LG L227WTP-PF
Dünnfilm Transistor oder: Weshalb man sich sowas sogar auf den Schreibtisch stellt.. - LG L227WTP-PF TFT Monitor

Produkttyp: LG Electronics TFT-Monitoren

Dünnfilm Transistor oder: Weshalb man sich sowas sogar auf den Schreibtisch stellt..
LG L227WTP-PF

Teilsmit

Name des Mitglieds: Teilsmit

Produkt:

LG L227WTP-PF

Datum: 22.09.09, geändert am 23.02.11 (494 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Preis, Größe, Qualität

Nachteile: Keine gefunden

Mit ein klein wenig schlechtem Gewissen habe ich gestern einen Bildschirm für den Tower PC unseres Sohns gekauft.
Da wir schon rein optisch Einrichtungstechnisch keinen Kloben mit dem Charme eines Karnickelstalles für den Schreibtisch mehr haben wollten und auch vom Platz her ein solches Monster weiterhin viel zu viel Platz wegnähme, sollte nun ein besseres Gerät her, das auch nicht mehr mittendrin ausgeht wie es ihm grade beliebt. Mit anderen Worten: Der alte Siemens stand kurz vor der Quittierung seines Dienstes.

Da ich schon einige Erfahrung mit der Einstellung meines Sohns zu technischen Geräten machen durfte ( Siehe Samsung Flachbildfernseher ) entschied ich mich hinterlistig, nichts von dem Vorhaben zu sagen.
Der Zweck heiligt die Mittel, oder: Wenn er das Gerät erstmal hat, wird's ihm schon recht sein.

Also machte ich mich zunächst auf zu einer neuen Runde " Verkäufer beschleichen" im Markt der angeblich nicht Blöden.
Mein Jagdtrieb wurde aber nicht besonders herausgefordert, ich kam grade zu einem Verkaufsgespräch über Monitore. Thema war der
TFT-Monitor LG L227 WTP-PF 22
Am Ende der recht plausibel wirkenden ( nicht primär mir geltenden) Schilderung des Geräts griff ich mit ohne viel Federlesens auch einen Karton , wie schon der Kunde vor mir.
AKTIONSPREIS 169 Euro.
( Minuten für den Einkauf eines Monitors. Das ist für mich Guiness - Buch verdächtig.)

Warum nun ein etwas schlechtes Gewissen?
Nun, während der Produktion kommt ja irgendwann der Moment, in dem die TFT Steuermatrix auf hauchdünne Glasscheiben aufgetragen wird. ( Womit wir auch schon bei der im Anhang näher erklärten Bezeichnung wären.)
Bei diesem Prozess, dem so genannten " Arraying" werden leider Schwefelhexafluoride ( SF6) und Stickstoff Trifluoride (NF3) verwandt. Leider werden diese Stoffe dabei auch in die Atmosphäre freigesetzt. Und dies bedauerlicher Weise wohl recht großzügig.
Da diese Stoffe nun auch hoch potente Treibhausgase sind, kann sich jeder seinen Teil dabei denken. Es gehört halt erwähnt, denke ich.

LG ist mit Philipps, respektive dem, was noch davon über ist, verbandelt.
Für alle die es wissen wollen: TFT bedeutet: T hin F ilm T ransistor.
Oder mittels des berüchtigten, aber sattsam bekannten Englisch für Davongelaufene, bzw. Fortgeschrittene:
Dünnfilm/ schicht - Transistor. Klingt doof, heißt aber eben so.
Nachdem ich also auch detaillierter erklärte weswegen ich mich nicht so hundertprozentig gut gefühlt habe, mache ich hier weiter mit den technischen Daten:
Reaktionszeit 2 Millisekunden. Das ist für die jungen Leute mit ihren zum Teil recht anspruchsvollen Programmen natürlich wichtig.
Mein kleiner Schirm hier hat grade mal 9.
Die Bildschirm Diagonal : 22" oder 56 cm. Damit wieder deutlich imposanter als mein Avidav.
Wobei die aktive Bildfläche gemessene 48 x 30 cm beträgt
Dynamischer Kontrastart. Wert: 30.000:1
Betrachtungswinkel: 170° / 170°
HDCP Unterstützung
Anschlüsse: 15 Pin D-SUB Eingang, DVI-D ( mit HDCP)
Mit knappen 6 Kilo auch ein anderes Kaliber, als der Hasenstallverschnitt, der bisher den halben Schreibtisch unseres Sohns belegte.
Auflösung: 1680x1050 Pixel, im 16:10 Format, mit 16,7 Mio Farbabstufungen. Auch deutlich bessere Werte als mein Avidav
Stromverbrauch im Eco Modus: Ein Watt, im Betrieb 45.

Das Aussehen des Neuen:
Geschmäcker sind verschieden. Uns gefällt er ausnehmend gut.
Der Fuß: Schwarz, glänzend, fast wie Omas Flügel.
Fast nobel, könnte man es nennen. Auch wenn er aus ist, ist er eine optische Bereicherung. Auf jeden Fall.
Wenn man nicht grade dagegen rammelt, steht das Gebilde auch recht vernünftig.
Der Bildschirm mattschwarz. Nüchtern, aber grade das hat was.
So könnte man den ersten Eindruck bezeichnen.

Der Monitor kann auf diesem Plastikfuß bis 25 Grad nach hinten geneigt werden.
Für den Betriebsschalter auf der rechten Seite wurde extra eine Ausbuchung in den Rahmen gearbeitet. Auch das hat was.
Ob die Möglichkeit, den Anschluss des Geräts mittels eines Schlosses zu sichern sinnvoll ist, sei dahingestellt.
Es ginge auf jeden Fall. Das ganze nennt sich " Kensington Lock" Buchse.
Naja. Wer´s braucht.
Mein Monitor hat noch ein externes Netzteil. Dieser hier hat seines eingebaut, damit muss nur das Kabel zum Netzteil eingesteckt werden und der Monitor ist in Betrieb.
Die beigefügte Treiber CD war unnötig. ( XP machts möglich)
Die Standard Werkseinstellungen sind wohl eher für Farbenblinde oder Colaflaschenboden- Brillenträger gemacht, aber nach einigen wenigen Handgriffen überzeugt das Gerät mit gestochen scharfen Bildern in wirklich brillanten Farben.
Nicht zu vergessen natürlich die wirklich erstklassige Wirkung beim Betrachten des Gezeigten.
22 Zoll sind eben doch eine andere Hausnummer als 17.

Für mich ist dieser Monitor, ganz abgesehen von seiner überlegenen technik gegen MEIN Bildschirmchen auch rein optisch was Schönes.
Typisch eigentlich, erst den Kids das Bessere zu überlassen. Auch auf meinem Schreibtisch hätte sich der LG sicher gut gemacht :-). Aber es wird ja bald Weihnachten.
Unser Sohn hat seinen neuen Monitor gestern auch ausgiebig benutzt.
Meine Vermutung war im Übrigen richtig. Das Gerät überzeugt ihn. Ich konnte zum Glück beweisen, dass man die alten Herrschaften doch ohne Verstärkung durch ihre Kinder etwas Modernes kaufen lassen kann.
Zum Schluß möchte ich den gesamten Wortlaut der Beurteilung angeben.
Vater, lächelnd: " Und?
Sohn, wie früher an Weihnachten grinsend : "Geil, s...geil, Papa"
Somit ist der Beweis erbracht: Hubert kann man auch allein einkaufen lassen :-)

Das Fazit: Bald ist Weihnachten

Fazit: Besteht selbst vor den kritischen Augen Jungendlicher :-)

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Bildqualität: