Epson Stylus Color 880
Guter Drucker mit hohen Betriebskosten - Epson Stylus Color 880 Tintenstrahldrucker

Erhältlich in: 7 Shops

Produkttyp: Epson Tintenstrahldrucker      Mehr Infos über Epsonepson

Neuester Testbericht: ... von 12 Mbps) Option: EPSONNet 10/100 BaseTX Ext. Print Server Eingangspuffer: 256 kB Zusammenfassung: ~~~~~~~~~~~~~~... mehr

Guter Drucker mit hohen Betriebskosten
Epson Stylus Color 880

mitrax2

Name des Mitglieds: mitrax2

Produkt:

Epson Stylus Color 880

Datum: 25.08.01, geändert am 25.08.01 (109 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: gute Druckqualität, zuverlässig

Nachteile: hohe Betriebskosten

Zusätzlich zu meinem Laserdrucker suchte ich einen günstigen, aber qualitativ brauchbaren Tintenstrahlfarbdrucker. Da der Epson mit 300.- sehr günstig zu haben war, entschied ich mich für ihn.

##### INSTALLATION #####

Die Einrichtung eines Druckers unter Windows ist eigentlich nie ein Problem. Da macht auch der Sytlus Color 880 keine Ausnahme. Mit USB-Anschluss wird er sofort erkannt, betreibt man ihm am Parallelport, so muss eben das Software-Treiber-Setup starten, das alle nötigen Dateien installiert.

##### DRUCKQUALITÄT #####

Die Qualität der Ausdrucke ist auch auf normalen Kopierpapier ziemlich beeindruckend. Die Farben leuchten und das Bild macht einen sauberen Eindruck. Nur kann man die Maximalauflösung von 2880x1440 mit Normalpapier eigentlich gar nicht gebrauchen, da dafür das Papier zu dünn ist, und die grosse Menge an Tinte das Papier durchweicht. Dies führt zu unschönem Ineinanderfliessen der verschiedenen Farben. Mit niedrigerer Auflösung dagegen gibt es keine Probleme, und die Qualität ist auch zufriedenstellend.
Benutzt man besseres Papier, das auch etwas dicker ist, so kann man auch mit der höchsten Auflösung drucken. Man erhält dann, nach leicht höherer Druckzeit, ein Bild, das satte Farben und gestochen scharf wirkt. Kein Verlaufen, Kein Zerweichen, eindach ein guter Ausdruck.
Mit Hochglanzpapier wird der Drucker dann zum Fotodrucker. Mit solchem Papier kann er dann seine ganzen stärken Ausspielen, und bringt eine fotoähnliche Bildqualität, das durch das Hochglanzpapier auch den fototypischen Glanz bekommt.

Druckt man dagegen Schwarzweiss, so unterfordert man diesen Drucker schon fast. Natürlich sehen auch die Buchstaben sehr sauber und gestochen scharf, auch schon in mittlerer Auflösung.

##### DRUCKGESCHWINDIGKEIT #####

Die Druckgeschwindigkeit im Farbdruck ist allein von der Auflösung abhängig, kann aber durchwegs überzeugen.
Im Schwarzweiss-Modus ist die Geschwin
digkeit naturgemäß deutlich höher, aber mehr als 4 Seiten/Minute schafft er auch da trotzdem nicht.

##### BETRIEBSKOSTEN #####

Die Betriebskosten sind beim Epson-Drucker leider ziemlich hoch. Da im Treiber eine Inhalts-Anzeige der Tintenpatronen integriert ist, kann man zusehn, wie der Inhalt mit jedem Ausdruck weniger wird. Vor allem ein hochauflösendes Foto über eine DinA4 Seite zerrt doch sehr an der Tinte. Nach 3-5 Bilder ist die Hälfte des Tanks verbraucht. Bei Patronenkosten von etwa 50-60.- natürlich sehr unangenehm. Aber auch im Schwarzweissdruck braucht der Drucker viel Tinte, sofern man nicht mit der niedrigsten Auflösung druckt.
Durch diese hohen Kosten verspielt er seinen günstigen Anschaffungspreis recht schnell wieder, aber belibt trotzdem gut.

##### FAZIT #####

Am Ende bleibt ein sehr guter Drucker, der eine Spitzenqualität hat, aber leider auch einen enorm hohen Tintenverbrauch. Wenn man allerdings wenig druck, oder ihn als Zweitdrucker neben einem Laserdrucker einsetzt, dann kann man ihn bedingungslos empfehlen, da sehr zuverlässig, reltaiv flott und mit toller Qualität druckt, und mit 300.- immer noch günstig in der Anschaffung ist.

Fazit: