Weleda Rosmarin Aktivierungsbad 200 ml
Wie "aktiviert" man mich? - Weleda Rosmarin Aktivierungsbad 200 ml Weleda

Erhältlich in: 20 Shops

Neuester Testbericht: ... Inhaltsstoffe : Water , Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Oil, Fragrance , Potassium Olivate, Limonene, Linal... mehr

Wie "aktiviert" man mich?
Weleda Rosmarin Aktivierungsbad 200 ml

Talulah

Name des Mitglieds: Talulah

Produkt:

Weleda Rosmarin Aktivierungsbad 200 ml

Datum: 14.11.09, geändert am 16.05.10 (90 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: bio, chemiefrei, gut hautverträglich, rückfettend

Nachteile: Duft erinnert zu sehr an die Küche für mich! :-)

Einen Faulpelz wie mich aktiviert absolut NICHTS! Oder doch?

Hier mein Bericht über meine Erfahrung mit dem Rosmarin-Aktivierungsbad von WELEDA:



Inhaltsstoffe:
=========

Water (Aqua), Fragrance (Parfum), Potassium Olivate, Citrus Medica Limonum (Lemon) Peel Oil, Limonene, Linalool*, Geraniol, Citral


Preis:
====

Die normalgrossse Flasche mit 200ml Inhalt kostet um die 10 Euro meist. Ich hatte nur ein 20ml-Probe für 1 Bad gekauft, da ich wegen dem Duft unsicher war und eh nicht so oft bade, sondern eher dusche.



Meine Erfahrung mit dem Rosmarin-Bad:
============================


Zu den Inhaltsstoffen:
__________________

Dieser Badezusatz ist absolut chemiefrei, ohne jegliche Rohstoffe vom toten oder lebenden Tier, keine künstlich-chemische Konservierung, Beduftung oder Farbstoffe, also alles einwandfrei.


Zur Anwendung, Hautverträglichkeit, Duft, Wirkung, usw.:
____________________________________________

Überdosierung ist auch hier kein Pronblem, denn mein Probierfläschchen galt es eh komplett reinzukippen!
Den etwas zähflüssigen Badezusatz holte ich mit einem gezielten Wasserstrahl komplett aus dem Fläschchen raus und legte mich dann erst in die Wanne. Ich finde auch diesen Badezusatz so reichhaltig, was die enthaltenden ölig-pflegenden Substanzen betrifft, dass man auch durchaus mit einem halben Fläschchen hinkommen könnte, wenn man sparsam sein will - und sofern die Badewanne nur "Normalgrösse" hat.

Im Gegensatz zu dem Tannenbad vertrug ich dieses Rosmarinbad hier sehr gut, auch als es erst schwach verdünnt zu Beginn des Wasser einlassens war, und meine Haut rötete sich am Entenbürzel oder den Rückseiten der Beine NICHT, als ich viel zu früh, bevor die Wanne gefüllt war, mich dann da reinlegte.

Man spürte sofort die leicht rückfettende Wirkung des ölhaltigen Badezusatzes auf der Haut. Meine Haut fühlte sich, sobald der Wasserspiegel stieg, sofort wie leicht eingecremt an. Das Wasser perlte auch von den Beinen ab.
Mit dem Duft war ich nicht so wirklich zufrieden, ich koche ja immer frisch und täglich und gerne und irgendwie erinnerte er miche infach dauernd beim Baden an das Küchenkräutergewürz Rosmarin, dem er stark gleicht.

Natürlich überzog ich auch mit diesem Aktivierungsbad die empfohlene Badedauer von läppischen 15 Minuten hemmungslos um ein Vielfaches, denn wenn ich mich schon mal in die Wanne lege und mein Radio nebenher einschalte und dann vor mich hinfaulenze, dann komm ich da so schnell auch nicht mehr hoch und raus! :-)
Ich lag also dann so ungefär 45-60 Minuten drin, mit immer wieder mal neuem heisses Wasser nachfüllen... Meine Fingerkuppen wurden leichzt schrumpelig, die Musik aus dem Radio machte mich schläfrig und müde - und an der Körperhaut perlte immer noch das Wasser ab, wenn ich ein Bein hochhob.
Das Bett rief mich.... Hab daher mich dann stehend in der Wanne am Schluss noch mit klarem Wasser abgeduscht, bevor ich aus Wanne stieg, damit nicht so viele Rückstände von ätherischen Ölen auf der Haut bleiben, bin in ein Nachthemd geschlüpft und hab mich ins Bett gelegt. Konnte dann zwar dennoch nicht einschlafen und hab gelesen, aber "aktiviert" war bei mir da gar nix! Sowas erfordert bei meiner fortgeschrittenen Faulheit und Trägheit schon stärkrere Mittel als einen Badezusatz! *G*

Ansonsten: Zum Eincremen war ich natürlich ebenfalls nicht gekommen, zu unbequem, und ausserdem fühlte sich die Haut eh nicht trocken oder gespannt an nach dem Bad! Nur die spröden hornhautverdickten Fersen hab ich wie immer zusätzlich noch schnell eingecremt.
Hautreizungen gabs ebenfalls keine.

Übrigens blieb ein leichter Fettfilm in der Wanne, wer nicht alleine wohnt, sollte daher vielleicht noch die Energie aufbringen, die Wanne nach dem Bad noch schnell bisschen, zumindest am BODEN, zu putzen, damit nicht der nächste Benutzer darin rumschliddert... :-)

Fazit: siehe Bericht