produziert und die sind ja auch schon seit Jahrzehnten auf dem Markt und nahezu unverwüstlich!



Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Produkt und würde es auf jedenfall wieder kaufen und unbedingt weiterempfehlen! Holz ist natürlich sehr, sehr schön, aber verwittert doch nach einiger Zeitund braucht einiges an Pflege und daher würde ich mich immer wieder für Kunststoff entscheiden.
Die Qualität hat mich wirklich überzeugt!
Unsere Caitie war immer schon ein Wunschkind von mir und Göttergatte wollte als ich nicht schwanger wurde den Sandkasten schon abbauen und ich habe immer wieder gesagt: Schatz warte noch! Ihn hat es unheimlich genervt, denn unsere beiden großen Kinder haben ihn schon länger nicht benutzt und er nahm einfach Platz weg den wir auch anders hätten nutzen können. Dann wurde meine Schwester schwanger und dann ich und nun haben wir wieder 2 Rabauken die den Sandkasten wieder zum Leben erweckt haben. Einen Kindheit ohne Sandkasten? Unvorstellbar!
Wer sich einen Sandkasten anschaffen will, muss ich bewusst sein, das die Anschaffung einiges kostet, denn man braucht ja nicht nur den Sandkasten, sondern auch jede Menge Sand. Peter hat gerade ausgerechnet, das in unseren etwa 600 Liter Sand passen. Ausserdem muss natürlich Schaufel, Eimer und Förmchen vorhanden sein, aber dann sind dem Spieltrieb keine Grenzen mehr gesetzt und ich kann euch versichern, das euren Kinder es geniessen werden und einige schöne Stunden im Sandkasten verbringen. Alleine oder eben auch mit ihren kleinen Freunden!


Dieser Sandkasten ist seinen Preis auf jeden Fall wert

Hiermit schliesse ich meinen Sandkastenbericht und lade euch hiermit herzlich ein mit euren Kindern Sandkuchen zu backen, denn es macht nicht nur den Kindern Freude ;o)


Ein wunderbares und entspanntes Wochenende wünscht euch,
Mel

Fazit: Das Fazit möchte manchmal gerne wieder Kind sein!

Weitere Testberichte: im Bereich Outdoorspielzeug