Dr. Oetker Casa di Mama Mozzarella e Pesto
Geht frisch im Ofen hoch - Dr. Oetker Casa di Mama Mozzarella e Pesto Tiefkühlkost

Produkttyp: Dr. Oetker Tiefkühlkost

Neuester Testbericht: ... kommen wir nun zum eigentlichen Thema, die Pizzas Casa di Mama von Dr.Oetker. Es gibt drei Sorten: Mozzarella e Pesto, Prosciutto-Fun... mehr

Geht frisch im Ofen hoch
Dr. Oetker Casa di Mama Mozzarella e Pesto

DieCirce

Name des Mitglieds: DieCirce

Produkt:

Dr. Oetker Casa di Mama Mozzarella e Pesto

Datum: 08.07.10

Bewertung:

Vorteile: Teig, viel Käse

Nachteile: schmeckt etwas zu fad

Hallo liebe dooyoo-Gemeinde

Momentan darf ich auf trnd.com an einem Projekt teilnehmen, ich gehöre zu den 2500 Schweizer Trnd-Mitgliedern die die Casa Di Mama Pizzen von Dr Oetker testen dürfen.
Diese gibt es in 3 Sorten: Speciale, Mozarella e Pesto und Funghi, in der Schweiz in den Coop Megastores zu kaufen.
Ich bekam ein prall gefülltes Paket, mit Pizzaschneidern, Kühlschrankmagneten, jede Menge Flyer und Marktforschungsunterlagen.

Preis:
*****
Die Pizza (385g) ist zu 6,50 Franken zu erwerben.

Erwerbsorte:
**********
Zur Zeit gibt es die Casa Di Mama nur in folgenden Coop Megastores zu erwerben:
Region Bern.
Bern Wankdorf
Biel Boujean
Visp Eyholz
Biel Bahnhof
Heimberg
Schönbühl
Region Nordwestschweiz.
Egerkingen
Wettingen Tägeripark
Oftringen Perry Center
Oberwil
Region Ostschweiz-Ticino.
Winterthur Grüze Markt
St. Gallen Shopping Arena
St. Gallen Gallus Markt
Region: Suisse Romande.
Signy Hyper
Neuchâtel Maladiére
Vernier Blandonnet
Crissier Hyper
Carouge La Praille
Villars-sur-Glâne
Region Zentralschweiz-Zürich.
Dietlikon
Bachenbülach
Volketswil Volkiland
Hinwil
Sihlcity


Zutaten:
*******
Weizenmehl, 18% passierte Tomaten, Wasser, 14% schnittfester Mozzarella Käse, 4,9% Zwiebeln, pflanzliches Fett, Backhefe, Basilikum, jodiertes Speisesalz, pflanzliches Öl, Zucker, Spinat, Säuerungsmittel, Dinitriumdiphosphat, Backbetriebmittel, Natriumhydrogencarbonat, modifizierte Stärke, Petersilie, Zitronensaft, Gerstenmalzextrakt, Emulgator Mono- und Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Knoblauch, Säureregulator Calciumphosphate, Paprika, aufgeschlossenes Sojaeiweiß, Glukosesirup, Karottenpulver, Karamell, Dextrose, Pfeffer, Laktose, natürliches Aroma (enthält Weizen ).

Brenn- und Nährwerte:
*******************
Basiszusammensetzung
pro Portion Fertigprodukt
Brennwert (kJ): 3332
Brennwert (kcal): 792
Eiweiss (g): 30.5
Kohlenhydrate (g): 108.1
Fett (g): 26.1
Ballaststoffe (g): 8.1
Natrium (g): 2.23

Hersteller:
********
Dr. Oetker AG/SA
4652 Winznau

www.droetker.ch/

Verpackung:
**********
Die Pizza befindet sich in einem stabilen Pappkarton, auf dessen Vorderseite sie abgebildet ist. Auf der Rückseite findet man in mehreren Sprachen Zutaten und die Zubereitung ist per Bilderreihe dargestellt. An der Kartonseite befindet sich die Verpackungsöffnung an der die Nährwertangaben zu finden sind.

Die Pizza, die auf Backpapier und einem rundem Kartonteil liegt, ist noch in Folie eingeschweisst.

Zubereitung:
**********
Den Ofen stelle ich auf Ober- und Unterhitze und heize ihn auf 250 Grad vor.
Dann entferne ich die Folie, in die die Pizza eingeschweißt wurde, und löse die Pizza von dem Pappteil, auf dem sie samt Backpapier sitzt. Als nächstes lege ich die Pizza mit Backpapier auf das Rost und schiebe es auf mittlerer Schiene in den Ofen. Je nach gewünschten Bräunungsgrad lasse ich sie 11-15 Minuten im Ofen. Bei meinem ersten Versuch hatte ich sie 15 Minuten drin, das mir dann doch etwas zu dunkel war. Die weiteren Pizzen blieben demnach nur noch 12 Minuten im Ofen.

Aussehen:
********
Ungebacken sieht die Pizza aus wie jede andere Pizza auch. Als ich sie das erste Mal sah, dachte ich es sei zu wenig Belag darauf, aber das täuschte wegen dem Mozzarella, den ich nicht wirklich wahrgenommen hatte und das Pesto war so kleckerweise auf der Pizza verteilt. Die Zwiebeln empfand ich als ausreichend.
Nachdem die Pizza im Ofen verweilte, war ich doch sehr überrascht wie hoch die Pizza gegangen ist, sie erinnerte mich - vom Aussehen her - an die Pizza vom Italiener. Das Pesto hat sich durch die Hitze auch ordentlich verteilt und auch der Käse kam jetzt richtig gut zur Geltung.

Der Genuss:
**********
Mit dem im trnd-Paket enthaltenen Pizzaschneider teile ich die Pizza in Hand gerechte Stücke und beiße freudig hinein.
Wow, der Teig ist ja wirklich klasse, schön fluffig und erinnert an selbstgebacken; nicht so ein Pappedeckel wie man es von den meisten Fertigpizzen her kennt.
Der Geschmack ist angenehm, der Käse ist lecker, die Zwiebeln sind gut, die Soße schmeckt fruchtig, nur leider kommt das Pesto kaum zu Geltung. Ob es an dem vielem Mozzarella liegt? Ich kann es nicht wirklich sagen. Nach dem dritten Stück wandere ich in die Küche und hole frischen Knoblauch und presse ihn über die Pizza. Jetzt hat sie etwas Pep und die Pizza ist rasend schnell leer. Beim nächsten Mal, werde ich noch mit meiner Mühle Chiliflocken drüber machen und noch frische Zwiebelringe drüber geben, ich denke das kann nicht schaden. ;)

Fazit:
****
Dass die Pizza frisch im Ofen hoch bäckt ist ein riesen Plus, der Geschmack ist ok, doch könnte noch etwas mehr Pep ran, sonst schmeckt sie zu fad.
Wenn man sie mit 2-3 Zutaten aufpimpt, ist es eine schnelle super Pizza, die fast wie vom Italiener schmeckt. Ich gebe der Pizza 4 Sterne und finde, dass man für den Preis nichts am Belag ändern müsste.

Es grüßt Euch
DieCirce

Fazit: Aufgepimpt kann sie sich sehen lassen