Tefal Toast n' Grill Express
den möchte ich auch nicht mehr missen - Tefal Toast n' Grill Express Toaster

Produkttyp: Tefal Toaster

den möchte ich auch nicht mehr missen
Tefal Toast n' Grill Express

AnjaSchr%F6der

Name des Mitglieds: AnjaSchröder

Produkt:

Tefal Toast n' Grill Express

Datum: 07.05.01, geändert am 07.05.01 (1548 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: man kann toasten und überbacken, aber nicht zur gleichen Zeit, man viele kleine Mengen einfach überbacken, ohne große Aufwand

Nachteile: man kann nur zwei Toast zur Zeit toasten, bei einer großen Familie ist das nicht angebracht

Nachdem mein alter Toaster mich nach nur zwei Jahren Tätigkeit bei mir mit einer Stichflamme begrüßt hatte, schenkten mein Eltern mir einen neuen, den Toast´n Grill, der damals gerade neu auf dem Markt war. Somit ist das Ganze nun schon 9 Jahre her, und noch immer steht mir dieser Toaster treu zu diensten.

Für mich alleine war der auf jeden Fall sehr praktisch und ausreichend, mal eben schnell ein Toast Hawaii, erst das Brot toasten und dann in dem Ofen überbacken, eine super Lösung. Für unseren inzwischen vier Personenhaushalt, der ja auch bald aus fünf Personen besteht, wird das natürlich ein bisschen knapp. Mein meckert am Wochenende immer schon, daß es zu lange dauert mit dem Toast, ein neuer Toaster, in dem man vier Toast gleichzeitig toasten kann wäre ihm lieber. In der Situation kann ich ihn sehr gut verstehen, doch ich nutze den Ofen wirklich recht häufig, und deswegen gebe ich den Toast´n Grill nicht freiwill wieder her!!!!

Toasten kann man also zwei Scheiben Toast zur gleichen Zeit. Hierfür hat man die Möglichkeit, den Toaster von 1 - 6 einzustellen, was díe Dauer des Toasten beeinflußt und somit die Bräune beeinflußt. Da wir unser Toast grundstätzlich im Gefrierschank aufbewahren, ist unser Toaster immer auf 6 eingestellt, denn das Brot muß ja auch noch autauen. Wenn wir aber welches überbacken wollen, dann reicht die leichte Stufe von 3, weil es sonst nach dem Überbacken zu hart werden würde.
Aber auch anderes Brot kann man in dem Toaster wunderbar auftauen, wir haben immer für den Notfall Brot eingefrohren, häufig haben wir schon vergessen, welches einzukaufen, da kam diese Möglichkeit wirklich sehr gelegen. Natürlich kann man dies auch mit einem normalen Toaster.

Doch auf den kleinen Ofen möchte ich einfach nicht verzichten. Wenn es bei uns mal schnell gehen muß mit dem Essen, dann gibt es ab und zu mal Bratwurst, doch die mache ich nicht in der Pfanne, sondern in diesem kleinen Ofen! Sehr gerne essen wir die Putenwürtch
en von Frickies, die es im vierer Pack zu kaufen gibt. Da ich Mittags mit den Kindern alleine bin, reicht ein Paket für uns aus, je eine Wurst für die Mädchen und zwei für mich. Wärend ich die Beilage auf dem Herz zubereitet, z.B. Sahnekartoffeln, braten die Würste nebenbei in dem kleinen Ofen, müssen nur ab und zu mal gedreht werden, damit sie von beiden Seiten schön braun werden.
Aber auch zum Überbacken eignet sich der kleine Ofen wirklich optimal, gerne essen wir als Beilage Champigons mit Schaafskäse gefüllt, da lohnt es sich nicht, extra den Backofen für anzustellen, auf die kleine Pfanne passen gut 12 mittelgroße Champignons, die nebenbei in dem Ofen überbacken und dann zum Essen servieren kann.
Beruflich ist mein Mann am Abend auch oft noch unterwegs, da er Bereitschaft machen muß, wenn uns nach Toast Hawaii ist, dann gibt es das, mit Hilfe des Toast´n Grill. Das Toast antoasten und während die zweite Fuhre toastet, wird die erste schon belegt. Sind die anderen beiden Scheiben Toast dann fertig, kommen die ersten beiden in den Ofen, denn man kann beides nichts zur gleichen Zeit nutzen, und ich belege die beiden anderen Scheiben. Nach ca. 5 Minuten sind die Toast Hawaii fertig und ich schiebe die anderen beiden Scheiben in den Ofen. Meinen Töchter essen beide auch nur eine Scheibe, somit ist die Menge vier Scheiben auch hier wieder ausreichend und bis meine beiden Toast fertig sind, sind die von dem Mädchen auf Eßtemperatur abgekült. Somit ist auch in diesem Fall der Ofen völlig ausreichend. Ist mein Mann jedoch zu Hause, dann muß ich schon im Ofen überbacken, denn für ihn reichen nun einmal keine zwei Toast!

Aber auch Brötchen vom Vortag kann man hierin sehr gut aufbacken, da lohnt es sich für zwei auch nicht, den Backofen anzuwerfen. Einfach die Brötchen anfeuchten und ca. 5 Minuten in den kleinen Ofen geben.

Mindetens einmal die Woche ist der Ofen bei mir in Betrieb, deswegen möchte ich auf den nicht mehr verzichten! Der Ofen hat
nur ein Einstellung, oder besser gesagt zwei, nämlich die 0 wenn er aus ist und die 1, wenn er in Betrieb genommen wird. Die Pfanne kann auf zwei Höhen eingeschoben werden, je nachdem wie hoch das zu Überbackene ist. Unter der "Decke" des Toasters ist eine Heizspirale, die für die notwendige Wärme sorgt. Ist man fertig mit dem Überbacken, so kann man den kleinen Ofen abstellen, die Wärme darin aber noch sehr gut zum warm halten nutzen.

Fazit: für einen kleinen Haushalt, besonders den für Singles, kann ich diesen Toast´n Grill wirklich sehr empfehlen. Auch wenn nur wenige Personen aus einem großen Haushalt versorgt werden müssen, ist der Ofen ideal. Wenn aber viele Toast benötigt werden, dann eignet sich der Toaster leider nicht, da nur zwei Toast zur Zeit gemacht werden können und die ersten oft schon kalt sind, wenn man auf Vorrat toastet.

Fazit: