Epson Stylus S22
Der gute Alte - Epson Stylus S22 Tintenstrahldrucker

Erhältlich in: 3 Shops

Produkttyp: Epson Tintenstrahldrucker      Mehr Infos über Epsonepson

Neuester Testbericht: ... Patronen, sind im original mit 35 Euro pro Satz sehr sehr teuer. Für den Epson Stylus finden sich aber viele viele Alternativen. Im M... mehr

Der gute Alte
Epson Stylus S22

steff47

Name des Mitglieds: steff47

Produkt:

Epson Stylus S22

Datum: 08.04.11, geändert am 27.01.12 (672 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Qualität..

Nachteile: Betriebskosten, nachlassen der Geschwindigkeit...

+++Vorwort+++

Heute möchte ich euch den Tintenstrahldrucker Epson Stylus S22 vorstellen. Dieser Drucker war jahrelang in meinem Elternhaus im Einsatz und wurde nun vor kurzem durch einen Multifunktionsdrucker ersetzt. Trotzdem möchte ich euch meine Erfahrungen nicht vorenthalten.

Wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen meines Berichtes!






+++Herstellerinformationen+++

EP SON Deutschland GmbH
Otto-Hahn-Strasse 4
D-40670 Meerbusch
Tel. +49-(0)2159-538 0
Fax +49-(0)2159-538 3000
Email: info@Epson.de

www.epson.de





+++Woher haben wir den Drucker?+++

Gekauft hatten meine Eltern ihn in einem Computer-Zubehörladen in meiner Heimatstadt. Ihr könnt ihn aber auch jetzt noch nach Jahren in verschiedenen Online-Shops erhalten.






+++Preis+++

Meine Eltern bezahlten damals über 100,00 Euro. Mittlerweile gibt es ihn aber schon ab 20 Euro, was nicht zuletzt an dem schnellen technischen Fortschritt liegt.
Aber auch die 100 Euro waren damals ok, da er Epson Stylus S22 damit in der mittleren Preiskategorie lag.






+++Optik+++

Der Epson Stylus S22 besticht mit seinem sehr edlen, schwarzen Gehäuse und sieht dadurch sehr elegant aus. Ein Nachteil ist jedoch, dass man dadurch wirklich jedes noch so kleinste Staubkorn und jeden Fingerabdruck sieht.
Das Gerät ähnelt zwas sehr einem kleinen schwarzen Kasten, aber durch die abgerundeten Kanten wirkt es nicht mehr so arg eckig. Auf der Frontseite findet man das Firmenlogo und auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse für die verschiedenen Stecker.
Auch die Handhabung ist auf dem ersten Blick sehr gut, denn der Drucker wiegt nicht all zu viel, so dass man ihn gut verstellen kann. Hat man aber ein Plätzchen gefunden, dann bleibt er auch wo er ist und kann sich nicht so schnell verselbstständigen, was wohl auch unter anderem an den Rutschfüßen auf der Unterseite liegt.
Ich war bzw. bin von dem Design sehr begeistert und würde mir wünschen, dass die alle Drucker so aussehen würden, wobei das Manko mit dem zusehenen Schmutz vielleicht noch ein Anreiz für Verbesserungsmöglichkeiten für die Hersteller bieten würde.






+++Lieferumfang +++

Hier also die Auflistung, aller Zubehörteile die mitgeliefert wurden:
# Papierstütze,
# Netzkabel,
# 4 Tintenpatronen (Schwarz, Cyan, Magenta, Gelb),
# Installations-Anleitung
# 1 Software- CD
# Garantieschein

Ich würde sagen, dass hier alles dabei ist was man braucht und das ist auch gut so :-)






+++Die Betriebsanleitung+++
Die Anleitung ist einfach und kinderleicht geschrieben. Gut ist vor allem auch, dass der komplette Drucker und die einzelnen Komponenten auf den ersten Seiten durch Bilder erklärt sind.
Allein für die Anleitung würde ich 5 von 5 Sterne vergeben.






