TDK Cakebox CD-R 800 MB
Brennen in Überlänge - TDK Cakebox CD-R 800 MB Wechselbare Medien

Produkttyp: TDK wechselbare Medien

Neuester Testbericht: ... schön gewesen. Die Unterseite des Rohlings glänzt silbern, der Rand ist schön glatt und sauber verarbeitet. Den Hersteller TDK kann ... mehr

Brennen in Überlänge
TDK Cakebox CD-R 800 MB

The-Wishmaster

Name des Mitglieds: The-Wishmaster

Produkt:

TDK Cakebox CD-R 800 MB

Datum: 10.07.10

Bewertung:

Vorteile: gewohnte Qualität, verlässliche Leistung, mittlerweile sicher zum annehmbaren Preis erhältlich

Nachteile: macht beim Ausreizen der ganzen Kapazität auf manchen Brennern Probleme

Hallo liebe Leserinnen und Leser!


Im Auto fliegt bei mir schon seit langem ein Rohling herum, den ich immer wieder gerne einlege, ist er doch mit Dream Theaters Meisterwerk "Scenes from a Memory" bespielt. Da das Album stark an der 80 Minuten-Grenze kratzt und ich ohnehein noch das kultige Instrumental "Erotomania" dazu haben wollte, hatte ich mich damals für einen Rohling mit 90 Minuten Spielzeit entschieden, den ich Euch nun vorstellen möchte...



| ° TDK 800 MB
|____________________

Ich kann aus heutiger Sicht gar nicht mehr genau sagen, ob ich den Rohling im MakroMarkt oder bei MediaMarkt mitgenommen habe, der Preis lag jedenfalls bei etwas stolzen 1,19 Euro. Mittlerweile sollte man den Rohling aber wesentlich günstiger erhalten und vor allem in der Spindel nur einen Bruchteil des Preises zahlen. Meist wird man diesen speziellen Rohling mit einer Kapazität von 800 MB, respektvie 90 Minuten nur selten brauchen und in der Regel kommt man mit den 700 MB-Rohlingen genauso aus, aber in meinem speziellen Fall war dies eben nicht so, da ich für 2 übrig gebliebene Titel keinen zweiten Rohling brennen wollte.

Rein technisch gesehen wird bei diesen Rohlingen übrigens die höhere Speicherkapazität dadurch erreicht, dass man simpel ausgedrückt "engere" Spurabstände verwendet hat und die sogenannten "Dye-Fläche" über den Radius hinaus maximal möglich ausreizt. Enthalten ist der Rohling in einem herkömmlichen Jewel Case samt Inlay, welches eine mehrsprachige Anleitung und Hinweise enthält. Die Oberseite des Rohlings ist leicht grau mattiert und fasst sich sehr griffig an, allerdings findet man dort neben dem Herstelleraufdruck leider keine Hilfslinien für eine Beschriftung. Da ich aber sowieso nur diesen einen Rohling haben und der seit je her im Auto verweilt, weiß ich ohnehin was sich darauf befindet. Aber gerade auf einer Spindel wo man ja kein Inlay zur ausführlichen Beschriftung hat, wären Hilfslinien schön gewesen. Die Unterseite des Rohlings glänzt silbern, der Rand ist schön glatt und sauber verarbeitet.

Den Hersteller TDK kann man folgenderweise kontaktieren:
TDK Electronics Europe GmbH
Recording Media
Halskestr. 38
40880 Ratingen
Telefon: +49 (0) 2102 / 487 - 0
Telefax: +49 (0) 2102 / 487 - 310
http://www.tdk.de



| ° Feurio!
|____________________

Gebrannt habe ich den Rohling auf meinem alten Rechner mit einem standardmäßigen Sony-Brenner, dessen genaues Fabrikat ich nicht genau benennen kann. Als Software habe ich Ahead's Nero Burning Rom in der Version 5.5 verwendet, mit welchem der Brennvorgang keinerlei Probleme bereitet hat. Obwohl der Rohling laut Herstellerangabe mit bis zu 40facher Geschwindigkeit gebrannt werden kann, wurde die gleich nach dem Einlegen des Rohlings dank Smart-Burn die maximal auswählbare Schreibgeschwindigkeit automatisch auf 24fachen Speed reduziert, denn schneller packt es der Brenner nicht.

