Weleda Calendula Babycreme 75 ml
Omi kennt was, was Baby´s wundem Popo wirklich hilft! - Weleda Calendula Babycreme 75 ml Weleda

Erhältlich in: 11 Shops

Neuester Testbericht: ... der Preis auch OK! //ZUFRIEDENHEIT// Mit Calendula bin ich eh zufrieden. Weleda ist eine meiner Lieblingsmarken und die Sachen für Ba... mehr

Omi kennt was, was Baby´s wundem Popo wirklich hilft!
Weleda Calendula Babycreme 75 ml

55pfiffikus

Name des Mitglieds: 55pfiffikus

Produkt:

Weleda Calendula Babycreme 75 ml

Datum: 22.02.11

Bewertung:

Vorteile: sehr gute Wirksamkeit und Verträglichkeit , hochwertigste Inhaltsstoffe

Nachteile: absolut keine

Als mein Enkelchen in der ersten Zahnungsphase war, hatte es plötzlich ganz scheußlichen Durchfall und war richtig krank.

Zu allem Leidwesen kam dann noch, dass sie durch den Durchfall einen wunden Po bekommen hatte, was sie erst recht so richtig unleidlich machte.
Meine Tochter war ganz aufgelöst darüber und wusste sich erstmal keinen Rat, denn die normale Babycreme war einfach nicht ausreichend um die Entzündungen schnell abklingen zu lassen.

Aber die Omi kennt da was, was wirklich schnell hilft:

Die Weleda Calendula Babycreme.


Hersteller
*********
Weleda AG, Schwäbisch Gmünd,
Zweigniederlassung der Weleda A.G. Arlesheim/Schweiz
Möhlerstraße 3
73525 Schwäbisch Gmünd
www.weleda.de

Die Internetseite ist übrigens wirklich empfehlenswert.
Sie bietet jede Menge Informationen über die Produkte dieses Unternehmens und auch sehr nützliche Tipps für den Alltag im Allgemeinen.
Oft gibt es lohnenswerte Sonderaktionen.



Verpackung
*********

Den orangefarbenen Umkarton seht ihr ja hier oben auf dem Bildchen.
Den brauch' ich also nicht mehr zu beschreiben.
Im Karton ist dann eine weiße Metalltube mit einem kleinen Drehverschluss.
Was vielleicht noch interessant wäre, ist folgender Text, der unter der Produktbezeichnung steht:
"Weleda Calendula-Babycreme schützt die empfindliche Haut in Babys Windelbereich auf natürliche Weise. Sie beugt dem Wundwerden vor und pflegt wirksam bei gereizter und geröteter Haut. Wertvolles Mandelöl und Sesamöl aus kontrolliert-biologischem Anbau pflegen die Haut sanft und fördern die Hautregeneration."

Auf der Tube sind unter andrem natürlich die Produktbezeichnungen angegeben und außerdem noch folgende Hinweise:
"Calendula Babycreme, pflegt und schützt wirksam vor Wundsein im Windelbereich. Mit wertvollem Mandelöl. Die natürliche Pflege für zarte Haut."

Die Packung beeinhaltet 75 ml Creme.

Man kann dieses Produkt wie alle anderen Weleda-Produkte in der Apotheke und in gut sortierten Drogerie- und Supermärkten kaufen oder im Internet bestellen.

Ich habe 4,80 Euro dafür bezahlt. Ein meines Erachtens angemessener Preis für diese Creme, denn sie ist sehr ergiebig und vielseitig verwendbar.
Im Übrigen ist die Creme von Öko-Test mit "sehr gut" bewertet worden, was ja auch schon für die gute Wirksamkeit und Verträglichkeit spricht.


Inhaltsstoffe
**********

Water (Aqua), Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil,
Sesamum Indicum (Sesame) Seed Oil, Zinc Oxide, Beeswax (Cera Flava),
Lanolin, Glyceryl Linoleate, Hectorite, Calendula Officinalis Flower Extract,
Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract, Fragrance (Parfum)*,
Limonene*, Linalool*, Benzyl Benzoate*, Benzyl Salicylate*, Geraniol*.
*from natural essential oils.

Außerdem enthält die Creme noch Mandelöl, Sesamöl, Zinkoxid, Bienenwachs,
Wollwachs, Fettsäureglyzerid, Tonerde,
Auszug aus Ringelblumen- (Calendula-) und Kamillenblüten
und eine Mischung natürlicher ätherischer Öle aus kontrolliert-biologischem Anbau.



Konsistenz
********

Die weiße Creme ist recht fest und relativ fettig, aber das ist ja eigentlich bei fast allen Wundcremes so, damit sie halt bei der ständigen Feuchtigkeit, die in der Windel herrscht, nicht so schnell wieder von den wunden Stellen verschwindet.
Man muss schon ein bisschen kräftig auf die Tube drücken, damit die Creme herauskommt.
Aber deshalb ist die Creme auch sehr ergiebig und man kann sie sehr genau dosieren.



Geruch
******

Die Creme riecht ganz zart nach Kamille und im Hintergrund noch ein wenig nach Kräutern. Außerdem nehme ich auch diesen für die Weleda-Produkte so typischen leichten Geruch nach Zitrusfrüchten wahr, aber der ist wohl wirklich nur erkennbar, wenn man wie ich die Produkte von Weleda schon lange kennt. Vielleicht bilde ich mir diesen Geruch ja auch nur ein, denn meine Tochter riecht sowas angeblich nicht bei dieser Creme.



Anwendung
*********
Man verwendet die Creme wenn es tatsächlich einmal zu einer Hautreizung gekommen ist.
Das passiert ja glücklicher Weise heutzutage viel seltener als das noch zu meiner Zeit als "praktizierende" Mama war.

Man trägt vorsichtig einen ganz dünnen Cremefilm auf die gereizte Haut auf.
Wenn man die Creme vorher ein klein wenig zwischen den Fingern verreibt, lässt sie sich leichter auftragen, weil durch die Wärme, die darin enthaltenen Ölsubstanzen weicher werden.
Die Creme ist nämlich recht fettig.

Sie bildet einen gut haftenden Cremefilm auf der Haut, den man auch noch beim nächsten Windelwechsel erkennen kann.
Es ist also deutlich erkennbar, dass die Creme einen guten Hautschutz darstellt.

Die Kamillenblüten und die Calendula sind ja als Heilpflanzen sehr bekannt und finden vielfältige Anwendung sowohl in der Medizin als auch in der Kosmetik.
Sie wirken auf die Haut sehr beruhigend und lindern sofort bei gereizter und entzündeter Haut.

Die Creme ist frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und enthält auch keine Rohstoffe auf Mineralölbasis, was dazu beiträgt, dass sie sehr gut Haut verträglich ist und auch bei hochsensibler Haut und Neurodermitis angewandt werden kann.
Wir haben auch absolut keine allergischen Probleme festgestellt.

Beim Windelwechsel sollte man die Cremereste ganz vorsichtig entfernen. Das geht am besten mit ölhaltigen Pflegetüchern, zum Beispiel von Bübchen. Dann trägt man wieder einen neuen Cremefilm auf.

Man verwendet die Creme so lange, bis die gereizte Haut wieder vollständig normal aussieht.
Bei uns war das schon am nächsten Tag so. Wir haben die Creme immer nur wenige Male anwenden müssen und dann war alles wieder in Ordnung. Aber schon bei der ersten Anwendung ist die Rötung deutlich erkennbar zurückgegangen und die Kleine hat sich offensichtlich schon wieder besser gefühlt.

Die Creme kann man aber auch getrost in der Hausapotheke vorrätig haben, denn sie eignet sich nicht nur für den Windelbereich sondern auch wenn man sich sonst mal irgendwie eine kleine Verletzung, z.B. eine kleine Schnitt- oder Schürfwunde zugezogen hat auch für Erwachsene.



Fazit
****

Ich kann dieses Produkt mit allerbestem Gewissen allen Müttern und natürlich auch Vätern (und allen Anderen auch) empfehlen.
Am besten hat man die Creme sogar immer in der Hausapotheke vorrätig.

Fazit: empfehlenswert