Sixt Autovermietung
Ärger mit angeblichen Schäden - Sixt Autovermietung Transportmittel international

Neuester Testbericht: ... Heidelberg schmeißen, eigentlich eine feine Sache. Vollgetankt hatte ich natürlich auch, die Tankanzeige zeigte auch einen vollen Tank ... mehr

Ärger mit angeblichen Schäden
Sixt Autovermietung

cherry7up

Name des Mitglieds: cherry7up

Produkt:

Sixt Autovermietung

Datum: 23.10.00, geändert am 25.05.01 (4448 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: e-sixt hat unschlagbar gute Preise; kostenloses Upgrade

Nachteile: schlechte und undurchschaubare Schadensregulierung

Zweimal habe ich bisher Sixt-Mietwagen gefahren und zweimal gabs
anschließend Probleme mit angeblich verursachten Schäden.

Das erste mal wars beruflich, als nach zwei Tagen die Schadensmeldung kam. Alle Fahrer mußten dann bescheinigen, daß niemdand was bemerkt oder verursacht hat. Die Sache ist dann auch im Sande verlaufen, nie wieder was von Sixt gehört.

Das nächste Mal habe ich für eine Privat-Reise angemietet.
Reserviert über www.esixt.de, weils dort einfach den besten Preis für eine Golf-Klasse gab und dazu noch unbegrenzte Frei-Kilometer. Zwei Tage und 1.300 km für 182,-DM waren einfach unschlagbar!
An der Station dann noch die nächste positive Überraschung: kostenloses Upgrade auf die teurere Mercedes A-Klasse. Weil ich mir später nicht irgendwelche Schäden unterjubeln lassen wollte (man lernt ja dazu) habe ich den Wagen auf dem Sixt-Parkplatz mit einem Freund gecheckt und nur einen Schaden bemerkt, der schon im Schadensbuch vermerkt war. Die Rückgabe war unkompliziert, einfach Schlüssel auf den Tresen, kurzer SmallTalk, Fall erledigt. Nach zehn Tagen (!) kam dann neben der Rechnung auch völlig unerwartet eine Schadensmeldung. Angegeben war ein 500,-DM Schaden an der Motorhaube. Kurzer Rückruf bei der Sixt-Station ergab, daß es 'nicht
direkt' die Motorhaube sondern ein eingedrückter Scheinwerfer war, sie wußten es bloß nicht besser zu beschreiben... klingt schon recht professionell, oder?
Natürlich habe ich dann sofort Einspruch eingelegt und höre seit Monaten nichts mehr von der Vermietung. Ist der Fall damit erledigt?
Hat jemdand von Euch auch schon solche Erfahrung gemacht? Wenn ja, würde ich mich freuen, eure Kommentare dazu zu lesen.
In einer dooyoo-Meinung habe ich auch gelesen, daß Sixt die Schadensmeldung immer an die letzten FÜNF Mieter verschickt, mit der Hoffnung, daß sich das schlechte Gewissen bei irgend einem davon schon melden wird. Aber was soll das denn für eine Tour sein?
Mit Kunden
service hat sowas jedenfalls nichts mehr zu tun. Und ich übelege mir nun auch dreimal, ob ich nochmal bei Sixt miete.

Fazit: