AVM FRITZ!Fon MT-D
Telefon mit vielen Funktionen - AVM FRITZ!Fon MT-D VoIP Telefon

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: AVM VoIP-Telefone

Neuester Testbericht: ... sind die wichtigsten Eigenschaften des AVM - Fritz!Fon MT - D. Desweiteren ist eine einfarbig... mehr

Telefon mit vielen Funktionen
AVM FRITZ!Fon MT-D

TurboFranky

Name des Mitglieds: TurboFranky

Produkt:

AVM FRITZ!Fon MT-D

Datum: 29.08.10

Bewertung:

Vorteile: sehr viele Funktionen, benachrichtigung bei mails

Nachteile: keine Beleuchtung

Vom Handy aus bin ich mittlerweile viele Komfortfunktionen gewöhnt, die ich im Alltag nicht mehr missen möchte. Als Beispiel sei die Möglichkeit genannt, einem Kontakt im Adressbuch mehrere Telefonnummer, also Privat-, Mobil- und berufliche Nummer zuzuweisen. Umso mehr hat es mich gestört, dass am Festnetztelefon meist nur sehr eingeschränkte Basisfunktionen vorhanden sind.

In unserem Homeoffice haben wir eine kleine Telefonanlage - die FritzBox FON WLan. Zwar kann man daran so gut wie jedes Endgerät anschließen, aber bei meinen alten Siemenstelefonen blieben viele Funktionen auf der Strecke, die die Box mit dem "passenden" Endgerät sonst eigentlich leisten kann. Für 40 Euro habe ich mir deshalb das Fritz Fon MT-D zugelegt.

+++ Was kann das Telefon +++

In der Verpackung finden sich das Mobbilteil und die Ladehalterung. Das Anzeigefeld ist in schwarz-weiß gehalten. Mich stört das nicht. Beim ersten Einschalten muss man das Telefon mit der Basisstation "verheiraten". Dafür gibt es an der Box eine DECT-Taste. Das Telefon wurde problemlos sofort erkannt. Ab nun sind viele Funktionen sofort verfügbar.

Um auf den Anfang meines Textes zurückzukommen: Das Fritz-Fon holt sich die Adressbucheinträge aus der Software der Basisstation. Das heißt, jedem Kontakt können nun auch auf dem Festnetztelefon mehrere Nummer und sogar individuelle Klingeltöne zugeordnet werden. Neue Nummern können auch über das Mobilteil hinzugefügt werden.

Besonders überzeugend finde ich, dass das Telefon sowohl Festnetz als auch Internettelefonie beherrscht.

+++ Tonqualität +++

Wer heutzutage etwas auf sich hält, protzt mit den Buchstaben "HD". So auch der Hersteller des Telefons, der von "HD-Telefonie" schwärmt. Das ist zwar Unsinn, aber die Tonqualität des FritzFons ist absolut in Ordnung. Auch wenn das Gerät quer durch unser Haus getragen wird, stört das die Verbindungsqualität nicht.

Apropos Tonqualität: Das Telefon kann polyphone Klingeltöne wiedergeben.

+++ Pluspunkte +++

Das Telefon lässt sich als eines der wenigen mit neuer Firmware updaten. Gut finde ich auch, dass ich nun am Telefon über sämtliche eingehenden Nachrichten, also auch e-mails informiert werde. Das funktioniert über eine blinkende Leuchtdiode wie man sie vom Blackberry kennt. Die Akkulaufzeit ist sensationell, bis zu fünf Stunden Dauertelefonate oder sechs Tagen standby sind drin.

Erwähnenswert ist zudem die Klassifizierung als strahlungsarm.

+++ Schwachpunkte +++

Die Tastatur des Telefons ist leider nicht beleuchtet. Das kann man verschmerzen, aber ein schönes Feature wäre es dennoch.

+++ Die Funktionen im Einzelnen +++

Das Telefon kann alles, was man heute erwarte kann, also zum Beispiel freisprechen. Anzeigen des Anrufers, bzw der anrufenden Nummer, Makeln, Anklopfen, Rufumleitung und Dreierkonferenz. In Kombination mit der Box stehen verschiedene Anrufbeantworterfunktionen zur Verfügung.

+++ Mein Fazit +++

Das Telefon macht nur Sinn, wenn man ohnehin eine FritzBox verwendet. Denn ein bisschen Arbeit ist es schon, die einzelnen FritzBefehle in der Bedienungssoftware zu konfigurieren. Dann aber zeigt das Telefon seine Stärke.

Fazit: sehr gute Erweiterung für Fritz Box

Weitere Testberichte: im Bereich VoIP Telefon