Donic Schildkröt Neoprene Klettball Set
Da kam keine Langeweile auf - Donic Schildkröt Neoprene Klettball Set Wassersport

Produkttyp: Donic-Schildkröt Wassersportprodukte

Neuester Testbericht: ... Spiel wurde hergestellt für die Tchibo GmbH, Überseering 18, 22297 Hamburg, Internet: www.tchibo.de. Das Aussehen =========== ... mehr

Da kam keine Langeweile auf
Donic Schildkröt Neoprene Klettball Set

dik1609

Name des Mitglieds: dik1609

Produkt:

Donic Schildkröt Neoprene Klettball Set

Datum: 12.12.15

Bewertung:

Vorteile: Qualitativ gut gearbeitet, fordert Kinder in vielerlei Hinsicht

Nachteile: Die Westen sind für den Opa zu klein

Meinem Bericht vorausschicken muss ich an dieser Stelle, dass er nicht ganz richtig einsortiert ist. Leider kpnnte ich für das hier vorzustellende Produkt, nämlich das Klettballspiel von Tchibo, bei dooyoo keinen entsprechenden Vorschlag machen - ich möchte meinen Lesern aber die Erfahrungen nicht vorenthalten. Und um Klettball geht's ja auch in dieser Produktkategorie. Hier also mein Bericht.



Als vorausschauender Großvater hatte ich vorgesorgt. Noch bevor es im Oktober gemeinsam mit meinem längst erwachsenen Sohn und dessen vier- und sechsjährigen Kindern zu einer Kurzreise ging, hatte sich der Opa Gedanken um Beschäftigungen für seine Enkel gemacht. Unterstützung erfuhr er dabei ausgerechnet vom Kaffeeröster Tchibo, denn der hatte in seinem Online-Shop ein Spiel im Angebot, das dem ältesten Teilnehmer an der Reise geradezu als ideal für die jüngsten Reisenden erschien. Also wurde gekauft. Und vor Ort natürlich auch gespielt. Entsprechend kann nun über das Klettball-Spiel von Tchibo berichtet werden.

Der Kauf
=======
Immerhin 14,95 Euro waren für dieses Spiel fällig. Da gibt es durchaus preiswertere Varianten, aber einerseits hatte ich beim Kauf noch einen Tchibo-Gutschein, andererseits erwies sich das vom Kaffeeröster angebotene Spiel als qualitativ besonders hochwertig. Da hatte ich wohl alles richtig gemacht.

Der Hersteller
==========
Das Spiel wurde hergestellt für die Tchibo GmbH, Überseering 18, 22297 Hamburg, Internet: www.tchibo.de.

Das Aussehen
===========
In einem grünen Beutel mit Zugband war der Inhalt des Spiels zu finden. Der besteht aus zwei Westen in unterschiedlichern Farben (eine ist vorwiegend orange, die andere in erster Linie türkis) mit Klettflächen auf Vorder- und Rückseite, die durch einen Klettverschluss in der Weite auch regulierbar sind, sowie vier farblich passenden Softbällen.

Die Werbung
==========
Tchibo preist das Spiel in seinem Online-Shop so an:

Beim Spielen mit diesem Klettball-Set sind Zielsicherheit und Geschicklichkeit gefragt! Die beiden Westen in unterschiedlichen Farben sind auf der Vorder- und Rückseite mit Klettflächen versehen, auf denen die Softbälle haften bleiben. So werden auf spielerische Weise Motorik und Zielgenauigkeit gefördert.

Meine Meinung
===========
Das von mir gekaufte Spiel ist für Kinder im Alter ab vier Jahren vorgesehen - das passte ja ganz genau. Und natürlich sind zwei Spieler dabei gefragt - also meine beiden Enkelkinder. Wir verbrachten unsere Urlaubstage in einem Ferienhaus - und natürlich hatte ich geglaubt, dass draußen, aus dem Rasen vor dem Haus, gespielt werden würde. Aber: Das Wetter spielte nicht so richtig mit, und bei Dauer-Regen macht auch so ein Klettballspiel draußen keine Lust. Um so erstaunter war ich, dass völlig problemlos auch im großen Wohnzimmer des Hauses gespielt werden konnte.

Erklärt werden musste das Spiel den Kindern eigentlich nicht. Lediglich beim Anziehen der zu 100 % aus Polyester bestehenden Westen wurde etwas Hilfe seitens der Erwachsenen benötigt: Die Westen werden einfach über den Kopf gezogen und können dann mit Klettverschlüssen an beiden Seiten passend eingestellt werden - sowohl mein vierjähriger Enkelsohn als auch seine zwei Jahre ältere Schwester beschwerten sich nie, dass die Westen nicht passen oder sich allein wieder öffnen würden - das war gut so. Und dann begann auch schon das lustige Spiel: Beide Kinder liefen im Zimmer einerseits stets voreinander weg, um nicht mit einem der Bälle getroffen zu werden, mussten aber zugleich auch die Nähe des anderen suchen, um den mit den Bällen zu markieren. Hier sind also Motorik, Schnelligkeit und Zielgenauigkeit gleichermaßen gefragt, was ich für einen hervorragenden Ansatz halte. Und natürlich wurde immer wieder mal eines der Kinder vom anderen getroffen, wobei ich positiv erstaunt feststellen wurde, dass in diesem Falle die Softbälle auch wirklich an den Klettflächen der Westen kleben blieben. Das Spiel sorgte für gute Stimmung, wobei unsere beiden Zwerge sich gar nicht damit beschäftigten, einen Sieger zu ermitteln, sondern einfach nur liefen, sich duckten und die Bälle warfen - auch das kann ich nur als gut bezeichnen. Und so folgte eine Runde des Spiels der nächsten - bestimmt 30 Minuten lang wurde gespielt, die Kinder verausgabten sich dabei doch recht stark. Und am nächsten Tag wurde gleich wieder nach diesem Spiel gefragt, um die nächsten Runden einzuleiten.

Der kaufende Opa also war begeistert von dem, was er da für den Nachwuchs mit auf Reisen genommen hatte. Allerdings hatte er Probleme, nach der entsprechenden Aufforderung selbst mitzuspielen: Der Kopf passte zwar noch soeben durch die dafür vorgesehene Öffnung der Weste, die aber ließ sich des Leibesumfanges eines Erwachsenen wegen nicht schließen. Und damit kann zwar auch gespielt werden, die flatternde Weste allerdings ist nur schwer zu treffen - eigentlich ist das sinnlos. Dennoch: Das Spiel hat mir sehr gut gefallen, weil Westen und Bälle offenbar sehr gut verarbeitet werden und weil die Kinder gleich in mehrfacher Hinsicht durch dieses Tchibo-Produkt gefordert werden. Übrigens hatte auch der Enkelsohn, der mit seinen vier Jahren ja gerade einmal das Mindestalter für dieses Spiel erreicht hat, überhaupt keine Probleme damit. Seine Schwester traf zwar öfter, aber der guten Laune tat das keinen Abbruch. Und so bin ich mir sicher, die 14,95 Euro hervorragend investiert zu haben, zumal das Spiel nun erst einmal zur Seite gelegt und dann im nächsten Frühjahr wieder herausgeholt wird. Ich bin mir sicher, dass es auch dann wieder auf die entsprechende Begeisterung stoßen wird.

Fazit: Ein sehr guter Kauf!