Philips HD 2572/0 Toast & Sandwich
Verführung am Sonntagmorgen - Philips HD 2572/0 Toast & Sandwich Toaster

Produkttyp: Philips Toaster

Verführung am Sonntagmorgen
Philips HD 2572/0 Toast & Sandwich

katzenberger

Name des Mitglieds: katzenberger

Produkt:

Philips HD 2572/0 Toast & Sandwich

Datum: 10.10.02, geändert am 10.10.02 (497 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: einfache Bedienung, gute Verarbeitung, Funktionsvielfalt

Nachteile: happiger Preis

Ein gemütliches Frühstück am Sonntagmorgen. Meine liebe Frau, meine ungepiercte, 13-jährige und meine Wenigkeit gruppieren uns um den Esstisch. Frischer Kaffee, Brötchen, Butter, Marmelade ...., also alles was das Herz begehrt ist aufgetischt. Alles ???.... mit einer Ausnahme: Es gelüstet nach etwas Herzhaftem, zum Beispiel einem Käse-Schinken-Sandwich. Gesagt, getan dank unserer neuen Errungenschaft, dem Kombigerät von Philips, dem Toaster und Sandwichmaker mit der Aussagekräftigen Typenbezeichnung:

EssenceToast & Sandwich HD 2572/4

Sicher waren wir bereits im Besitze eines Sandwicheisens, welches ein eher unscheinbares Dasein fristete, doch die Neuanschaffung eines Toasters lies uns bei der angebotenen Doppelfunktion aufhorchen. Die oben erwähnten Brötchen pflegten wir mittels Toaster stets aufzuwärmen. Auch das ein oder andere Toast fand seinen Weg in selbiges Gerät. Aber mittels einem „Zusatzlift“ auch gleich ganze Sandwiches zuzubereiten war mehr als verlockend..

Auch das Toasten von Brot, was aufgrund der Schlitzgrößen der meisten anderen Toaster kaum möglich war, lässt sich hiermit bequem und einfach, dank des Brotlifters, realisieren.

Design:

Das anthrazitgraue obere Gehäuse sowie der Boden besteht aus Polypropylen. Die Maße sind 28 x 20 x 20,5 cm (L / B / H) bei 2,3 kg Gewicht. Ohne den Brotlift sieht das Gerät absolut toastertypisch aus, nur das er deutlich höher erscheint aufgrund seiner knapp 15 cm tiefen Toastkammer. Die optische Besonderheit sind die zwei abnehmbaren und selbstjustierenden und „Antihaftbeschichtete“ Sandwich-Zangen, zu beiden Seiten des Toasters.

Eine herausnehmbare Krümelschublade ist selbstverständlich enthalten.


Funktionen:

Wie nunmehr schon erwähnt erfüllt dieses Gerät eine Vielzahl von Zwecken.

- Toasten

In der 13,5 x 3,5 x 14,5 cm großen Kammer können wie üblich Toasts zubereitet werden. Über 7 Leistungsstufen
kann der Bräunungsgrad des Toastes eingestellt werden. Eine Stopptaste lässt den Toastvorgang (wie natürlich auch alle anderen Vorgänge) jederzeit unterbrechen. Eine Ein/Aus-Kontroll-Lampe zeigt an, dass der Toaster eingeschaltet ist. Binnen 30 Sekunden kann man bereits getoastete Scheiben aufwärmen oder tiefgefrorene Toasts auftauen.
Durch den großen und tiefen Toastschacht können alle Toast und Brotgrößen problemlos ausgeworfen werden. Eine Automatische Sicherheitsabschaltung schaltet den Toaster bei Klemmen des Brotes automatisch ab.


- Sandwich

Mittels der schon oben kurz beschriebenen, abnehmbaren Sandwichzangen, lassen sich einfach und bequem Sandwiches herstellen. Die Antihaft-Beschichtung sorgt zudem für eine appetitliche Zubereitung ohne den halben Sandwickrücken am Eisen kleben zu haben. Das Gerät verfügt über eine separate Sandwichfunktions-Taste mit LED-Anzeige.

- Aufwärmen

Brötchen oder Croissants können schnell und einfach, dank des abnehmbaren Brötchenaufsatzes, aufgewärmt werden.


Technische Daten:

Mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 1.200 Watt ist der Kombi-Toaster sicherlich kein Stromspargerät. Aber da der Einsatz nicht permanent erfolgt, hält sich der Stromverbrauch in Grenzen. Betrieben wird er (eigentlich Quatsch das überhaupt anzuführen) mit den bei uns üblichen 220 – 240 Volt bei 50 – 60 Hz.
Das Elektrokabel hat leider nur eine Länge von 120 cm und muss (in unserem Fall) an einem Verlängerungskabel angeschlossen werden.

Fazit:

Ein richtiger kleiner Alleskönner am Frühstückstisch, den wir schon gar nicht mehr missen möchten. Er erfüllt seine Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit.
Doch Halt: einen Knackpunkt hat das Gerät. Und dieser führt dazu, dass ich hier die Höchstbewertung nicht vergeben kann, nämlich der Preis. Mit gezahlten 84,95 Euro ist der Spaß nun wirklich nicht als „Lockvogel-Posten“ anzusehen, auch w
enn eine 2-jährige Garantie geboten wird.

Eure Frühstück genießende Katze

Fazit: