Weleda Baby Baeuchleinöl 50 ml
Hilft gut gegen Blähungen und Bauchweh - Weleda Baby Baeuchleinöl 50 ml Weleda

Erhältlich in: 19 Shops

Neuester Testbericht: ... hatte ich zur Geburt in einer Windeltorte und war damals dankbar drum. ==Weleda Baby Bäuchleinöl== ===Hersteller:=== Weleda ===Pr... mehr

Hilft gut gegen Blähungen und Bauchweh
Weleda Baby Baeuchleinöl 50 ml

tessado

Name des Mitglieds: tessado

Produkt:

Weleda Baby Baeuchleinöl 50 ml

Datum: 14.11.09

Bewertung:

Vorteile: Entspannt und lindert

Nachteile: Meiner Meinung nach sehr teuer

Hier möchte ich vom Weleda Bäuchleinöl berichten.

Dieses Öl wird von der Weleda AG unter androposophischen Gesichtspunkten hergestellt.

Die Darreichungsform ist Öl.

In der Flasche sind 50ml enthalten

Die Inhaltsstoffe sind folgende:
Mandelöl, Mischung natürlicher ätherischer Öle von Majoran, römischer Kamille und Kardamom

Ich kaufe diese Öl in meiner Stammapotheke für 8,99 Euro aber wer sich umschaut wird es bestimmt etwas günstiger finden, meine Stammapotheke ist schon recht teuer.

Dieses Öl ist in unserem Haushalt unverzichtbar geworden.
Mein Sohn hat eine Laktoseintoleranz und der Laktose ganz aus dem Weg zu gehen ist fast unmöglich.
So hat er ständig mit einem sehr stark aufgeblähten Bauch und Darmkrämpfen zu kämpfen.
Natürlich zaubert das Öl nicht die Laktoseintoleranz fort aber es hilft sehr gut gegen den aufgeblähten Bauch und die ständige Pupserei.

Sehr viel, sehr starker Anis-Fenchel-Kümmeltee tut dasselbe, aber das ist vor der Schule oder vor dem Schlafengehen taktisch äußerst ungünstig, weil er dann eben häufig auf Toilette muß.
Das Öl entkampt und lindert die Blähungen ohne diesen Nebeneffekt.

Also ist es in jeder Situation einsetzbar.

Mein Sohn ist mittlerweile 11 Jahre alt und nimmt das Öl mindestens drei mal in der Woche und sagt selber das es ihm sehr gut hilft.

Irgendwann war ich mir nicht mehr ganz sicher was denn da nun so gut wirkt. Die Massage oder das Öl oder die Kombination von beiden.
Ich hatte dann ein anderes Öl benutzt.
Wir haben daraufhin festgestellt das eine Massage mit einem anderen Öl nicht so gut hilft.

Manchmal, wenn mein Sohn irgendwo etwas laktosehaltiges gegessen hat waren die Blähungen und Bauchkrämpfe nach dem Durchfall so stark das er Schmerzmittel nehmen mußte um einigermaßen klar zu kommen.

Seit wir das Öl entdeckt haben ist das kaum noch notwendig.

Wenn es ganz schlimm ist, hilft dann nur die Kombination aus Tee und Massage, aber wenigstens müssen wir nun in den seltensten Fällen nochmal zu Pracetamol oder Ibuprofen greifen.

Natürlich wirkt es keine Wunder bei Monstersauerkrautblähungen, aber Kinder sprechen sehr gut darauf an und ich finde es wirkt auch gut und entspannend wenn Kinder Bauchweh z.B vor einer Mathearbeit haben oder wenn sie arg großes Bauchgrummeln haben, weil sie wegen irgendetwas sehr aufgeregt sind.

Wie Babys darauf ansprechen kann ich nicht sagen, bei meinem Sohn haben wir es im Alter von 7 Jahren das erste Mal benutzt und seit dem ist es für uns unverzichtbar.

Leider gibt es nur vier Sterne weil ich 9 Euro für 50ml. einfach überzogen teuer finde

Fazit: Wir benutzen es sehr häufig, also scheint es zu helfen