Vichy Dercap Aufbau Repair Creme Shampoo 200 ml
Das soll Haare reparieren - Vichy Dercap Aufbau Repair Creme Shampoo 200 ml Vichy

Neuester Testbericht: ... Produkt also den Namen. Es ist laut herstellerhinweis für trockenes, strapaziertes und brüchiges Haar geeignet. Vichy erklärt die Wirk... mehr

Das soll Haare reparieren
Vichy Dercap Aufbau Repair Creme Shampoo 200 ml

TurboFranky

Name des Mitglieds: TurboFranky

Produkt:

Vichy Dercap Aufbau Repair Creme Shampoo 200 ml

Datum: 02.02.09

Bewertung:

Vorteile: riecht gut, sehr mild, sehr ergiebig

Nachteile: sehr hoher Preis

Für ein Shampoo würde ich normalerweise keine neun Euro (für 200 Milliliter Inhalt) ausgeben, aber für das "Aufbau Repair Creme Shampoo" von Vichy musste ich zum Glück nichts bezahlen, denn es war Teil eines Weihnachtsgeschenkes. Einem geschnekten gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul und warum soll ich meinen Haaren eigentlich nicht mal eine "Reparatur" gönnen. Schließlich beansprucht die trockene Heizungsluft nicht nur die Haut, sondern auch das Haar. Seit zwei Wochen habe ich das Shampoo in Gebrauch und möchte nun über meine Erfahrungen berichten. Das Shampoo wird in einer weißen Plastikflasche mit gelbem Klappdeckel verkauft - und zwar nur in Apotheken oder hochwertigen Kosmetikläden.

+++ Was ist besonders daran? +++

Auf den ersten Blick handelt es sich um ein ganz normales Shampoo - es sieht weiß aus, ist vergleichsweise dünnflüsig und ist relativ milde parfümiert. Der Geruch geht Richtung Mandeln. Mit etwas Wasser schäumt das Shampoo gut, aber nicht zu stark. Das Geheimnis dieses Shampoos soll der Wirkstoff Ceramid sein. Dieser soll die Fähigkeit besitzen, die Haarfaser zu kräftigen und zu "reparieren". Ceramid gibt dem Produkt also den Namen. Es ist laut herstellerhinweis für trockenes, strapaziertes und brüchiges Haar geeignet.

Vichy erklärt die Wirkungsweise von Ceramid wie folgt: "Dank seiner haarähnlichen Struktur gelangt das Aufbau-Ceramid bis tief zwischen die Hornschüppchen und baut dort den Zellkitt wieder auf. Er stellt so den Zusammenhalt der Cuticula wieder her und repariert und kräftigt die Schutzhülle der Haarfaser." Nun wäre es natürlich schön zu wissen, was eine "Cuticula" ist. Ich habe es mal nachgeschlagen. Es handelt sich um "die äußere Rindenschicht des Haares, bestehend aus übereinandergreifenden Zellen" (aus Wikipedia).

Sagen wir mal so: Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass das Shampoo meinem Haar gut tut. Es fühlt sich weich und geschmeidg an und hat auch einen seidigen Glanz. Ausßerdem riecht es sehr angenehm. Und greift offensichtlich die Kopfhaut nicht an, denn die fühlt sich entspannt an. Insofern ist es ein gutes Shampoo. Ob der "Repair"-Effekt tatsächlich nachweisbar und vor allem langanhaltend ist, da bin ich etwas skeptisch. Allerdings habe ich auch keine echten haarprobleme, bin also vielleicht der falsche "Patient" für die Reparaturkur.

Die Ergiebigkeit des Produktes ist sehr gut, man benötigt nur eine kleine Menge.

+++ Anwendung +++

"Sanft und sorgfältig auf die Kopfhaut aufmassieren", empfiehlt der Hersteller. Anschließend soll man den Schaum kurz einwirken lassen und dann abspülen. Mir fällt es immer etwas schwer, zu glauben, dass durch eine so kurze Einwirkzeit eine anhaltende Wirkung zustande kommen soll. Aber das ist eine Laien-Meinung.

+++ Fazit +++

Das "Aufbau Repair Creme Shampoo" von Vichy ist ein sehr angenehmes, allerdings auch sehr teures Haarshampoo. Mir persönlich ist der Preis für eine (in meinem Fall) kaum nachprüfbare Wirkung zu hoch. Deshalb werde ich mir dieses Shampoo nicht nachkaufen. Allerdings mag das bei Menschen mit echtem Problemhaar anders sein.

Fazit: Die reparatur-Wirkung kann ich nicht bestätigen, sonst ein gutes Shampoo