Pit Stop
Fusch am Auto - Pit Stop Transport- & Automobildienstleister

Neuester Testbericht: ... nach der Arbeit vorbei (ATU Boschetsrieder Str. 54-56) und einen Termin vereinbart. Hier die erste Abweichung: Klimaservice keine 77,- E... mehr

Fusch am Auto
Pit Stop

fairness

Name des Mitglieds: fairness

Produkt:

Pit Stop

Datum: 28.09.10

Bewertung:

Vorteile: freundlich

Nachteile: inkompetent

Nachdem BMW von mir 130,- Euro für ein neues Standlicht haben wollte, versuchte ich es bei Pitstop.

Obwohl ich den Jungs extra eine sehr detaillierte Anleitung mit Photos aus einem Reparaturhandbuich mitgebracht habe, versuchten Sie die Birne über den Motorraum auszutauschen und nicht wie beschrieben über den Radkasten. Resultat waren 30 verlorene Minuten. Danach gingen die immerhin freundlichen Mitarbeiter über den Radkasten an den Wagen (BMW 320 E91 Baujahr 2007) und versuchten ihr Glück.

Resultat war nach einer Stunde Arbeit eine abgebrochene Halterung und die Aussage, dass sie das Standlicht nicht tauschen können. (Oberaltenallee Eilbek) Der Werkstattmeister hat meiner Meinung nach noch nie einen neueren BMW reparieren müssen und wusste nicht einmal, wie er den Motor starten sollte.

Das faire Angebot, dass ich das Ersatzteil von BMW besorge und sie es mir einbauen (50,- Euro), habe ich nun dankend abgelehnt, denn in der Zeit, in der ich in der Werkstatt die Arbeit beobachten durfte, haben sie ihre Unprofessionalität mehrfach unter Beweis gestellt.

Fazit: Geht mit neueren Autos, an denen viel Elektronik ist und Teile ggf. nicht direkt erreichbar sind nicht zu PitStop, denn die Jungs können nicht jedes Auto kennen und brauchen mit Sicherheit 2-3 mal solange wie der Fachhändler, der das entsprechende Modell in und auswendig kennt.

Einem Bekannten hat dieser Händler übrigens einen Auspuff angebaut, der für das Modell nicht passend war. Ganz nach dem Motto "Was nicht passt, wird passend gemacht". In meinen Augen ist PitStop eine Schrauberwerkstatt für alte Autos aber bei neueren Wagen, lasst lieber die Finger davon.

Fazit: nie wieder