Brita Aluna
Fast wie eigenes Quellwasser - Brita Aluna Wasserfilter

Erhältlich in: 2 Shops

Fast wie eigenes Quellwasser
Brita Aluna

wakeful

Name des Mitglieds: wakeful

Produkt:

Brita Aluna

Datum: 17.08.09

Bewertung:

Vorteile: Besserer Geschmack, mehr Aroma bei Tee+Kaffee, schützt Geräte vor Verkalkung

Nachteile: Fassungsvermögen, teure Austauschfilter

Moin liebe dooyoo's,

ich möchte Euch nun von unserem Wasserfilter berichten, den wir vor einigen Wochen gekauft haben:

BRITA
Aluna
Wasserfilter
2,4 Liter
Preis: 14,99 EUR (bei REWE im Angebot)


**************
Hersteller:
**************

BRITA GmbH
Heinrich-Herz-Str. 4
D-65232 Taunusstein
Tel. 0800-7547547
www.brita.de


********************
Meine Kaufmotivation:
********************

Wir haben schon länger nach einem Wasserfilter Ausschau gehalten und im Internet auf der Brita-Homepage einiges gelesen und Preise verglichen. Der Grund, warum wir uns einen derartigen Filter anschafften wollten war eigentlich ganz einfach: wegen unserer 9 Monate alten Tochter. In unserer Region ist zudem das Wasser extrem kalkhaltig, was sich auch regelmäßig an Wasserkocher, Flaschenwärmer & Co. bemerkbar macht. Vor einigen Wochen war dann bei unserem REWE-Markt dieser BRITA Wasserfilter im Angebot und da haben wir dann zugeschlagen.


*********************
Technische Daten:
*********************

Wasserfüllmenge: 2,4 Liter total
Wasserfilter: 1,4 Liter
Der Filter passt in die Kühlschranktür zur Kühlung
Er ist - bis auf den Deckel - spülmaschinengeeignet
Elektronisches Memo im Deckel erinnert an monatlichen Filterwechsel


*****************
Mein Erfahrung:
*****************

Unser BRITA Wasserfilter war im Karton verpackt. Er besteht aus drei Plastikteilen. Einmal das durchsichtige Gefäß in dem sich später das Wasser sammelt, dann der Trichter für den Filter sowie der Deckel. Trichter und Deckel sind jeweils weiß.

Ein Filter liegt der Packung bei. Die Austauschfilter (monatlich zu ersetzen) kosten um die 18 EUR (z. B. ebay) für drei Stück. In größeren Paketen werden sie dann günstiger. Hier lohnt sich unbedingt der Preisvergleich. Bei uns im REWE-Markt sollten die Ersatzfilter jedenfalls einiges mehr kosten. Der Filter lässt sich sehr einfach vor dem ersten Gebrauch in den Trichter unten einsetzen. Bei unserem System besitzt der Deckel keine Einfüllöffnung, so dass man ihn zum Befüllen mit Wasser zunächst abnehmen muss. Man hält ihn dann einfach unter den Wasserhahn und lässt den Trichter mit Wasser vollaufen. Deckel wieder drauf und das Wasser braucht dann ungefähr eine Minute, ehe es im Auffangbehälter vollständig landet. Bei der ersten Nutzung muss man den Filter zunächst aktivieren. Das heißt, man muss ihn zwei Mal mit Wasser füllen. Ab der 3. Füllung ist der Filter Einsatzbereit und der "BRITA-Meter" zählt dann rückwärts und zeigt an, wann der Filter auszutauschen ist (etwa nach vier Wochen).

Der Geschmack: mein Mann und ich waren wirklich gleichermaßen überrascht. Das gefilterte Wasser schmeckt EINDEUTIG anders. Ich kann es eigentlich nur schwer beschreiben. Es schmeckt klarer, weicher irgendwie. Mein Mann trinkt morgens immer eine Kanne mit schwarzem Tee. Der sieht nach dem Brühen jetzt nicht mehr so trübe aus, wenn er etwas länger zieht, sondern wirklich nach wie vor klar. Was mir beim Cappuccino aufgefallen ist: er schmeckt mit dem gefilterten Wasser jetzt stärker und aromatischer, fast sogar bitterer als ohne das gefilterte Wasser. Man merkt den Unterschied bei uns wirklich sehr deutlich.

Wir nutzen den Wasserfilter den ganzen Tag über. Sei es für die Kaffeemaschine, für den WasserMax, Wasserkocher und eben für Babywasser. Was mir nicht ganz so gut gefällt, ist die doch eher geringe Fassungsmenge an gefiltertem Wasser. Denn 1,4 Liter habe ich sehr schnell verbraucht und das Durchlaufen dauert auch seine Zeit.


***********
Mein Fazit:
***********

Mir gefällt dieser Wasserfilter sehr gut. Für unseren Bedarf ist er derzeit ausreichend, wenngleich auch das Fassungsvermögen gerne 2 Liter betragen könnte. Es gibt sicherlich BRITA-Modelle, die teurer und vielleicht auch noch besser sind, aber als Einsteigermodell finde ich den Aluna sehr gut. Der Unterschied zwischen dem Wasser aus der Leitung und dem frisch gefilterten Wasser ist sehr deutlich und das gefilterte Wasser schmeckt auch deutlich besser. Für das 1,4 Liter Fassungsvermögen und die doch recht teuren Austauschfilter ziehe ich einen Stern ab, denn das Fassungsvermögen könnte doch etwas mehr betragen und die Filter etwas günstiger sein. Ansonsten durchaus eine Kaufempfehlung von mir!


Vielen Dank für's Lesen, Bewerten & Kommentieren!
Eure wakeful

Fazit: ...nu schmeckt das Leitungswasser!

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Reinigung:    
Qualität:    
Weitere Produkte: