PNY Attaché Premium Capless 4 GB
Klein, Kompakt, Geil... - PNY Attaché Premium Capless 4 GB USB Stick

Produkttyp: PNY USB-Sticks

Neuester Testbericht: ... vorne bringt deswegen unbedingt kaufen. Gibt's da noch mehr... Also die Palette von PNY die Conrad im Angebot hatte war wirklich riesig... mehr

Klein, Kompakt, Geil...
PNY Attaché Premium Capless 4 GB

DJ_Purzelchen

Name des Mitglieds: DJ_Purzelchen

Produkt:

PNY Attaché Premium Capless 4 GB

Datum: 18.12.16

Bewertung:

Vorteile: siehe Bericht

Nachteile: siehe Bericht

Klein, Kompakt, Geil...

Heute möchte ich euch ein kleines nettes Spielzeug vorstellen was ich mir mal besorgt habe um den USB Anschluss meiner neuen Anlage zu testen und ich kann jetzt schon sagen das ich hellauf begeistert bin, da mir dieses kleine feine Ding momentan echt weitehilft, deswegen sag ich jetzt schon mal nicht lange überlegen sondern holt euch auch so einen kleinen, fast unsichtbaren Helfer ins Haus...

Wat is dat nu wieder fürn Blödsinn...

Ja wat is dat??? Kein Blödsinn versprochen. Es handelt sich hierbei um einen kleinen USB Speicherstick. Und was macht man damit? Klar Daten jeglicher Art Speichern. Und was will Purzel damit? Na Daten speichern. Aber wofür? Na seine neue Anlage hat doch einen USB Port da kann man das doch mal machen weil der Purzel dadurch jede Menge Vorteile hat aber dazu Später mehr.

Warum eigentlich...

Hauptsächlich wegen der Anlage mit dem USB Port. Ich dachte mit warum sollte ich den denn nicht nutzen wenn er schon mal da ist. Kurzerhand sagte ich meiner Freundin bring mir doch mal bitte einen USB Stick mit mindestens 4 GB Speicherplatz mit wenn du heute in die Stadt fährst. Naja das erste Ergebnis das ich dann Abends zu sehen bekam war nicht ganz so prall. Ich hielt etwas in der Hand was einem USB Stick sehr ähnlich war nur leider war es kein Speicherstick. Meine mir Angetraute hatte sich leider vergriffen und brachte mit einen USB Bluetooth Adapter mit. Naja is ja nicht so schlimm kann ja mal passieren nur den brauchte ich ja nicht. Gut war das der kleine noch Originalverpackt war. Ich lies mir also den Zahlungsbeleg geben und machte mich am nächsten Tag selber auf. Vorher schaute ich mich ein wenig im Netz nach Angeboten um. Der Bluetooth Adapter war von Saturn aber da waren mir die Speichersticks leider etwas zu teuer und da fiel mir Conrad ein. Also mal schnell auf die Seite geklickt und was sah ich da? Sonderangebote von Sticks anlässlich des Geburtstages. Für mich war also klar morgen geht's zu Konrad.

Am nächsten Tag war es dann soweit. Zuerst ab zu Saturn den einen wieder zurückgeben. War auch kein Problem da noch Original Verpackt. Und dann 10 Minuten weiter zu Conrad. Ich ging rein und war erstmal Baff. Millionen *fg* von Sticks vielen in mein Auge also musste ich erst mal schlucken. Aber dann viel es mir relativ leicht einen Stick auszuwählen. Ich Entschied mich für ein Modell der Marke PNY, um es genauer zu sagen für den PNY attache Premium. Gesagt gekauft. An der Kasse also das Geld ausgepackt und 7,95 Euro bezahlt. Das ist ja günstig dachte ich. Hatte vorher nicht auf den Preis geachtet. Und da kamen mir die ersten Zweifel. So viel Speicher für doch so wenig Geld? Hmm lassen wir uns mal Überaschen ob der kleine auch was taugt. Mit dem Gerät in der Tasche ging es dann wieder nach Hause.
Komm raus da...

Dort angekommen mußte ich erst mal schweres Gerät auspacken. Wie üblich war dieser Stick auch in Hartplastik verpackt und das bekommt man ja mit den Händen nicht auf. Aber ICK bin ja nich umsonst der Purzel. Also schnell die Schere geholt und die Verpackung aufgeschnitten. Nun nahm ich ihn das erste mal in die Hand und richtete ihn zum Himmel JAAAAAAAAAAAAA *fg*. Da war er also der kleine. Aber wo ist der USB Anschluss. Ich sehe nur eine kleines Plastik ding vor mir. Gibt's da einen Trick? Ja den gibt es nach einigen Minuten des Drehversuches, wie es auf der Verpackung aufgemalt ist, kam mir die Erleuchtung. Durch ein leichtes Ziehen flutscht der USB Anschluss aus der Halterung und schon lässt er sich drehen. Der Vorteil durch diesen Mechanismus ist das der Anschluss nicht verdreckt oder Beschädigt werden kann. So das haben wir jetzt mal rein in den Laptop. Ich benutze Windows Vista und der Stick wurde nach wenigen Sekunden erkannt und erschien auf meinem Monitor. Jetzt konnte es losgehen. Ich entschied mich mal schnell ein par Musik und einen Video Titel drauf zuspielen. Es waren ungefähr 1 GB an Daten und diese wurden in ca 3 Minuten verschoben. Ich finde eigentlich recht Fix. So nun also ab in die Anlage.

