Rowenta TP 506
Vier auf einen Streich - Rowenta TP 506 Toaster

Produkttyp: Rowenta Toaster

Vier auf einen Streich
Rowenta TP 506

ChiaraTheRat

Name des Mitglieds: ChiaraTheRat

Produkt:

Rowenta TP 506

Datum: 21.09.01, geändert am 21.09.01 (263 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Sensorelektronik, 4 Scheiben aufeinmal

Nachteile: Platzbedarf durch die überdurchschnittliche Länge

Sonntag morgens halb zehn in einem kleinen verschlafenen Dörfchen in Deutschland. Nichts ahnend, noch süße Träume schlummernd liegt Chiara im Bett und dreht sich wohlig von einer Seite zur anderen. Doch plötzlich, ein Schrei gellt durch das halbe Haus.
„Sandra, was ist nun, kommst du frühstücken oder willst du den halben Tag verpennen?“ Ach, wie ich das doch liebe, so eine nette Begrüßung am morgen, wunderbar.
„Ja, ja“ schreie ich die Treppe hinunter und wanke schlaftrunken ins Erdgeschoss. Da zieht auf einmal ein warmer nach frischem Toast riechender Duft an meiner Nase vorbei und ich bin hellwach.
„Sagt bloss ihr habt euch endlich einen neuen Toaster gekauft?“ frage ich ganz erstaunt. „Jawohl!“ kommt die prompte Antwort meiner Mutter, „Einen von Rowenta, hat nur 39,90 DM gekostet und ist super in der Qualität!“
Na, dass wurde auch allerhöchste Zeit, denn nachdem der alte Toaster meiner Eltern vor Ewigkeiten den Geist aufgegeben hatte, wurde nie wieder ein neuer gekauft, weil man ja eigentlich keinen brauchte. Und nun diese Überraschung am morgen. Ein frischer Toast der auf mich wartete, bezaubernd. Da vergaß ich sofort die unsanfte Art mit der ich geweckt worden war.

Das Design
*********
So muß ein Toaster aussehen, denn in der strahlend blauen Farbe macht er allen Kornblumen der Welt Konkurrenz, wobei die ja eigentlich gar nicht so dunkel blühen, komisch. *g*
Nein, aber mal im Ernst. Er hat eine wirklich schöne dunkelblaue Farbe, die sich in wirklich jeder Küche gut macht. Das besondere an dem Design ist wahrscheinlich, dass er nicht ganz der üblichen Norm entspricht und etwas aus dem Rahmen fällt. Denn er ist nicht so dickbauchig wie seine Artgenossen, sondern eher schmal und in die Länge gezogen, Deshalb heißt er eben auch Langschlitztoaster, ist ja logisch. Gerade diese Länge macht meiner Meinung nach seinen Charme aus.
Dann hat er auf seinem Haupte no
ch einen Brötchenaufsatz, welcher in silbern gehalten ist und frisch poliert wunderbar mit dem Blauton harmoniert. Er lässt sich hochklappen zum Brötchen toasten und auch wieder herabklappen, wenn es etwas anderes sein soll.
An der Seite gibt es einen Bräunungsregler mittels dessen Hilfe man den individuell gewünschten Bräunungsgrad einstellen kann. Ja und dann ist auch das Krümelfach nicht zu vergessen, das sein Dasein unter dem Toaster fristet und alle herabfallenden Krümel aufsammelt und artig in seiner Schale bunkert.(für schlechte Zeiten) Solange bis jemand sich erbarmt und es herauszieht und von den Krümeln beseitigt. Wird mit der Zeit dann ja doch unangenehm dieses Gepiekse. *g*

Wofür taugt das Gerät?
*******************
Na das ist ja eine leichte Frage, zum toasten natürlich. Sei es nun das Toastbrot oder das Brötchen am morgen, ganz egal alles wird knusprig braun. Aber nicht nur diese Dinge kann man in einen knusprigen Zustand versetzen. Selbst die olle Graubrotschnitte vom Vortag wird hiermit nochmals aufgepeppt, denn sie passt bequem in den Toaster, da er ja besonders lang ist. So muß man sie nicht mehr teilen und dann jeweils eine Hälfte nach der anderen toasten. Nein, hier kann man sage und schreibe zwei ganze Graubrotschnitten auf einmal toasten oder zwei Brötchen oder 4 Toastscheiben. Super, sag ich euch! Kein Geschrei mehr wer den ersten Toast bekommt, denn alle vier bekommen jeweils einen und sind zufrieden. Und wenn man es eilig hat und vier auf einen Streich erledigen will, geht dies ganz schnell und bequem. Zack, vier Toasts hinein, toasten, beschmieren, fertig.

Was ist die Besonderheit daran?
**************************
Auch das liegt klar auf der Hand, denn wie schon oben erwähnt ist das seine Länge, welche uns ein synchrones Toasten von 4 Scheiben Toast auf einmal ermöglicht.
Eine weitere Besonderheit ist aber auch die Sensorelektronik, durch welche ein wirklich gleichmäßiges Bräunungsergebnis e
rzielt wird. Man stellt vor dem Toasten mittels des Bräunungsreglers den gewünschten Bräunungsgrad ein und der Toaster erledigt dies ohne zu murren. Alle vier Toasts sind gleichmäßig gebräunt und super knusprig. Wenn man da an manch andere Toaster denkt, die eine Seite kokelig schwarz toasten und die andere Seite gar nicht, ist dieser hier wirklich ein Genie, der dieses Problem zu einer Nichtigkeit macht.
Was man nicht unbedingt als Besonderheit betrachten kann, ist die Krümelschublade, die ja heutzutage fast jeder Toaster schon standardmäßig hat. Die von Rowenta lässt sich leicht herausziehen und entleeren bzw. reinigen.

Gibt etwas zu beachten bei dem Gerät?
*******************************
Nein, so direkt eigentlich nicht. Außer den üblichen Hinweisen, dass man während des Toastvorganges nicht mit irgendwelchen Gegenständen darin herumstochern sollte, den Toaster nicht unter Wasser setzen sollte etc. ist die Bedienung kinderleicht. Man wählt den gewünschten Grad der Bräune, steckt die entsprechende Anzahl an Toastscheiben hinein, toastet sie und kann dann knusprig, warmen Toast genießen. Ab und zu sollte man das Gerät reinigen, damit es nicht zum Staubfänger mutiert und ein neues Gebirge bildet, nämlich das der Krümel. Sprich regelmäßig mit einem feuchten Lappen abwischen und die Krümelschublade leeren bzw. zusätzlich noch abwaschen, wer besonders auf Reinheit steht.

Mein Fazit
*********
Ich denke, dass meine Eltern für 39,90 DM ein hochwertiges und gut verarbeitetes Gerät erhalten haben, dass hoffentlich länger als bis zum Ablauf der Garantiezeit seinen Dienst tut. Der Toaster sieht wirklich gut aus und toastet einwandfrei. Was eventuell problematisch werden könnte ist die Länge, welche ja die eines „normalen“ Toasters überschreitet. Deshalb sollte man sich vorher gut überlegen, ob man denn wirklich Platz für das Gerät zu Hause hat oder nicht doch lieber eine Nummer kleiner wählen sollte.
Für mich überw
iegen die positiven Aspekte, wie 4 Scheiben auf einmal toasten, Krümelschublade, Sensorelektronik etc. so dass ich dieses Gerät für Familien oder WG´s empfehlen würde, wo schnell mal viel getoastet werden muß und keiner lange warten möchte. Deshalb macht euch am besten selbst ein Bild von dem Langschlitztoaster von Rowenta und entscheidet euch dementsprechend.

Eure Toast mampfende Chiara

Fazit: