DB-Fahrkartenautomat
DB-Fahrkartenautomat im Testbericht

 

Testberichte zu DB-Fahrkartenautomat

Pedro09
DB-Fahrkartenautomat: Gibt solche und solche ..... (464 Wörter)
von - geschrieben am 13.06.14 (Sehr hilfreich, 48 Lesungen)
Bewertung:

Ich kann überwiegend die Fahrkartenautomaten in der Bochumer Innenstadt und Bochum Langendreer beurteilen, weil ich diese bisher am häufigsten genutzt habe. Bei weiteren Strecken außerhalb Bochums habe ich mir meistens direkt Fahrkarten aus dem Internet ausgedruckt oder bin vorher in den Lottoladen bei mir um die Ecke gegangen und habe ...

wuschel11
Automat ist eben Automat (340 Wörter)
von - geschrieben am 13.06.14 (Sehr hilfreich, 31 Lesungen)
Bewertung:

Was kann man eigentlich über einen Fahrkarten Automaten schreiben. Wer auf einem unbesetzten, kleinen Landbahnhof die Bahn benutzten will, der kommt bei der ersten Fahrt nicht daran vorbei, will er sich nicht des Schwarzfahrens schuldig machen. Ich hatte beim Lösen meiner Fahrkarte mit unserem Bummelzug keine Probleme. Aber ich nutzte ...

Love-Vegas
DB-Fahrkartenautomat: Umständlich (458 Wörter)
von - geschrieben am 13.06.14 (Sehr hilfreich, 50 Lesungen)
Bewertung:

Auch ich habe schon meine Erfahrungen mit dem Bahnfahrkartenautomaten machen müssen. Ich habe meistens das Glück, dass ich bereits von meinem Arbeitgeber eine Fahrkarte in gedruckter Form bekomme und mich nicht mit dem Automaten herumschlagen muss, aber leider ist das nicht immer so, wenn ich die Bahn nutzen möchte und so gehts an den Automaten. ...

kimpoldi
... wieso einfach machen, wenn es auch kompliziert geht ... (413 Wörter)
von - geschrieben am 13.06.14 (Sehr hilfreich, 55 Lesungen)
Bewertung:

== * ~* EINLEITENDES == Wie meinen bisherigen Berichte schon zeigten: Ich bin kein Freund der Öffentlichen. Früher war ich öfters darauf angewiesen und habe so manches erlebt. Heute nutze ich die Bahn nur noch selten... aber immer dann setze ich mich mit den neuen Automaten auseinander ... == *~* Meine Erfahrungen ...

mini78
DB-Fahrkartenautomat (333 Wörter)
von - geschrieben am 12.06.14 (Sehr hilfreich, 24 Lesungen)
Bewertung:

Hallo Ihr Lieben, wie Ihr ja in meinem Bericht über die Deutsche Bahn vielleicht gelesen habt, gibt es viele Möglichkeiten eine Fahrkarte zu erwerben. Neben den modernen Handy- und Onlinetickets gibt es ja noch die Schalter mit dem Bahnpersonal oder eben die Fahrkartenautomaten, die ich früher sehr oft genutzt ...

heike79
ja den benötigt man trotz Internet noch (350 Wörter)
von - geschrieben am 12.06.14 (Sehr hilfreich, 38 Lesungen)
Bewertung:

Hallo Ihr Lieben, dank Internet und Co. kann man sich auf vielen Wegen eine Fahrkarte für die Bahn lösen. Dennoch gibt es sie immer noch die guten alten Bahschalter. Ich selber habe sie als Azubi oder Schüler nicht benötigt, da ich eh Monatskarten hatte. Doch in unserem kleinen Dorf an der bahnstation stand dennoch einer - ...

karlheinz46
DB-Fahrkartenautomat: Kreditkarte nur bei höheren Beträgen akzeptiert... (496 Wörter)
von - geschrieben am 11.06.14 (Sehr hilfreich, 35 Lesungen)
Bewertung:

Hallo aus Wien! Am Pfingstwochenende waren wir in Mecklenburg-Vorpommern. Da haben wir uns an zwei Tagen mit dem Mecklenburg-Vorpommern durchgeschlagen. Das haben wir nicht wir früher vorab gekauft, sondern gleich am DB Automaten. Meine Erfahrung: =========== Die Automaten der DB sind zwar nicht so überladen wie die ...

timmey2
Glück gehört dazu (491 Wörter)
von - geschrieben am 11.06.14 (Sehr hilfreich, 25 Lesungen)
Bewertung:

//ALGEMEIN// Ich bin eine zeitlang am Wochenende viel Zug gefahren. Entweder konnte ich mein Ticket am Schalter kaufen oder am Automat. Problem war immer, dass am Schalter unfassbar viel Betrieb war. Ich musste oft über eine Stunde am Samstagmittag anstehen, was wirklich zur Belastung wurde. Aber zum Glück gibt es ja ...

jfmueller41
Kurzbewertung zu DB-Fahrkartenautomat
von - geschrieben am 26.07.11
Bewertung:

Hey, ich habe das Teil heute zum erstenmal benutzt. Es stand so ungünstig im Sonnenlicht, dass man den Bildschirm kaum erkennen konnte. Erst mit Hilfe eines Regenschirms konnte man etwas sehen. Es bedarf doch einige Zeit bis man herausgefunden hat wie alles funktioniert. Wenn dann noch weitere Reisende eine Karte ziehen wollen wird man ganz nervös. Wer nicht ständig damit umgeht, kommt im Tarif und Angebotsdschungel der DB. kaum zurecht. Ein Übungsfahrkartenautomat im Internet wäre vielleicht eine Hilfe. Obwohl wir 8.- Euro für die Karte zuviel bezahlt haben sind wir doch am Ziel angekommen.

KHD
Fragwürdige DB-Automaten auf den Grenzbahnhöfen in den Niede ... (490 Wörter)
von KHD - geschrieben am 20.12.09
Bewertung:

Für mich als Deutschem ist es schön, am Venloer Bahnhof sogar zwei Fahrscheinautomaten der Deutschen Bahn zu finden und sie auf Deutsch bedienen zu können, wenn ich einen Fahrkarte mit deutschem Bestimmungsort lösen möchte. Leider braucht man trotz deutscher Sprachkenntnis viel Zeit, um alles durchzulesen und um dann hoffentlich die richtige ...

Cosmic+Girl+11
DB-Fahrkartenautomat: die neuen Automaten sind besser (617 Wörter)
von - geschrieben am 06.07.09 (Sehr hilfreich, 545 Lesungen)
Bewertung:

Seit ein paar Monaten haben alle Bahnhöfe hier in der Umgebung neue Fahrkartenautomaten. Nicht mehr die Grünen Dinger mit den Tasten die ständig hingen blieben oder gar nicht reagierten. Die neuen Automaten sind meistens in eine Beton-Säule eingebettet und verfügen über einen Touchscreen und sehr oft wurde auch an ein kleines Vordach ...

XXLALF
Rückgeld kommt per Überweisung (403 Wörter)
von - geschrieben am 03.06.06, geändert am  04.06.06 (Sehr hilfreich, 1942 Lesungen)
Bewertung:

Nun folgt die Fortsetzung des Fahrscheinautomaten, der sich gleich mal 40% Trinkgeld behielt. Also nochmals als kleine Starthilfe die Zusammenfassung. Ende April 2006 kaufte ich mir ein Baden Württemberg Ticket am Fahrkartenautomaten für 25 Euro. Ich schob einen 50 Euroschein hinein, und nach geduldigem Warten, kam erst die ...

ThiloMS
DB-Fahrkartenautomat: neue Fahrkartenautomaten anfällig (239 Wörter)
von - geschrieben am 07.08.02, geändert am  07.08.02 (Sehr hilfreich, 419 Lesungen)
Bewertung:

Zweimal in der Woche fahre ich mit der Bahn zwischen Münster(Westf) Hbf und Hagen Hbf. Da lohnt sich leider keine Monatskarte. Die neuen Fahrkartenautomaten der Bahn <IMG SRC="http://www.bahn.de/imperia/md/images/dbreisetou/fahrkarten/10_120x264.gif">, die in der Regel von der Firma Scheid&Bachmann geliefert werden ...

Profi.1
Automatenchaos (294 Wörter)
von - geschrieben am 02.03.02, geändert am  02.03.02 (Sehr hilfreich, 273 Lesungen)
Bewertung:

Inzwischen gibt es ja auf fast allen Bahnhöfen Fahrkartenautomaten in rot mit der Auschrift "Fahrkarten bundesweit!" (über den schlechten Bedienungskomfort will ich mich nicht schon wieder ärgern), jetzt gibt es noch ein "Brüderchen" in blau - oft daneben, aber auch nicht immer. Hersteller ist die gleich Firma (Schaidt und ...

TurboFranky
DB-Fahrkartenautomat: Neu - und die Bahn schweigt (154 Wörter)
von - geschrieben am 01.02.02, geändert am  01.02.02 (Sehr hilfreich, 190 Lesungen)
Bewertung:

Bei allem Frust über die Bahn, gibt's auch Erfreuliches. Neuerdings kann man telefonisch vorbestellte Fahrkarten auch am Automaten abholen. Die Autorisierung erfolgt entweder über Kreditkarte oder Bahn-Card. Praktisch, so entfällt das lange Warten vor den Schaltern. Und so geht's: 1. Bahn-Reservierung anrufen: 01805-996633 ...

flagmike
Einmal ist keinmal ! (285 Wörter)
von - geschrieben am 15.09.01, geändert am  21.09.01 (Sehr hilfreich, 161 Lesungen)
Bewertung:

WER ZUSPÄT KOMMT, DEN BESTRAFT DAS LEBEN - so hat es M. Gorbatchov mal zu E.Honecker gesagt! Bei der DB gibt es Fahrkartenautomaten die mit Gorbatchov verwandt sein müssen! Doch, alles der Reihe nach: Aus dienstliche Gründen war ich, zu meinem Leidwesen, gezwungen über 4 Jahre mit der DB zwischen Düsseldorf und Kiel zu pendeln. ...

17janosch
DB-Fahrkartenautomat: Vorschriften bei der DB: Ein Erfahrungsbericht (313 Wörter)
von - geschrieben am 15.07.01, geändert am  15.07.01 (Sehr hilfreich, 102 Lesungen)
Bewertung:

Vorwort: Ich bin Schüler und fahre täglich durch 3 Tarifzonen in die Stadt, in der ich zur Schule gehe. Hierzu besitze ich eine Schülermonatskarte. Neulich habe ich sie vergessen, und musste Zahlen; Zwar keine 60 Mark, aber immerhin musste ich einen Einzelfahrschein lösen- zu Unrecht, wie ich finde, aber beurteilt selbst: ...

JonW
Bahn linkt - BahnCard-Besitzer aufgepasst! (176 Wörter)
von - geschrieben am 31.05.01, geändert am  31.05.01 (Hilfreich, 426 Lesungen)
Bewertung:

Neulich fuhr ich mit der Bahn von Achern a.d. Hornisgrinde nach Offenburg. Dabei bewege ich mich ausschließlich im Ortenaukreis (Tarifzone: TGO). Doch als ich am Automaten die Fahrkarte lösen wollte, sagte mir dieser, es gälte keine BahnCard innerhalb der TGO. Also zahlte ich die 6,60 DM anstatt (klingt vielleicht kleinlich, aber bei fast ...

PeggyAndreas
DB-Fahrkartenautomat: Da sieht doch keiner durch (121 Wörter)
von - geschrieben am 26.05.01, geändert am  26.05.01 (Sehr hilfreich, 111 Lesungen)
Bewertung:

In 5 Minuten kommt mein Zug, die Schlange vorm Fahrkartenschalter nimmt kein Ende. Was ist das dort drüben? Ein Fahrkartenautomat! Super ist keiner dran, also schnell hin. Ich weiß wohin ich will und wie teuer mein Ticket ist, doch leider nicht wie dieser Automat funktioniert. Dann endlich hab ich den Apparat soweit, das er das anzeigt, was ich ...

b%E4rchen23
Kompliziert (728 Wörter)
von - geschrieben am 05.05.01, geändert am  05.05.01 (Sehr hilfreich, 260 Lesungen)
Bewertung:

Wer öfters mit der Bahn fährt, der weiß, dass sich in den letzten Jahren viel in punkto Bahn getan hat. Nicht alles allerdings würde ich als sehr positiv bewerten, denn die ein oder andere Sache habe ich schon zu bemängeln. Zum einen wären die erhöhten Preise zu bemängeln. Nicht dass uns der Staat mit unbezahlbaren Benzinpreisen ärgert, nein, das ...

Ergebnis1 - 20von 20
Berichten zu DB-Fahrkartenautomat