Rein mit ihm...

Gesagt getan. Ich schob die Klappe des Anschlusses also nach oben und führte den Stick in den USB Port ein *fg*. So nun also Anlage und Fernseher angestellt und mal die USB Quelle ausgewählt. Und siehe da die Anlage erkannte den Stick und ich sah die einzelnen Dateien auf dem Bildschirm des Fernsehers. Juhu er wird erkannt und jetzt muss er nur noch funktionieren. Ich wählte also den ersten Musiktitel und es ging los. Ohne Stopp oder sonst etwas konnte ich den Titel hören. Und was ist mit Videos? Ja probieren wir es doch mal. Ich wählte das Video und nach wenigen Sekunden lief auch dieses ohne ruckeln ect. So nun wollte ich aber noch wissen ob ich mir auch Bilder auf meinem mega Fernseher anschauen kann. Also mal schnell einige drauf ziehen und testen. Und es geht. In einer rat Diashow laufen die Bilder über meinen Fernseher so wie ich sie vorher im Ordner angelegt habe. Ungefähr alle 5 Sekunden erscheint ein neues Bild. Und nicht nur bei Bildern ist es so auch bei den anderen Dateien. Sie werden alle nach einander gespielt sobald ein Track oder Video beendet ist.
Was hat der Purzel davon...

Ganz einfach er spart Geld und Arbeit. Die Dateien die ich mir ansehen oder anhören möchte muss ich jetzt nur noch auf den Stick ziehen. CDs oder DVD Brennen fällt weg weil warum brennen wenn es auch einfacher geht. Das spart schon mal Zeit da mit wenigen Klicks die Daten auf dem Stick sind und es wesentlich schneller geht als ein Brennvorgang. Zudem spare ich auch noch Geld da ich nun keine Rohlinge mehr kaufen muss auf die ich meinen Daten ziehe. Natürlich hat der Stick auch einen Nachteil wenn ich zum Beispiel zu meiner Mutter fahre um ihr neue Bilder zu zeigen. Ihr Fernseher hat keinen USB Port genauso wenig ihr DVD Player. Baer in jedem normalen Haushallt ist heutzutage ein PC vorhanden und die haben ja bekannter weise einen USB Port. Somit gefällt mir diese Lösung doch recht gut. Was noch dazu kommt ist das der Stick klein und Handlich ist und in fast jede Tasche passt. DVDs inklusive Hülle sind da doch schon etwas größer. Und klein ist ja bekannter weise auch leicht. Dazu kommt noch das man kein DVD Laufwerk mehr braucht wenn man seine Daten auf dem Stick transportiert. Lästige Ladegeräusche fallen somit auch weg. Alles in allem also wirklich ein kleines nettes Spielzeug was jeden Haushallt nach vorne bringt deswegen unbedingt kaufen.
Gibt's da noch mehr...

Also die Palette von PNY die Conrad im Angebot hatte war wirklich riesig. Ich hatte die Wahl zwischen 1 GB bis hin zu 16 GB. Ich traf die goldene Mitte. 2 GB hätten 5,95 Euro gekostet also nahm ich 4 GB da 4 ja doppelt so groß ist wie 2 aber nur 2 Euro teurer ist. Ok Ich hab erst überlegt 8 oder gleich 16 GB zu nehmen aber ich wollte das Gerät ja erst einmal testen und man kauft ja nicht die Katze im Sack. 8 GB hätten laut Internet 14,85 Euro und 16 GB 29,95 Euro gekostet. Also die Preise sind relativ Günstig und nicht überteuert. Aber der 4 GB reicht momentan für meinen Bedürfnisse Komplett aus und mehr muss ich erst einmal nicht haben.
Maße und Gewicht...

- Länge: 68 mm
- Breite: 19 mm
- Höhe: 10 mm
- Gewicht: 14 g

An den Maßen ist deutlich zu sehen das der kleine auch wirklich klein ist. Man hätte vielleicht noch etwas an der Länge sparen können wenn man den stick mir einer einfachen Klappe ausgestattet hätte doch dann wäre der Gute Schutz durch das Zieh und Drehverfahren nicht gewährleistet. Mit 14 g ist er wirklich ein Leichtgewicht, und nein er wird nicht schwerer wenn man Daten drauf spielt. Hab ich getestet und ist nicht der Fall *fg*. Klein , Kompakt und einfach gut.

Geschwindigkeitstest...

