Charmed - Season 2, Vol. 1 (3 DVDs)
Verzaubert Teil 2.1 - Charmed - Season 2, Vol. 1 (3 DVDs) TV-Serien

Neuester Testbericht: ... finden heraus, dass Phoebe eine übernatürliche Verbindung zu einem Sukkubus hat, welche die Männer tötet. Um den Sukkubus zu vern... mehr

Verzaubert Teil 2.1
Charmed - Season 2, Vol. 1 (3 DVDs)

Sa-Sara

Name des Mitglieds: Sa-Sara

Produkt:

Charmed - Season 2, Vol. 1 (3 DVDs)

Datum: 27.10.16

Bewertung:

Vorteile: Viele tolle Folgen, Serie im Allgemeinen

Nachteile: kein Bonusmaterial

Liebe Leser,

Ich berichtete euch bereits über die erste Staffel meiner Lieblingsserie Charmed. Heute ist Staffel 2 an der Reihe.



Vorgeschichte:

Die Schwestern Prue, Piper und Phoebe haben nach dem Tod ihrer Großmutter nicht mehr zusammen gewohnt. Phoebe ist nach New York gegangen und als sie von dort nach San Francisco zurückkehrt, wird die Macht der Drei ins Leben gerufen. Die Schwestern erhalten ihre magischen Fähigkeiten, die ihnen in der Kindheit genommen wurden und bekämpfen damit Dämonen, Warlocks und ähnliche böse Wesen. Sie dürfen ihre Kräfte nur für das Gute und nicht zum persönlichen Vorteil nutzen.



Charaktere:

Prue Halliwell

Prue ist die älteste der drei Schwestern. Sie hat sozusagen die Mutterrolle übernommen nachdem in der Kindheit zunächst die Mutter der drei und später auch ihre Großmutter gestorben sind. Ihre Zauberkraft ist die Telekinese. Außerdem entwickelt sich ihre Zauberkraft weiter und sie kann sich auch astralprojizieren. Das heißt sie kann ihren Körper an einen anderen Ort projizieren und somit an zwei Orten gleichzeitig sein.

Piper Halliwell

Piper ist die mittlere Schwester. Sie vermittelt häufig zwischen den beiden anderen, kann schlecht nein sagen und lässt deshalb viel mit sich machen. Sie hat sich im Übergang von Staffel 1 auf Staffel 2 ihren Traum erfüllt und ihren Job gekündigt, um ihren eigenen Club aufzumachen. Sie nennt den Club P3 (der Name steht für sie und ihre Schwestern, deren Namen alle mit einem P anfangen). Ihre Zauberkraft ist die Fähigkeit, wann immer sie möchte, die Zeit anzuhalten.

Phoebe Halliwell

Phoebe ist die Jüngste und kann mit ihrer Fähigkeit Visionen aus der Zukunft und der Vergangenheit empfangen. Nachdem sie verschiedene kleinere Jobs hatte, hat sie sich entschlossen, wieder aufs College zu gehen, um dort ihren Abschluss zu machen.

Leo Wyatt

Leo ist der Wächter des Lichts der Hexen. Als solcher ist er dafür verantwortlich, zwischen ihnen und einer höheren Macht zu vermitteln, die Schwestern zu warnen vor Unheil, welches über sie kommen wird und er kann mit seinen Händen Wunden heilen. Aber er darf nur solche heilen, die durch den Kampf gegen Dämonen entstanden sind. Er hat sich in Staffel 1 in Piper verliebt und sie auch in ihn, doch ihre Liebe ist verboten.

Dan

Dan wird der neue Nachbar der Mächtigen Drei. In Kontakt kommen die Hexen mit ihm durch seine Nichte Jenny, die vorübergehend bei ihm wohnt. Piper verliebt sich in ihn, nachdem sie und Leo sich getrennt haben und beginnt mit ihm eine Beziehung.

Darryl Morris

Darryl ist Polizeiinspektor und hat mit der Zeit mitbekommen, dass die Schwestern Hexen sind. Er kommt damit recht gut zurecht, hilft den Schwestern, wenn sie seine Hilfe brauchen und informiert die Schwestern, wenn er der Meinung ist, dass sich in seinen Fällen etwas Übernatürliches abspielt.



Handlung

Folge 01: Abraxas

Ein Dämon stiehlt das "Buch der Schatten" und liest es rückwärts. Dadurch machen sich auch die Zaubersprüche rückgängig, die Prue, Piper und Phoebe gegen die Dämonen verwendet haben.

Sie müssen es schaffen, Abraxas ohne das Buch der Schatten zu besiegen.

Folge 02: Hexenjagd

Phoebe hat eine Vision der Zukunft in der sie als Hexe angeklagt auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird. Prue, Piper und Phoebe reisen in die Zukunft, um herauszufinden, wie sie dieses Schicksal verhindern können.
Dabei lernen sie viel über sich selbst und den Weg, den sie eigeschlagen haben.

Folge 03: Voll im Bild

Prue soll ein Bild möglichst schnell versteigern, dabei soll der Preis keine Rolle spielen. Doch bevor es dazu kommt, sieht sie im Bild ein Licht aufleuchten und stellt fest, dass ein Mann im Bild gefangen ist. Durch das Röntgen entdeckt sie eine Aufschrift hinter dem Bild. Als sie diese liest, saugt das Bild sie ein.

Gleiches passiert mit ihrer Schwester Piper, als sie versucht, Prue zu retten. Nun ist es an Phoebe, die Schwestern zu retten, ohne dabei den Dämon im Bild freizulassen.

Folge 04: Pakt mit dem Teufel

Der Manager einer Band hat einen Pakt mit einem Dämon eingegangen, der Dämon sollte ihn erfolgreich machen und dafür muss der Manager ihm Seelen bringen, die er dann quälen kann. Leo sorgt dafür, dass der Manager beschließt, die Band im P3, Pipers Club auftreten zu lassen, damit die Mächtigen Drei den Dämon vernichten können.

Folge 05: Einfach unwiderstehlich

Phoebe wird nachts von Albträumen geplagt, in denen sie Männer verführt und sie danach tötet. Außerdem hat sie außerordentlich hohe Körpertemperatur. Die Schwestern finden heraus, dass Phoebe eine übernatürliche Verbindung zu einem Sukkubus hat, welche die Männer tötet.
Um den Sukkubus zu vernichten, sprechen sie einen Zauber, der Prue zu einem Mann macht, der den Sukkubus anlocken soll.

Folge 06: Der Auserwählte

Eine böse Hexe wird durch Zufall aus ihrem Bann befreit und nur der "Auserwählte" kann sie mir ihrem eigenen Zauberstab vernichten. Leo sorgt dafür, dass die Mächtigen Drei diesen Auserwählten finden und ihn auf seine Aufgabe vorbereiten. Doch der will nichts von seiner Aufgabe wissen.

Die Nachbarin der Mächtigen Drei schafft es schließlich doch, ihn zur Vernunft zu bringen, obwohl sie gar nichts von Hexerei oder ähnlichem weiß.

Folge 07: Die Akasha-Rollen

Die Akasha Rollen sollen angeblich Wissen über die Zukunft enthalten und ein Mann schafft es, diese zu enträtseln. Dämonen, die das Wissen aus dem Kopf saugen können, versuchen nun, an dieses Wissen heranzukommen.
Die Mächtigen Drei beschützen den Mann und vernichten die Dämonen.

Folge 08: Der Schrecken der Tiefe

Prue kehrt immer wieder an den Ort zurück, an dem ihre Mutter ertrunken ist. Dort sieht sie, wie ein Mann ins Wasser gezogen wird und will diesem helfen. Doch ein anderer Mann hält sie auf mit den Worten: "Er gibt ihn nicht mehr her, es ist zu spät". Prue versucht herauszufinden, wer dieser Mann war und den Tod ihrer Mutter zu rächen.

Folge 09: Zwischen Himmel und Hölle

Der Dämon Barbas taucht wieder auf an einem Freitag den 13. Und versucht erneut 13 Hexen bis Mitternacht zu töten. Doch diesmal versucht er eine andere Taktik, er hat über einen Mittelsmann (Bane) eine Auftragskillerin auf die Mächtigen Drei und 10 weitere Hexen angesetzt. Doch Prue kann diese töten und gibt sich in der Folge als diese Auftragskillerin aus, um herauszufinden, wer dahintersteckt.

Barbas manipuliert sie so, dass sie glaubt, ihre Schwestern seien böse und sie müsse sie vernichten, doch Piper und Phoebe können sie vom Gegenteil überzeugen. Dazu machen sie sich Prues neue
Bilder von Charmed - Season 2 [6 DVDs] (DVD)
Charmed - Season 2 [6 DVDs] (DVD) Prue als Manny Hanks
Prue als Manny Hanks
Kraft zunutze, die Astralprojektion.

Folge 10: Mitten ins Herz

Ein Cupido sucht Hilfe bei Phoebe, da ihm sein magischer Ring von einem Dämon gestohlen wurde, der damit versucht, die Paare, die der Cupido zusammengebracht hat, wieder zu trennen und Hass zu streuen. Phoebe kann Cupido nur retten, indem sie ihr Herz öffnet, welches sie jahrelang verschlossen hielt, um nicht verletzt zu werden.

Folge 11: Drei Hexen und ein Baby

Phoebe versucht Polizist Darrel zu überreden, bei seinen Fällen mithelfen zu dürfen. Auf dem Revier entdeckt sie ein ausgesetztes Baby und beschließt, sich darum zu kümmern. Sie hat eine Vision in der sie den Tod eines Mannes sieht. Durch eine Phantomzeichnung findet sie heraus, wohin der kleine Matthew gehört und trifft dort auf einen Geist, der die gesamte männliche Linie der Familie auslöschen will.
Zusammen mit ihren Schwestern findet sie heraus, dass ein Geist vernichtet werden kann, wenn man ein Elixier auf seine Knochen schüttet, oder das Objekt des Fluchs vernichtet wird, das in diesem Fall die Mutter des Opfers wäre. Sie wollen die Knochen mit dem Elixier begießen, doch der Geist entfernt die Knochen und die Mutter des Opfers opfert sich selbst, um ihren Enkel zu retten.



Meine Meinung zu den einzelnen Folgen dieser Staffel:

Meine Meinung zu Folge 1:

Ich finde diese Folge wäre eine gute letzte Folge von einer Staffel gewesen, da Prue in Erwägung zieht, das Hexendasein aufzugeben und zu einer normalen Sterblichen zu werden. Dadurch, dass es eine erste Folge ist, weiß man eigentlich gleich, dass diese Option nicht gewählt werden wird, denn sonst wäre ja die ganze Staffel für die Katz. Das macht die Folge aber nicht weniger spannend. Besonders interessant wird sie dadurch, dass die Dämonen, die Abraxas herbeiruft gegen die Kräfte der Hexen immun sind. So kann zum Beispiel Piper sie nicht erstarren lassen.

Meine Meinung zu Folge 2:

In dieser Folge bereisen die Hexen erstmalig die Zukunft und ich finde es enorm spannend, wie sich die Leben der Hexen entwickeln würden, wenn es so weiter laufen würde, wie bisher. Natürlich ist die Zukunft immer variabel und das wird in dieser Folge auch erstmals bewusst dargestellt, ist aber für die Zukunft von großer Bedeutung. Besonders spannend finde ich, welche Lektion die Hexen lernen müssen und wie manche Dinge zusammenhängen. Hier geht es vorrangig darum, dass die Hexen ihre Kräfte zur Vergeltung anwenden, zunächst nur, um einen Nachbarn zurechtzuweisen, der seinen Hund immer absichtlich vor ihr Haus machen lässt. Doch der Werdegang, der sich daraus ergibt und extrem endet, ist sehr gut geschlussfolgert. Ich finde es in jedem Fall toll, dass die Hexen etwas für sich und über sich lernen.

Meine Meinung zu Folge 3:

Dies ist meiner Meinung nach eine passable Folge, die mir aber nicht sonderlich im Gedächtnis bleibt. Ich finde es sehr verwunderlich, dass Prue nicht schneller auf des Rätsels Lösung kommt, sondern erst als es schon fast zu spät ist. Sie hätte wissen müssen, dass in dem Zeitraum, als der Mann im Bild gefangen wurde noch keine Röntgenstrahlung entwickelt war und er deshalb ein Dämon sein musste, aber sie hat bis zum Schluss geglaubt, einen Unschuldigen vor sich zu haben. Gut finde ich allerdings, dass Phoebe sehr einfallsreich ist und das nicht von dem Klugheitszauber herrührt, den sie ausgesprochen hatte, um einen Job zu bekommen. Sie hat in der Folge das Gefühl, zu dumm zu sein und ist doch am Ende ohne Klugheitszauber diejenige, die beide Schwestern rettet und den Dämon vernichtet.

Meine Meinung zu Folge 4:

Eine ziemlich eklige Folge, denn man kann die gequälten Seelen in dem Körper des Dämons Masselin sehen und hören. Ich finde die Folge ganz ok aber nicht mehr. Zwar werden die Hexen immer intelligenter, wenn es darum geht, einen Dämon zu vernichten und auch das P3 wird durch diese Folge deutlich gefragter, weil dadurch nun eine angesagte Band dort auftritt, aber irgendwie reißt sie mich trotzdem nicht vom Hocker. Gut finde ich aber, dass alle Seelen, die gequält wurden so wieder frei sind und sich an nichts erinnern können.

Meine Meinung zu Folge 5:

Ich finde es ganz schön unheimlich, dass Phoebe eine Verbindung zu diesem Männermordenden Sukkubus hat, aber den Auftritt von Prue als Manny Hanks finde ich köstlich. Eine recht lustige Folge, bei der man wirklich verhältnismäßig viel zu lachen hat. Ist auch mal ganz erfrischend.

Meine Meinung zu Folge 6:

Diese Folge spiegelt ein wenig die erste Folge von Charmed, denn der "Auserwählte" weiß vorher nichts von seiner Fähigkeit und wird plötzlich da reingeworfen und soll nun eine mächtige Hexe vernichten. Ich kann ihm gut nachempfinden, wie viel Angst er hat und das ist auch gerade das Tolle an dieser Folge. Dass man mitfühlen kann und noch näher an die Charaktere herankommt. Schade finde ich, dass in dieser Folge der letzte Auftritt der Nachbarin Jenny ist, und sie danach sang- und klanglos aus der Serie und aus der Nachbarschaft verschwindet. Sie hat ja erst für den Kontakt zwischen ihrem Onkel Dan und den Halliwells gesorgt und ab nun ist keine Rede mehr von ihr.

Meine Meinung zu Folge 7:

Eine merkwürdige Folge. Mich stört vor allem, dass am Ende die Akasha Rolle zerstört ist und der Mann das Wissen darüber in seinem Kopf trägt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass keine anderen Dämonen kämen, um an dieses Wissen heran zu kommen. So ist das Ende der Folge irgendwie unzufrieden stellend. Jeder andere Dämon könnte kommen, um an das Wissen zu kommen und der Mann könnte nichts dagegen machen und die Hexen passen nicht weiter auf ihn auf. Ich hätte es gut gefunden, wenn eindeutig geklärt gewesen wäre, dass der Mann keine Erinnerung an die Akasha Rollen gehabt hätte, dann wäre er und auch das Wissen über die Zukunft der Menschheit sicher gewesen.

Meine Meinung zu Folge 8:

Meiner Meinung nach eine tolle Folge. Sie klärt den Tod der Mutter auf und sorgt dafür, dass der Dämon, der dafür verantwortlich ist, vernichtet wird. Was ich nicht gut finde ist, dass Sam, der Wächter des Lichts der Mutter, am Ende der Folge stirbt und in einer späteren Staffel, als er wieder von Bedeutung ist so getan wird, als sei er nicht gestorben, sondern habe sich nur versteckt. Das stört mich und hätte besser gelöst werden können. Klar wusste man in dieser Folge noch nicht, dass man ihn brauchen würde, aber dann hätte man die Geschichte später anders schreiben müssen.

Meine Meinung zu Folge 9:

In dieser Folge entwickelt sich die Fähigkeit von Prue weiter, sie kann sich nun auch astralprojizieren. Das finde ich sehr gut und für den weiteren Verlauf sehr hilfreich. Auch finde ich es sinnvoll, dass sich zuerst ihre Kräfte weiterentwickeln, da sie immer als die "Stärkste" und Mächtigste der Drei dargestellt wird. Merkwürdig finde ich, dass Dämon Barbas bereits wieder auftaucht, obwohl er eigentlich erst nach 1300 Jahren wieder auftauchen dürfte, da er im vorigen Jahr seine Aufgabe nicht erfüllt hat. Dazu gibt es keinerlei Erklärung. Das finde ich schade.

Meine Meinung zu Folge 10:

In dieser Folge erfolgt das erste Auftreten eines Cupido. Ein weiteres magisches Wesen, welches vorher noch nicht aufgetaucht ist. Ich finde es gut, dass die verschiedenen magischen Wesen so nach und nach in den Folgen auftauchen und vorgestellt werden. Das macht die ganze Welt der Hexen authentischer und man kann sich noch besser einfühlen und in diese eintauchen. Außerdem macht dieser deutlich, warum es bei Phoebe so gar nicht klappen will im Liebesleben. Sie muss ihr Herz öffnen. Ein Umstand, der die Handlung demnächst sehr vorantreiben wird.

Meine Meinung zu Folge 11:

Die Hexen dürfen in dieser Folge zeigen, was sie als Mütter drauf hätten und versagen dabei teilweise kläglich. Ein Umstand, der jeder anderen Frau Mut machen dürfte, dass auch Hexen nicht perfekt sind und nicht alles von Anfang an perfekt beherrschen können. Das finde ich an dieser Folge sehr positiv. Auch positiv finde ich, dass sie sich trotzdem aufopferungsvoll um das Kind kümmern, auch wenn es ihnen teilweise gar nicht in den Kram passt. Nicht gut finde ich, dass am Ende die Frau sich umbringt und es keinen Kommentar mehr dazu gibt, ob die Hexen dies gemeldet haben oder nicht.



Meine Meinung zu den Schauspielern:

Prue Halliwell wird gespielt von Shannon Doherty. Sie macht einen sehr guten Job. Sie verkörpert die große Schwester, die für die anderen beiden die Verantwortung übernimmt mit jeder Faser.

Piper Halliwell wird gespielt von Holly Marie Combs. Auch sie macht ihre Sache sehr gut. Sie wirkt in der Rolle immer als ausgleichendes Element und kommt meist recht neutral rüber. Das passt sehr gut zu ihrer Rolle.
Phoebe Halliwell wird gespielt von Alyssa Milano. Sie ist die jüngste Schwester und kommt entsprechend rüber. Sie ist die gedankenloseste und hat keinen richtigen Job. Doch im Laufe der Staffel geht sie wieder ins College. Da passt sie von ihrer Art her auch gut hin. Auch Alyssa Milano macht ihren Job gut.

Auch die anderen Schauspieler wirken sehr passend und kommen gut rüber. Man nimmt ihnen ihre Rollen gut ab und es ist keiner dabei, der meiner Ansicht nach nicht hinein passen würde.



Meine Meinung allgemein zur Staffel:

Auf den DVDs gibt es kein Bonusmaterial, allerdings finde ich das auch nicht notwendig. Die Folgen sind alle gut gemacht, sowohl von der filmerischen, als auch von der technischen Umsetzung. Effekte werden gut eingebracht und auch die Geräusche und Musik sind sehr passend und beeinflussen den Zuschauer in angemessener Weise.
Die Titelmusik mag ich sehr gerne, sie lässt mich sofort an die Schwestern denken und hinterlässt bei mir gleich die Neugier auf die Folge.

Einzig nervig finde ich das ständige CD Wechseln, da immer nur maximal 4 Folgen auf einer DVD sind. Aber das kann man wohl leider nicht ändern. Es gibt verschiedene Sprachen zur Auswahl und auch verschiedene Untertitel.
Die einzelnen Folgen haben immer etwa eine Laufzeit von 45 Minuten. Und der Preis für diese Staffel liegt bei 13-15Euro.



Fazit:

Eine gelungene Staffel, in der sich die Hexen und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln. Ich finde besonders die Liebesgeschichte von Piper und Leo macht diese, wie auch jede andere Staffel ein wenig aus, denn diese Liebe ist immer wieder zentrales Thema. Ohne diese Nebengeschichten wäre die Serie wahrscheinlich auch nicht so interessant. Wenn es kaum Nebengeschichten gäbe, und die Hexen nur einen Dämon nach dem anderen vernichten würden, hätte die Serie wenig Reiz. Aber so sind die Hexen auch Menschen und Frauen, mit denen sich viele Zuschauerinnen identifizieren können - auf der Suche nach der großen Liebe und dem großen Glück, nach Selbstverwirklichung und dem Erreichen der eigenen persönlichen Ziele. Meine liebste Serie, die ich immer wieder gerne schaue.


Herzliche Grüße von Sara

Fazit: siehe Bericht