+++Anschluss+++
Das Anschließen an den PC bzw. Steckdose (was ich übernehmen durfte, da meine Eltern mit technischen Geräten so gut wir gar Nichts am Hut haben) ist denkbar einfach. Ich musste einfach das Netzkabel in die Steckdose tun und das Druckerkabel bzw. USB-Kabel an den PC anstecken. Auch das Einsetzen der Tintenpatronen ist wirklich einfach, Tintenpatronen aus der Schutzhülle nehmen und in den Drucker stecken. Das Anbringen der Papierschürze jedoch war etwas mühsam, da es nicht auf Anhieb klappte und man schon einwenig Gefühl dafür haben muss. Dies klappte dann aber schließlich auch und so konnte es losgehen.







+++Installation+++
Und auch die Installation des Treibers und der Zusatzprogramme durfte ich übernehmen. Dies ging auf unserem PC ziemlich schnell und einfach(Betriebssystem: Windows XP), ich musste einfach den Hinweisen folgen und schon war alles installiert. Die Dauer für diese Aktion, würde ich auf ca. 5 min schätzen, also ziemlich zeitsparend.





+++Sonstige technische Informationen+++

Für alle Interessierten hier noch einmal ein paar technische Daten:


* max. Auflösung 5760x1440 dpi
* Abmessungen (HxBxT) 135 x 415 x 227mm mm
* Gewicht 2.4 kg
* Stromverbrauch (Betrieb) 10.1 Watt
* USB 2.0
* Betriebssysteme: Mac OS X 10.3, Mac OS X 10.4, Mac OS X 10.5, Windows 2000, Windows 7, Windows Vista,Windows XP, Windows XP x64 Edition
* Mediengrößen A4 (210 x 297 mm) A5 (148 x 210 mm) A6 (105 x 148 mm) ANSI A (Letter) (216 x 279 mm) C6 (114 x 162 mm) DL (110 x 220 mm) Legal (216 x 356 mm) Panoramaformat (300 x 100 mm), 130 x 180 mm Photo (10x15)
* Fotodruck
* Randlosdruck
&bull ; Medientypen
* Briefumschläge
* CD/DVD- Etiketten
* Etiketten
* Fotopapier
&bull ; Karten
* Normalpapier
* Papier für hohe Auflösung






++Meine Allgemeinen Erfahrungen+++

Mit 100 Blatt passt zunächst gar nicht mal so Wenig in den Drucker, so dass man nicht andauern neue Blätter nachfüllen muss, was ich recht gut finde.
Auch die Bedienung des Gerätes geht recht einfach, da die Bedienknöpfe selbsterklärend sind.
Das Einsetzten der Druckerpatronen hakt allerdings hin und wieder mal, so dass man ein wenig Gefühl dafür braucht.
Toll ist auch, dass man zwischen 9 verschiedenen Druckgrößen wählen kann, denn damit hat man immer etwas für jede Gelegenheit.






+++Geschwindigkeit/Qualität +++

Nachdem der Anschluss und die Installation abgeschlossen sind, kann man auch schon mit dem Drucken loslegen.
Mit 28Seiten pro Minute für einen Schwarz-Weißdruck ist der Epson für die damalige Zeit recht schnell gewesen. Mittlerweile gibt es natürlich auch schneller Drucker, aber trotzdem ist er auch heut noch alltagstauglich. Und auch 15 Seiten pro Minute für einen Farbdruck und ein Foto von 10x 15cm in 89 Sekunden ist recht schnell.
Ich muss aber sagen, dass die Druckgeschwindigkeit schon nach ein paar Monaten abgenommen hat, so dass man bei jedem Punkt gut 10-20 Sekunden draufrechnen kann, was ich recht schade fand, aber trotzdem hat der Epson Stylus S22 für den Hausgebrauch durchaus ausgereicht.
Zur Druckqualität kann ich eigentlich nur sagen, dass sie wirklich sehr gut ist, denn irgendwelche Fehler kann ich mit bloßen Auge auf keinen fall erkennen. Das dies auch wirklich so ist, sind meines Erachtens, die 5 Qualitätseinstellungen verantwortlich, denn hier kann man "Entwurf", "Text", "Text & Bild", "Foto" und "optimales Foto" wählen. Ein Manko ist hier allerdings, dass die dpi nicht angezeigt werden.
Natürlich habe ich schon einen Fotodruck gemacht und muss sagen dass der einsame Spitze ist, denn zum einen ist alles wischfest und zum anderen, werden die Farben auch real dargestellt, eben so, als ob man es von einen Profi entwickeln lassen hat. Ich muss aber dazu sagen, dass diese Option nur mit einem speziellen Fotopapier wirklich sinnvoll ist, denn sonst sieht das Ergebnis nicht ganz so gut aus.
Also im Großen und Ganzen bin ich mit dieser Funktion sehr zufrieden.






+++Lautstärke++++

Der Epson Stylus S22 ist vom Geräuschpegel sehr angenehm, da er schön leise arbeitet, aber klar ist auch, dass es noch leisere als diesen Drucker gibt.





+++Software+++

Die mitgelieferte Software bietet mir ein Grafikprogramm, aber wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich dass noch nie so wirklich gebraucht, aber wer es benötigt...





+++Kosten nach der Anschaffung+++

Ein weiteres Manko, wird für viele, die Kosten für neue Tintenpatronen sein, denn der Epson Stylus S22 druckt zwar sehr gut, aber er verschlingt auch viel Tinte und wenn man bedenkt, dass original Patronen im Komplettset (1x schwarz und die 3 Farben) für mindestens 30 Euro erhältlich sind, dann findet man das schon für ziemlich kostspielig.
Jedoch lassen sich alle Patronen einzeln austauschen, so dass man auch nicht immer das Komplettset kaufen muss.
Da der Drucker bei meinen Eltern nur sehr selten genutzt wurde, mussten wir deshalb auch nicht all zu oft neue Patronen nachkaufen, aber ich würde euch raten, einmal durchzurechnen ob sich das ganze wirklich für euch lohnt.





+++Sonstiges+++

Unter diesem Punkt möchte ich noch mal auf ein kleines Manko hinweisen, denn dadurch, dass der Epson Styles S22 nicht gerade die neuste Technik ist, gibt es leider auch kein USB-Kabel dazu, was natürlich sehr schade ist, denn in Zeiten von Netbooks & Co sollte meines Erachtens solch ein Kabel schon dabei sein.





+++Qualität und Verarbeitung+++

Obwohl das Gehäuse rundum aus Hartplaste besteht, muss ich aber sagen, dass der Drucker ein sehr stabilen Eindruck macht und auch nach über 4 Jahren der Nutzung ging nichts kaputt.





+++Garantie+++

Epson gewährt hier leider nur 1 Jahr Garantie, was ich recht schade finde, da man ja üblicher weise an die 2 Jahre gewöhnt ist. Woran dies liegt, kann ich leider nicht sagen.







+++Fazit+++

Der Drucker ist zwar für seine Zeit wirklich nicht schlecht gewesen, aber natürlich zur heutigen Zeit etwas veraltet. Trotzdem stimmt hier die Qualität und das Ergebnis. Mankos sind jedoch vor allem die hohen Kosten für die Tintenpatronen und das fehlende USB.Kabel und deshalb gibt es von mir nur 3 von 5 Sterne.
Trotzdem gibt es aber auch eine klare Kaufempfehlung für den Epson Stylus S22!





Ich hoffe ihr hattet wieder viel Spaß beim Lesen meines Berichtes!

P.S.: Ich schreibe auch auf anderen Plattformen unter 20mamacita88, 85eisfarben88 und steff47

Fazit: 3 von 5 Sterne, aber trotzdem eine Kaufempfehlung

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Geschwindigkeit:    
Druckqualität: