Snom 820
schick, modern, aber nicht für alle nutzbar - Snom 820 VoIP Telefon

Produkttyp: Snom VoIP-Telefone

schick, modern, aber nicht für alle nutzbar
Snom 820

Ein+Mainzer+IT-Consultant+f%FCr+BPM

Autor-Name: Ein Mainzer IT-Consultant für BPM

Produkt:

Snom 820

Datum: 28.07.09

Bewertung:

Vorteile: Farbdisplay, schick, modern

Nachteile: keine Exchange oder Outlook Integration, viele Kabel beim SNOM Adapter für wireless Headsets

Ich nutze das SNOM 820 seit rund einem Monat.
Das Telefonieren klappt sehr gut, aber das sollte es bei dem Preis auch. Ich nutze es zusammen mit einem hosted PBX. Alles ok.
Das Farbdisplay ist gut zu lesen, man kann aber als Einzelunternehmer nicht viel damit anfangen, weil man keine eigenen XML Anwendungen für das SNOM hat und es auch keine downzuloaden gibt.
Was ich gerne hätte, wäre dass ich meine Kontakte aus Microsoft Exchange 2007 Server (ebenfalls hosted) im SNOM 820 auswählen könnte, aber eine Integration in Exchange gibt es nicht, was ich sehr sehr schade finde. Auch eine Integration in das lokale Outlook gibt es nicht, obwohl ja beides im selben LAN ist. Es gibt keine SNOM Software oder mir bekannte Drittsoftware, mit der ich die Namen im Display vom SNOM sehe, wenn wer anruft oder dass ich beim Drücken der Telefonbuchtaste auf das Outlook Kontakteverzeichnis zugreifen könnte. Man kann nur umgekehrt mit TAPI Treibern aus Outlook heraus Nummern wählen, aber das geht mit jedem ISDN Telefon auch und dann brauche ich kein Farbdisplay mehr.
Ich kann bestenfalls Kontakte aus Outlook in CSV Files exportieren und dann manuell im webbrowser vom SNOM 820 importieren, aber aufgrund der vielen Nummern pro Kontakt und der internationalen Nummernschreibweise +49 usw. ist das sehr schwierig und aufwendig. Das ist wie ganz früher bei den Handys, in den Neunzigern.
Ich habe das SNOM 820 mit WLAN Stick gekauft. Es geht nur ein Kabel ins Telefon: Strom. Toll!
Leider wird das zunichte gemacht, denn ich habe auch ein wireless Headset und dann braucht man zwingend immer einen SNOM Adapter. Nicht nur, dass der wieder Geld kostet (40-50 euro), sondern er zaubert einem auch mehrere Analogkabel auf den Schreibtisch. Ich habe Kabelwurschtelei und eine blöde schwarze Box (Adapter), obwohl Headset (320 Euro von Plantronics) und SNOM 820 (etwa 370 Euro) Wireless sind. Mit Innovation hat das nix zu tun. Jedes billige Handy kann das besser: Hier habe ich auch keine schwarze Box in der Hemdtasche und Kabel raushängen, sondern es geht komplett ohne Kabel.
Das sind eigentlich meine Hauptkritikpunkte an den SNOM 820: Kabel trotz angeblicher wireless, fehlende Exchange / Outlook Integration und in der Folge ein tolles Farbdisplay, was kaum genutzt wird. Es sieht bestenfalls bunt aus, ist gut zu lesen, aber die Größe und Darstellungsmöglichkeiten werden nur nutzbar in einer großen Firma mit LDAP Verzeichnis, Microsoft Communication Server und eigenen XML Anwendungen.
Ein letzter Punkt ist die massive Werbung für das Camrivox Plugin für Outlook: Die Firma ist pleite und wenn man in Berlin bei SNOM anruft ist keiner zuständig und hilft weiter. Man solle bei Camrivox anrufen...da ging aber keiner ran und die Downloadwebsite war auch unten. Die Software konnte ich mehrere Tagee nicht starten, weil er sich beim Start IMMER mit dem Camrivix Lizenzserver verbinden will, aber genau der war nicht mehr erreichbar.
Lustig ist auch der Hinweis auf die Funktion "Wartemusik" einspielen zu können, während man Gespräche hält / parkt / weiterleitet. Tatsächlich gibt es diese, man kann dort aber nicht eine MP3 Datei angeben oder ähnliches, sondern einen SIP Musikserver. Leider bietet SNOM aber keinen an und nach langem googeln konnte ich auch keinen finden. Statt dessen fand ich viele User in Foren, die wie ich fragten, wie das geht, wo es Anbieter gibt. Aber nicht einen einzigen Anbieter scheint es dafür zu geben. SNOM wurde das anscheinend auch selbst so oft gefragt, dass sie nun in den eigenen FAQs schreiben, dass sie keine Anbieter kennen und keine nennen können! Damit ist das Werben mit dieser Funktion eigentlich schon fast unseriös. Letztlich kann das nur eine große Firma mit eigenem Wartemusik Server umsetzen (das geht dann aber auch mit jedem ISDN Telefon). Ein Einzelunternehmer wie ich kann damit nichts anfangen.
Fazit: Gutes Telefon, bietet aber für einen Einzelunternehmer kaum handfeste Vorteile gegenüber einem ISDN Telefon.

Fazit: gut, aber in vielen wichtigen Bereichen verbesserungsfähig

Weitere Angebote

sparhandy.de - DIE Flatrate-Experten
http://www.sparhandy.deTop Marken Handys & freie Wahl des Netzbetreibers bei Sparhandy.de!Testberichtehttp://www.sparhandy.de