Ausgeschrieben ist der Stick mit einer Schreibgeswindigkeit von 6 bis 14 Mbits pro Sekunde. Ich hab das mal umgerechnet. Wenn ich 1100 Megabyte an Daten auf den Player ziehe brauch ich ca etwas unter 3 Minuten. Ich rechne also 1100 : 180 Sekunden und komme auf ein Ergebnis von 6,1 Mbits in der Sekunde. Somit haut die Ausgeschriebene Geschwindigkeit also hin das ist doch mal was.

Temperaturen

Die Betriebstemperatur des Sticks liegt zwischen 0 und 70 Grad bei unendlicher Benutzung ohne Pause. Nachdem er 3 Stunden in Betrieb war spürte ich eine leichte Wärme in meiner Hand aber Heißgelaufen war er nicht. Ich glaube auch nicht das der Stick 70 Grad erreichen kann dann müsste er ja schon fast schmelzen das ist er bei mir aber noch nicht und ich denke auch nicht das jemand den Stick Wochenlang laufen lässt daher wird er auch nicht an Überhitzung zu Grunde gehen. Und wie bei allen Technischen Geräten sollte man auf die Raumtemperaturen achten. Aber ich denke nicht das jemand den Stick bei minus 20 Grad in seinen PC steckt der ohnehin nicht funktionieren würde. Deswegen achtet einfach darauf das ihr einen angenehme Temperatur im Raum habt in dem ihr mit dem Stick arbeitet.

Der Anschluss...

Also ich hab den Stick an einem USB 2 sowie an einem USB 1 Port getestet. Ich musste ihn einfach reinstecken und er wurde von alleine erkannt. Die Schreibgeschwindigkeit beim USB 1 Port war natürlich langsamer als beim USB 2 Port aber den USB 1 Port hab ich nur zu testzwecken benutzt und heutzutage bekoomt man ja kaum noch ein Gerät mir einem USB 1 Port.

Kompatibel...

Ich testete den stick unter Windows Vista und Windows XP Professionell. Beide Betriebssysteme erkannten den Stick sofort ohne irgendwelche zusätzlichen Treiber und ich konnte loslegen. Laut Hersteller ist der Stick noch zu Windows 2000, Mac OS und Linux Kompatibel jedoch nicht zu Windows 98 und 95 aber das wird wohl kaum noch jemand benutzen.

Datenmengen...

Je nachdem wie ihr eure Daten komprimiert habt passen unterschiedliche Mengen auf den Stick. Bei mir passen zb 5 Videos in Divx Qualität mit jeweils ca 700 MB Größe drauf. Ungefähr 60 Stunden an MP3 Musik die einen Datenrate von 128 kbits haben und ca 1200 Fotos mit einer Auflösung von 12 Megapixeln. Aber wie gesagt je nach Datenrate kann der Stick unterschiedlich viele Dateien Speichern.

Daten und Fakten...

- USB Stick
- Speicher Größe :4GB
- Schnittstelle : USB 2.0
- Herstellergarantie : 2 Jahre
- Gehäusefarbe : Schwarz
- Preis : 7,95 Euro

Sein Look...

Naja er sieht nun nicht aus wie der Porsche unter den Sticks. Er ist einfach schlicht schwarz. Ohne schnick schnack drauf. Es gibt zwar auch welche von der Firma PNY die dann zb ein Blumenmuster haben aber wofür brauch ich das? Deswegen einfach schlicht schwarz. Der Stick besteht in seiner ganzen Hülle aus Plastik. Das ist aber nicht irgendwie billig verarbeitet. Ok einigen denken jetzt sicher das der schnell kaputt geht aber das denke ich nicht. Ein par mal ist er mir schon abgeschmiert und nichts ist passiert er funktioniert so wie am ersten Tag. Aber ich denke das er unter großen Gewicht bestimmt nachgeben wird da er ja nun nicht aus Titan ist aber das will ich jetzt mal lieber nicht testen *fg*.

Seine Bedienung...

Ist eigentlich kinderleicht wenn man erst einmal den Trick raushat das man ihn ein Stück aus der Halterung ziehen muss und ihn erst dann drehen kann aber ansonsten ist es nur drehen reinstecken und spaß haben. Das bekommt denke ich mal jeder hin auch ein Laie da muss man nicht gleich ins Internet und nach Lösungen suchen wenn er mal nicht so will wie der Nutzer will und bisher hatte ich auch noch keine Probleme mit ihm.

Fazit...

So jetzt kommen wir mal zum Ende. Also für mich hat dieser kleine Helfer wirklich nur Vorteile. Ich Spare Geld, Platz und Speicherplatz auf meinem Rechner. Dazu kommt kein lästiges Brennen mehr und der Ärger fällt weg wenn man mal wieder keinen Rohling zu hause hat und Nachts um 2 dringend einen brauch *fg*. Eine Kinderleichte Bedienung machen diesen kleinen Teufel wirklich für jeden Haushalt brauchbar und der geringe Preis spricht für sich. Ein einfaches Design und ein kleines leichtes Gehäuse runden das Gebotene des Sticks ab. Und seien wir mal ehrlich wo bekommt man denn sonst 4 GB für so wenig Geld???

Euer Purzel...

Fazit: siehe Bericht