Bryston 4B
Brystons Klassiker - Muskelmann für zarte Töne - Bryston 4B Verstärker

Produkttyp: Bryston Verstärker

Neuester Testbericht: ... optimale Kanaltrennung für eine bestechend genaue räumliche Wiedergabe. Alle Bryston-Endstufen durchlaufen vor Auslieferung weiter e... mehr

Brystons Klassiker - Muskelmann für zarte Töne
Bryston 4B

mv038856

Name des Mitglieds: mv038856

Produkt:

Bryston 4B

Datum: 20.03.02, geändert am 21.03.02 (1537 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Phänomenaler Klang, 20 (!) Jahre Garantie, unkaputtbar

Nachteile: Mittlerweile nicht mehr billig

Die Bryston 4B ST ist mittlerweile meine dritte Bryston-Endstufe - nicht, dass die anderen alle kaputt gegangen wären, es ist die kompromisslose Qualität dieser Endstufen, die mich restlos überzeugt hat und die die 4B zur mit Abstand meistverkauften Endstufe im Hause Bryston gemacht hat.

Wie alle klassischen Bryston-Endstufen ist auch die 4B ST eine Doppel-Mono-Endstufe. Ausser Gehäuse und ein paar Schaltern müssen sich die 2 Kanäle NICHTS teilen. Das bedeutet optimale Kanaltrennung für eine bestechend genaue räumliche Wiedergabe.

Alle Bryston-Endstufen durchlaufen vor Auslieferung weiter einen 100-Stunden Burn-In-Test, nachdem sie dann gemessen werden. Dieses Messprotokoll liegt jedem Verstärker dann bei.

Es soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass diese Endstufen praktisch jeden Lautsprecher antreiben können, selbst wenn dieser als leistungshungrig und impedanzkritisch gilt. Das Netzteil mit über einem Kilowatt Leistung verhilft dem Verstärker mit zu einer Nennleistung von
2x 250 Watt an 8 Ohm
2x 400 Watt an 4 Ohm
1x 800 Watt an 8 Ohm (gebrückt),
was für den Hausgebrauch mehr als genug sein sollte...

Aber es sind nicht die Wattzahlen, die einen Bryston-Verstärker ausmachen, es ist das Gesamtkonzept:
Kann jeden Lautsprecher antreiben, ist klangneutral, macht Musik lebendig, reproduziert feinste Details und kann dennoch jederzeit richtig loslegen, ist langlebig (20 Jahre Garantie!), hervorragend verarbeitet, aber doch zurückhaltend designt.

Daher gibt es nur ein Urteil: Two Thumbs up!

Fazit: