Taras Welten - Die erste Season (DVD)
Hervorragende Serie - Taras Welten - Die erste Season (DVD) TV-Serien

Erhältlich in: 2 Shops

Neuester Testbericht: ... tapfere Seele. John Corbett, Keir Gilchrist, Brie Larson und Rosemarie DeWitt machen ihren Job allesamt bestens. John Corbett ist dabei nic... mehr

Hervorragende Serie
Taras Welten - Die erste Season (DVD)

templerthomas

Name des Mitglieds: templerthomas

Produkt:

Taras Welten - Die erste Season (DVD)

Datum: 04.08.12

Bewertung:

Vorteile: interessant, aufklärend, amüsant, ernst, witzig, überraschend

Nachteile: nix

Taras Welten ist eine großartige Serie die der Schnarchsender ARD mal wieder in seinem Programm versteckt. Wer keine Lust darauf hat dem empfehle ich die DVD zu kaufen/auszuleihen. Auf ihr sind alle Folgen der 1. Staffel und die ist rundherum gelungen.

Worum gehts?
Wie der Name schon sagt um Tara. Sie hat eine multiple Persönlichkeitsstörung und hat (zumindestens in der 1. Staffel, in der 2. Staffel werden es sogar mehr) 3 weitere Persönlichkeiten. Da ist zum einen eine 50er Jahre Frauenbild Persönlichkeit, ein ausgeflippter Teenager und Buck, ein Mann! Die übernehmen wechselweise die Kontrolle über Taras Körper. Auslösend ist immer eine Stress-Situation. Der Teenager Charakter und der Mann scheren sich nen Dreck um Taras Leben. Sie verursachen viel Chaos. Der Charakter des Hausmütterchens hat freilich auch seine Mängel.

Genial ist in der 1. Staffel aber wie sie einen Lehrer der ihren Sohn benachteiligt fertigmacht!

Ach ja es gibt neben dem Mann noch eine ausgeflippte Tochter im Teenageralter namens Kate (Brie Larson) - die in der 1. Staffel eine Beziehung mit ihrem Restaurantboss hat - und den wenig jüngeren Marshall (Keir Gilchrist) der schwul ist. Dazu kommt eine recht schräge aber liebenswerte Schwester.

Ich finde die Serie hervorragend. Schauspielerisch liefert Toni Collette eine Glanzleistung ab. Wie sie Buck - den Mann - spielt ist einfach sensationell. Zu Recht erhielt sie dafür Emmy als auch den Golden Globe. Die Charaktere der Familie wachsen einem schnell ans Herz. Vor allem der Ehemann (John Corbett - den meisten wohl als Aiden aus Sex and the city bekannt) ist eine tapfere Seele. John Corbett, Keir Gilchrist, Brie Larson und Rosemarie DeWitt machen ihren Job allesamt bestens. John Corbett ist dabei nicht nur der liebende Ehemann sondern auch mal der coole Typ, der Schläger, der Typ der Sex im Garten will - ok das kommt später... kurzum eine vielschichtige Persönlichkeit.
Die Serie gewinnt ihren Humor vor allem durch die weiteren Identitäten und ihre Differenz zu Tara. Es ist schon faszinierend wie die Familie auf die anderen Identitäten eingeht und mit ihnen lebt.

Dazu klärt die Serie so nebenbei über ein ernstes Thema auf. Die dissoziative Identitätsstörung oder multiple Persönlichkeitsstörung war eine Krankheit über die ich vor der Serie wenig wusste. Ich wusste das die Krankheit durch traumatische Ereignisse in der Kindheit ausgelöst wird. Daher verwirrte mich die 1. Staffel als es in die Richtung ging das eine Vergewaltigung in der Studentinnenzeit auslösend war. Am Schluss wird aber klar das dieses Ereignis nach der Persönlichkeitsspaltung war und die Störung tatsächlich in der Kindheit ihren Anfang nahm. Menschen mit dieser Identitätsstörung haben unterschiedliche Persönlichkeiten die eben abwechselnd die Kontrolle über den Körper übernehmen. Auf der einen Seite erschreckend, auf der anderen SEite faszinierend.

Es wurde herausgefunden das die unterschiedlichen Charakter sogar unterschiedliche Sehstärken haben können! Die Krankheit ist eigentlich ein Schutzmechanismus des Kindes. Es wird auf Überleben aber nicht Leben eingestellt. Durch die Spaltung kann das Kind weiterleben - trotz der traumatischen Ereignisse, ja in der Hauptpersönlichkeit sogar ein recht normales Leben führen.

Dazu möchte ich ein Zitat einfügen:
Auswirkungen auf den aktuellen Alltag

Der Alltag kann durch Zeitverluste und Erinnerungslücken manchmal ziemlich verwirrend sein und es bedarf viel Kraft, dies anderen Menschen nicht merken zu lassen.
Auf der anderen Seite haben MP wie viele Opfer sexueller Gewalt mit Depressionen, Ängsten, Flashbacks und selbstschädigendem Verhalten zu kämpfen.

Ein Tag mit extremen Wechseln der Aussenkontrolle der verschiedenen Anteile kann dann ungefähr so aussehen:

Beim Aufwachen sehe ich Spielsachen im Zimmer herumliegen, die gestern abend noch nicht da waren. Ich öffne meinen Kleiderschrank und wundere mich, dass die Wäsche aus der Waschmaschine jetzt sauber und zusammengelegt darin liegt (praktisch, oder?)

Plötzlich ist es zwei Stunden später und ich kann mich an nichts erinnern. Ich stehe mitten in der Stadt und weiss nicht, wo ich bin und was ich wollte.

Ein anderer Anteil hatte inzwischen die Kontrolle über den Körper. Ich suche den Stadtplan und mache mich auf den Weg nach Hause. War der Hund schon draußen? Eben mal kurz auf der Liste nachschauen. Ja, der Hund hat auch schon gefressen. Wieder verliere ich Zeit.
Der Nachmittag verläuft relativ normal. Aber als ich am Computer sitze, sehe ein paar Notizen in einer anderen Handschrift herumliegen. Schnell gehe ich noch einkaufen.
In meinem Kopf schreien alle durcheinander, jeder will etwas anderes: Eis, Pizza, Bioäpfel...

Eins von den Kleinen weint schon den ganzen Tag.

zitiert nach http://www.frauensache.at /zeitung/ thema/ thema-multiple.htm

Die Serie behandelt das Thema sehr gut. Wer sich mit dem Thema noch nicth auskennt sollte unbedingt mal einschalten oder besser die DVD kaufen.

Die Serie ist laut mehreren Betroffenen Foren die erste Serie die das Thema sehr gut behandelt.

Es gibt Spannung, gute Dialoge, tolle schauspielerische Leistungen, guten Humor - nie auf Kosten der Familienmitglieder - und viel Verständnis für die Persönlichkeitsstörung. Man muss einfach mit Tara und ihrer Familie mitfiebern.


Darsteller: Toni Collette, John Corbett, Rosemarie Dewitt
Regisseur(e): Craig Gillespie, Craig Zisk, Tricia Brock, John Dahl, Brian Dannelly
Komponist: John C. Frizzell, Craig Wedren
Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Anzahl Disks: 3
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Paramount Home Entertainment
Erscheinungstermin: 6. Oktober 2011
Produktionsjahr: 2009
Extras: ein interessantes Interview mit Diablo Cody, dazu ein Audiokommentar mit Diablo Cody und Jill Soloway,
Taras Alter-Egos (Special mit Cast-Interviews) wobei es um die Alter-Egos geht und welcher Schauspieler welchen Charakter mag und was dies bedeutet. Ganz nett.
die Biographien und die Fotogalerie finde ich unnütz. Besser wäre hier ein Beitrag zum Thema des Films gewesen, das fehlt leider. Ich hab mich halt über das Internet zu dem Thema schlauer gemacht.
Spieldauer: 321 Minuten
Preis: 15,99 Euro

Fazit: sehr empfehlenswert