Auch bei einem Rohling mit ohnehin schon einer "Übergröße" von 800 MB wäre übrigens ein Überbrennen noch möglich gewesen, 802 MB wurden mir auf mein Antesten hin von Nero angezeigt. Da ich allerdings nicht die vollen 91:01 Minuten ausnutzen wollte, sondern lediglich 86:53 Minuten brennen wollte, musste ich das Überbrennen nicht in Anspruch nehmen. Der Brennvorgang lief dabei völlig problemfrei innerhalb weniger Minuten ab und schon wurde mir der fertige Rohling ausgespuckt.



| ° Langzeittest?
|____________________

Um etwas über die Qualität eines Rohlings aussagen zu können, sind vor allem natürlich Langzeiterfahrungen interessant. Da ich den Silberling wie anfangs bereits erwähnt schon seit fast einem Jahr im Auto einsetze, wird er dort meines Erachtens nach entsprechenden Belastungen ausgesetzt. Im Sommer ist er hohen Temperaturen ausgesetzt gewesen, in den letzten Wochen dagegen wurde es teils knackig kalt. Zudem habe ich den Rohling natürlich nicht konstant im CD-Player, sondern ihn schon etliche Male gewechselt, in den Player, raus aus dem Player, rein in die CD-Mappe, wieder raus, etc.

Bislang wird der Rohling dabei vom standardmäßigen Toyota-CD-Laufwerk in meinem Flitzer problemlos erkannt und auch sauber abgespielt. Bei anderen Rohlingen musste ich erst kürzlich feststellen, dass diese ab ca. 1 Stunde Spielzeit mit starken Nebengeräuschen aufwarten, aber dazu eventuell in dem dazugehörigen Bericht mehr. Beim TDK-Silberling ist das aber bislang noch nicht aufgetreten, obwohl er schon einiges mitgemacht hat und rein optisch auf der Unterseite schon so manchen Kratzer aufweist.

Dass ich überhaupt Glück hatte, dass der Rohling in dem Player abgespielt wurde, habe ich erst bei Recherchen zu diesem Bericht erfahren. Denn da für die Silberlinge in "Übergröße" kein normaler ISO-Standard verwendet wurde, ist es durchaus üblich, dass viele Player beim Abspielen den Dienst verweigern, vor allem natürlich wenn man die Kapazität des Rohlings entsprechend ausnutzen wollte. Doch selbst Brenner können nicht automatisch damit klar kommen, so dass auch hier Vorsicht geboten ist und ein möglichst aktuelles Gerät empfohlen wird. Abgesehen davon sind mir allerdings keine gravierenden Kritikpunkte aufgefallen.



| ° Fazit
|____________________

Somit kann ich die Rohlinge mit 800 MB aus dem Hause TDK in jedem Fall als gut einstufen. Die gebotene Qualität überzeugt in jedem Fall, egal ob es um das Brennen oder das Abspielen des Silberlings geht. Auch die Robustheit trotz intensivem Gebrauch gefällt und rechtfertigt den im Vergleich zu Billigprodukten etwas höher angesiedelten Preis. Nur kann es bei maximaler Ausreizung der Kapazität zu Kompatibilitätsproblemen mit einigen Geräten kommen. Das sollte unbedingt bedacht werden, wobei man den 800er Rohling aber sowieso nur in Ausnahmefällen mit seiner ganzen Kapazität brauchen wird. Deswegen vergebe ich gute vier Sterne samt einer Empfehlung.



In diesem Sinne...

Stay Dark!

The-DreamTheater-Master


PS: Alle Freunde des schnellen Klicks sollen sich den Klickfinger verbrennen... ;)

Shake Heads

Fazit: Das Fazit brennt.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit: