HP Deskjet 610c
Für damals noch OK !! - HP Deskjet 610c Tintenstrahldrucker

Produkttyp: Hewlett-Packard Tintenstrahldrucker

Neuester Testbericht: ... soll 8 Blatt pro Minute schaffen. Das vielleicht, wenn wenig Text oder Bild vorhanden ist: Am besten ist der Drucker im Langzeit blink... mehr

Für damals noch OK !!
HP Deskjet 610c

celles

Name des Mitglieds: celles

Produkt:

HP Deskjet 610c

Datum: 20.12.16

Bewertung:

Vorteile: war damals gut

Nachteile: laut

Grüß Gott aus Wien !

Ich habe den Drucker für rund 3500 Schilling beim SATURN in der Lugner City gekauft. Zu Hause habe ich ihn an meinem alten Fujitsu mit Windows 98 installiert.


Den Drucker würde ich so beschreiben. Zartgrau, rund 35 cm lang und 20 cm breit. Es gibt eine Lade zum Füttern, die so 80 Blatt verträgt. Der Drucker holt sich das Papier langsam herein, die oberste von drei Lampen fängt an zu blinken. Die zwei darunter sind für Papier und für die Druckerpatronen.


Er soll 8 Blatt pro Minute schaffen. Das vielleicht, wenn wenig Text oder Bild vorhanden ist: Am besten ist der Drucker im Langzeit blinken, bevor er seine Arbeit aufnehmen will. Der Wagen kommt langsam in Schwung und schon kann das langatmige Drucken losgehen.


Ich sage es gleich ehrlich, ich würde und habe mir auch nie wieder etwas von HP gekauft. Zwar sind Farbdrucker nie die schnellsten, aber da kann man inzwischen ins Kaffeehaus gehen, während man eine Seite mit mittlerer Qualität in Farbe druckt. Mein Epson und auch der spinnerte Lexmark waren da schneller und besser im Resultat. Immerhin hat der HP auch eine Auflösung von 600 dpi x 600 dpi.


Die schlimmsten Erfahrungen habe ich dann gemacht, wenn ich den Druckbefehl abbrechen wollte. Dann folgte oft eine Abfolge von Herzchen, Strichen, Karos usw. Was halt früher die Drucker ausgespuckt haben. Das ging dann ordentlich auf die Druckerpatrone. Die machte rund 700 Schilling, jetzt 50 Euro aus. Für den Preis kann ich den ganzen Drucker wegwerfen und einen neuen samt Druckerpatrone kaufen.


In Eco Fast-Qualität kann man in 8 Sekunden eine Seite haben. Nur ist das dann so blass, schwer lesbar und hässlich, dass man darauf verzichtet. Die Normalfunktion dauert so 12 Sekunden. Das Resultat ist OK. Nur nicht auf die Schrift greifen, sonst ist, wie gesagt, das ganze verschmiert. Mit Hoch-Qualität habe ich nur einmal gedruckt. Das dauerte rund 20 Sekunden und allein das Hin- und Hergefahre und der Patronenverbrauch lässt schnell davon abkommen. Wenigstens hatte ich noch nie einen Papierstau. Der hätte sich aber mit dem Öffnen der Rückklappe beheben lassen.

Danke fürs Lesen

Celles

Fazit: s.o.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Geschwindigkeit:    
Druckqualität: