Philips CD-R 700 MB 16x
Schade bei dem Preis:-( - Philips CD-R 700 MB 16x Wechselbare Medien

Produkttyp: Philips wechselbare Medien

Neuester Testbericht: ... Qualität der CDs. Die Cds haben einen Speicherplatz von 700 MB. Das reicht bei Musik für ganze 80 Minuten und ist die übliche Größe bei no... mehr

Schade bei dem Preis:-(
Philips CD-R 700 MB 16x

Silence01

Name des Mitglieds: Silence01

Produkt:

Philips CD-R 700 MB 16x

Datum: 26.05.02, geändert am 26.05.02 (158 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Hülle

Nachteile: Kompatibilität

***Vorwort***
*************

Es ist ja immer das Gleiche, nach einiger Zeit will ein CD-Romlaufwerk nur noch bestimmte CD?s annehmen. Ich weiß nicht woran das Liegt. Bei den einen Sucht er sich stundenlang tot und bei anderen meldet es: Bitte legen sie eine CD in Laufwerk x:
Tja, nu ist es bei meinem geliebten Laptop so:-( Dies ist auch der Grund meines 2 Berichtes über CD-Rohlinge im Bezug auf meinen Laptop. Es ist Ziemlich schwierig einen Bericht über einen Rohling zu schreiben, wenn man schon welche geschrieben hat, aber ich mach es trotzdem:-)


***Die Verpackung***
********************

Die Rohlinge sind in einem schönen dünnen 10ner Pack, fast überall käuflich zu erwerben sind. Die Verpackung sieht rötlich aus und das Bild erinnert an eine Sonneneruption. Da material der Verpackung ist aus Pappe.
Jede einzelne dieser CD?s ist in einer sehr dünnen CD-Hülle verpackt, was den Vorteil mit sich bringt nicht soviel Platz zu verbrauchen. Dass aber nicht alle Produkte, bei denen einen Markenname drauf steht und schön Verpackt, auch gut sind, dürft jedem klar sein. Auf der Verpackung steht seid neustem 24X CD-R80. Letzteres Steht für die Länge.
Jede dieser einzelnen CD-Hüllen ist noch einmal mit einer dünnen Kunststoffschicht überzogen (Umweltmäßig betrachtet schaut das allerdings nicht sehr gut aus, da diese Kunststoffverpackung einfach unsinnig ist.


***Der Rohling***
***************

Der Rohling sieht komplett Silber aus, wobei die beschreibbare Seite glänzender wirkt. Die Oberseite kann man komplett beschriften, sie weißt allerdings einen roten Bogen und einen roten Schriftzug ?CD-R80? auf. Der Rohling an sich sieht nicht grade sehr robust und auch nicht Kratzeranfällig aus. Allerdings habe ich damit noch keine Probleme gehabt, Vorraussetzung ist natürlich auch hier ein sachgemäßer Umgang.


***Die Kompatibilität***
********************

Testen konnte ich d
iesen Rohling in verschiedenen Brennern genauso habe ich auch den Rohling vom Aldi getestet. Zum einen wären da mein NEC und dann noch ein Samsung 24X und ein Plextor 32X. Alle Brenner kamen mit dem Rohling auf Anhieb zurecht. Gebrannt habe ich auf den verschiedenen Brennern Video-CD?s, Audio und Daten Selbst Mixmode und Multisession CD?s kann man ohne Probleme damit anfertigen (Sollte man ja auch von Rohlingen erwarten, aber halt nicht von jedem:-))
Das Lesen der Rohlinge in verschiedenen DVD und CD-Romlaufwerken funktionierte auch ohne irgendwelche Komplikationen. Hier habe ich eigentlich welche erwartet, wenn ich bedenke, dass die Lifetec dabei nicht gut abschnitten, ebenso wenig wie mit der angegebenen Geschwindigkeit. Auch hierbei ging es wirklich immer mit 16x bzw. 24x Geschwindigkeit. Bezogen auf die Lifetec, welche mit 16x gelabelt sind aber Teilweise nur mit 8x beschreibbar waren. Bei den Tevion CD?s hatte ich nie einen der weniger als 16x beschreibbar war (Mein Nec kann nur 16x wobei das Samsung 24x beherrscht), ebenso auch die Phillips CD?S.
Der große unterschied und das ist auch der Knackpunkt: meine ältesten Cd-Laufwerke (na ja das älteste ist 2 Jahre) konnten die gebrannten CD?s nicht sofort lesen und das allerwichtigste, natürlich, in meinem Notebook machen sie ebenfalls große Probleme.
Ich hatte mit diesen Rohlingen mehr ausfälle als bei den billigsten CD?s die ich kenne.


***Das Fazit***
*************

Wenn ich nicht vor kurzen die Tevion aus dem Aldi getestet hätte, müsste ich befürchten, dass ich mein DVD-Laufwerk in meinem Laptop austauschen müsste, aber seid ich CD?s der Marke Tevion nutze, brauche ich dies vorerst nicht zu tun. Für mich war es enttäuschend, dass sie beim lesen solche Probleme bereiten. Solch eine schlechte Kompatibilität kenne ich nicht einmal von NoNames.
Obwohl ich sagen muss, dass wohl nur ich die Probleme damit habe. Ein Kollege von dem ich sie bekommen habe, hat damit nie Probl
eme gehabt. Ich kann aber leider nicht guten Gewissens zu diesem Rohling raten, denn so viele Probleme auch wenn die Rohlinge nur 50cent kosten, will ich keinem anraten.
Die Phillips, bekommen von mir 2Sterne** und das (in meinem Fall) mit Recht. Und ich dachte die wären gut, da ich eigentlich ausschließlich Wiederbeschreibare von dieser Firma nutze, welche keine Probleme ereiten:-(
Wenn kauft euch nur eine Packung zum Testen und schaut ob sie bei euch keine Probleme machen (zur Not kann man die dünnen hüllen ja noch verwenden *g*).


Gruß,
Uwe

©2002@Silence01

Fazit: