Autoland Halle
Vorsicht beim Autokauf vom Autoland Halle/ Nietleben - Autoland Halle Transport- & Automobildienstleister

Neuester Testbericht: ... Zulassungszeitpunkt in Deutschland lag. Die Garantie begann aber zum Kaufzeitpunkt. Der Kommentar des Verkäufers im "Autoland Halle&qu... mehr

Vorsicht beim Autokauf vom Autoland Halle/ Nietleben
Autoland Halle

grusomhet

Name des Mitglieds: grusomhet

Produkt:

Autoland Halle

Datum: 03.09.08, geändert am 10.09.08 (14291 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: man wird schneller als man denkt sein Geld los, für Nichts

Nachteile: so ziemlich alles was man von einem Autohändler nicht erwartet

Hallo,

fangen wir ganz von vorn an, nämlich mit dem Autokauf (Peugeot 307 SW) im März 2006.
Wir hatten uns für ein Auto bei Autoland Halle entschieden, was sich im Nachhinein als ein großer Fehler entpuppt hat. Bereits als beim Mal Probleme mit dem Auto auftraten, das waren nur wenige Monate nach dem Kauf, hatte sich unser Bild eines seriösen Autohändlers widersprochen.
Ein Peugeot- Autohaus (Fachwerkstatt) hat festgestellt dass unser Kombiinstrument vom Auto einen Defekt hatte. Daraufhin hatte der Mitarbeiter der Peugeot- Werkstatt, unter der Telefonnummer für Garantieansprüche, bei Autoland Halle angerufen. Das Büro des Mitarbeiters für die Entgegennahme von Garantiefällen muss wohl ein Fahrendes gewesen sein, da er gerade im Auto unterwegs war. Auf jeden Fall weigerte sich Autoland Grünau die Kosten für den Neueinbau eines Kombiinstrumentes zu übernehmen, da Autoland Halle zuerst behauptete dass ein Kombiinstrument ein Verschleißteil sei und weiterhin die Peugeot- Mitarbeiter versucht hätten dass Kombiinstrument zu reparieren. Allerdings hätten sie dazu dass Kombiinstrument ausbauen müssen und dass haben sie überhaupt nicht getan, geschweige denn sonst irgendwas zu tun was auf eine Reparatur hin gedeutet hätte.
Das ein Kombiinstrument wohl kein Verschleißteil sein kann, zeigen nicht zuletzt die Garantiebedingungen, welche beim Kauf des Autos mit überreicht worden waren. Das Auto hatte sogar noch ein halbes Jahr Werksgarantie und im Anschluss daran hatten wir zusätzlich eine Garantieverlängerung über 1 1/2 Jahre abgeschlossen. Zu unserem Glück, denn kurz vor Ablauf der Garantieverlängerung (1 Tag vorher) ging unser Auto so richtig kaputt, da erst ein Turboladerschaden festgestellt wurde, der dann aber in einen kompletten Motorschaden endete. Abermals wurde der Verdacht des Turboladerschadens bei einer Peugeot- Werkstatt festgestellt. Unser Auto wurde tatsächlich nach 1 1/2 Wochen (nach Bekanntgabe des Schadens bei Autoland Halle) von den Mitarbeitern abgeholt und in die Werkstatt von Autoland Halle transportiert. Achso, ehe ich es vergesse, der Kommentar des Werkstattmeisters als er der Versicherungsgesellschaft per Telefon mitgeteilt hat, dass es sich um einen Turboladerschaden handelt, lautete ungefähr so: ".. ja ich weiß, die Garantie läuft Morgen ab. So kurz vor Ende, hätte das nicht später passieren können." Bei so einer Aussage fällt einem nicht mehr ein, oder? Der Schaden ereignete sich am 21. Januar diesen Jahres und als wir nach 6 Wochen immernoch keinen Fortschritt mit unserem Auto sahen, mussten wir letztendlich den Anwalt einschalten.
In der Zwischenzeit lief auch unser Kredit aus, wir mussten den Kreditvertrag verlängern und die Möglichkeit dass Auto zu verkaufen war auch gleich Null, da es ja die ganze Zeit in der Werkstatt von Autoland Halle stand. Bis zum, sozusagen, Zwangsverkauf zurück an Autoland Halle, im Mai diesen Jahres hatte sich an dem Zustand des Autos überhaupt nichts getan. Der Werstattmeister hatte jede Woche einen neuen Einfall, wie er uns hinhalten kann und die Anwälte von Autoland Grünau hatten die gesetzte Frist unseres Anwaltes immer geschickt hinausgezögert, sodass wir letzten Endes dass Auto an Autoland Grünau zurück verkauft haben, natürlich mit Minus, weil wir endlich mit der ganzen Sache abschließen wollten. Achso, die Anzeige wegen des defekten Kombiinstrumentes mussten wir natürlich unter der Bedingung, dass wenn Autoland Halle unser Auto kaufen würde, fallen lassen. Jetzt zahlen wir noch einen kleine Teil eines Autos ab, dass wir bereits seit dem 21. Januar nicht mehr in unserem Besitz gewesen ist.
Ich hoffe, dass dieser Bericht vielen Leuten die Augen öffnet und es sich mehr als einmal überlegen, wo sie sich ihr nächstes Auto holen. Weiterhin hoffe Ich, dass der lange Text nicht allzuviele Leute davon abhält diesen Bericht zu lesen. Obwohl es für den der dass liest bereits zu spät ist, denn hier ist nämlich letzt Schluss :-).

Fazit: nie wieder in diesem Leben ein Auto von Autoland Halle/ Nietleben