BMW - Werkstätten
BMW Autohaus STADAC und Gewährleistung? Eher nicht. - BMW - Werkstätten Transport- & Automobildienstleister

Neuester Testbericht: ... für 12 Monate, so wie das sein soll. Leider ist das Fahrzeug nicht frei von Mängeln. Und leider hat nach eigenem Bekunden die Fi... mehr

BMW Autohaus STADAC und Gewährleistung? Eher nicht.
BMW - Werkstätten

cemok

Name des Mitglieds: cemok

Produkt:

BMW - Werkstätten

Datum: 26.08.17

Bewertung:

Vorteile: Keine

Nachteile: Geld weg ...

Das Thema beschäftigt mich jetzt leider schon seit Monaten. Im letzten Herbst haben wir vom BMW-Vertragshändler STADAC einen gebrauchten BMW aus 2001 gekauft. Gerade 42.000 km gelaufen in 5 Jahren und soweit alles gut. Übergabe ist nicht ganz rund gelaufen, hat am Ende aber doch funktioniert. Das Auto war bei Übergabe im beschriebenen Zustand. Entsprechend aufbereitet und mit Unterlagen eines BMW zertifizierten Gebrauchtwagens. Da für Gebrauchtfahrzeuge inhaltlich die gleiche Gewährleistung (Sachmängelhaftung) gilt wie für Neufahrzeuge, war natürlich eine BMW-Gebrauchtfahrzeugversicherung im Kaufpreis enthalten, für 12 Monate, so wie das sein soll.

Leider ist das Fahrzeug nicht frei von Mängeln. Und leider hat nach eigenem Bekunden die Firma STADAC damit nichts zu tun. Und BMW und die Gebrauchtfahrzeuggarantie von BMW auch nicht, nach Aussage des Händlers. Die deutsche Sachmängelhaftung gemäß BGB gilt hier nicht, nach Meinung des Händlers. Ein paar Details:

- Das Fahrzeug ist mit einem 8-Gang Automatikgetriebe ausgestattet. Beim Anhalten bzw. insbesondere beim langsamen Anhalten, so wie es beim Fahren im Stau andauernd vorkommt, erzeugt das Getriebe kurz vor dem Stillstand einen unterschiedlich heftigen 'Schlag' im Antriebsstrang, der im ganzen Fahrzeug zu spüren ist. Insbesondere bei warmgefahrenen Fahrzeug. Nach dem 20sten Mal im Stau ist das spätestens sehr unangenehm und führt auch schonmal zu Unwohlsein bei Insassen in der Magengegend. Durch Variation der Fahrweise läßt sich das Verhalten des Getriebes leider nicht verändern.

- Weil mit BMW-Gebrauchtversicherung ausgestattet, bin ich hier vor Ort (Rheinland) mit dem Fahrzeug zum Händler. Die Klärung, ob die BMW-Versicherung die Kosten der Mängelbeseitigung übernimmt, sollte schonmal 300,- EUR kosten. Der anschließend als Abstellmaßnahme empfohlene Getriebeölwechsel wurde für 1.200,- EUR angeboten.

- Weil die BMW-Versicherung keinen Ölwechsel bezahlt, habe ich beim Verkäufer STADAC um Unterstützung gebeten. Leider Fehlanzeige. Unterschiedlichste Gründe für die Ablehnung einer Unterstützung wurden mir im Laufe der Kommunikation genannt. Diese waren: 1. Die Versicherung übernimmt die Kosten nicht. 2. Getriebeölwechsel ist eine Wartung. (bei 46.000 km ?) 3. Es handelt sich (Zitat) 'um einen Komfortmangel' und das sei kein zu behebender Mangel. 4. BMW als Hersteller sieht das genauso. 5. Bei Übergabe hätte der Mangel nicht existiert.

Fazit: Gebrauchtwagenkauf bei STDAC und / oder BMW? Auf jeden Fall nicht frei von Risiko auf Kundenseite. So hatte ich das nicht erwartet. Und so entspricht das auch nicht meinen Erwartungen an einen Lieferanten. Dann halt keine BMW mehr, weder als Dienstwagen noch privat ...

Fazit: Nicht nochmal !