Sony Tablet S 16 GB
Sony Tablet S im Quickcheck - Sony Tablet S 16 GB Tablet PC

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: Sony Internet Tablet

Neuester Testbericht: ... ausgeführt. Als Betriebssystem kommt die aktuelle Android-Version 3.2 Honeycomb zum Einsatz, wenngleich Sony ähnlich HTC und weite... mehr

Sony Tablet S im Quickcheck
Sony Tablet S 16 GB

eiinzelton

Name des Mitglieds: eiinzelton

Produkt:

Sony Tablet S 16 GB

Datum: 10.01.12

Bewertung:

Vorteile: attraktive Optik; guter Formfaktor; flottes Arbeitstempo; brillantes und kontraststarkes Display;

Nachteile: Materialauswahl könnte hochwertiger sein; Formfaktor nicht für jeden Einsatzzweck optimal

Das Sony Tablet S hat mit seiner ungewöhnlichen Formgebung bereits viele Freunde gewonnen: Die asymmetrisch wirkende, nach oben hin verdickt zulaufende Gehäuseform erinnert an eine umgeschlagene Zeitschrift oder ein Buch und erlaubt eine leicht geneigte Ablage des Tablets auf einem Tisch. Dadurch ist der Touchscreen leichter bedien- und ablesbar. Darüber hinaus soll das Design es ermöglichen, das Gerät mit seinen 600 Gramm leichter in der Hand zu halten als andere große Tablets, wie das Apple iPad oder das Samsung Tablet 10.1.

Indes - das Sony Tablet S war bislang nur in der Ausführung mit WLAN offiziell im Verkauf. Das hat sich nun geändert. Ab sofort können Interessierte den Touchscreen-PC auch mit einem integrierten UMTS-Modul erwerben, das mobile Datenübertragungen via HSPA erlaubt. Damit ist der stolze Tablet-S-Besitzer dann wirklich "always on". Wer Interesse an dieser Ausführung des Gerätes hat, sollte auf die Modellnummer SGP-T114 achten. Die WLAN-only-Version wird dagegen unter der SGP-T111 geführt.
Das Tablet S wird über einen 9,4 Zoll großen Touchscreen bedient, der somit von der vielfach präferierten Bilddiagonale von 10,1 Zoll ein wenig abweicht. Die Auflösung fällt aber mit 1.280 x 800 Pixeln sogar höher aus als bei den meisten Konkurrenzmodellen. Für die Rechenleistung sorgt ein 1 GHz starker Dual-Core-Chipsatz Nvivia Tegra 2, der von 1 Gigabyte RAM-Speicher unterstützt wird. Des Weiteren gehören eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, eine 1,3-Megapixel-Frontkamera für die Videotelefonie, ein GPS-Empfänger, Micro-USB, Bluetooth 2.1 und eine 3,5mm-Klinkenbuchse zur Ausstattung. Auch ein Steckplatz für SD-Speicherkarten ist mit von der Partie. Erstaunlicherweise ist der Ladegerätanschluss allerdings proprietär ausgeführt.

Als Betriebssystem kommt die aktuelle Android-Version 3.2 Honeycomb zum Einsatz, wenngleich Sony ähnlich HTC und weiteren Herstellern eine eigene Benutzeroberfläche verwendet, die stark angepasst wurde. Dank Playstation-Zertifizierung kann das Tablet auch bei entsprechend ausgewiesenen Playstation-Spielen als Fernsteuerung dienen. Und generell kann das Gerät als ultimative Multimedia-Steuerungszentrale genutzt werden, denn dank DLNA bindet es sich drahtlos ins Heimnetzwerk ein und eine Infrarotschnittstelle erlaubt die Ansteuerung von Fernseher, Blu-ray-Player oder auch Heimkinokomponenten.

***Lieferumfang***
Im Lieferumfang befinden sich folgende, schön sauber verpackte Komponennten:
Eingeschweistes Sony Tablet S,
Ladekabel, bestehend aus Trafo und Netzkabel,
Trageschlaufe und
Kurzanleitung, bzw. Kurzeinweisung und div. Infoblätter.

***Erstes Einschalten***
Das erste Einschalten war ganz leicht. Das Tablet ab ans Netzteil und den On/Off-Knopf an der rechten oberen Seite gedrückt. ... Als erstes erschien das Sony-Logo, gefolgt von einer netten, sich dauernd wiederholenden Siluette von Linien. Nach kurzem Warten erschien ein ein Bildschirm, in dem man die Region und die Sprache wählen sollte. ... Deutsch war bereits voreingestellt und man muss nur noch bestätigen. ... Anschließend werden, die WLAN-Verbindung eingerichtet, welche man überspringen kann. Dann darf man sein Google-Konto anmelden, bzw. registrieren; dies kann aber auch übersprungen werden. [...]
Nach dem Fertigstellen der "Erstanmeldeprozedur", bzw das sogenannte >Unboxing<, geht's weiter mit dem Standbyscreen.

Nach dem entsperren gelangt man zum Homescreen, der bereits gut bestückt. Mehre "Seiten" sind verwendbar, wenn man mit dem Finger nach links oder rechts streicht.
Es sind natürlich noch mehr Apps vorhanden, welche über das Antippen des "APPS"-Buttons oben rechts auf dem Homescreens zum Vorschein gebracht werden können.
Dort sind auch der Browser und die Einstellungen zu finden. - Diesen findet man auch auf dem Homescreen oben links in der s. g. "Schnellstartleiste"; gefolgt von Mail.
Das Musik- und Videoabspielen kann bereits nach dem ersten Start ausprobiert werden, da einige Samples vorinstalliert sind. Diese können auch auf Wunsch entfernt werden.
Der Screen kann sowohl nach links, als auch nach rechts "gedreht" werden.

***Besonderes Feature***
Also besonderes Feature ist anzusehen, dass alte PS1-Spiele auf dem Sony Tablet S gespielt werden können. - Dies geschieht ganz einfach über die Playstation-Controller ähnlichen Tasten auf dem Bildschirm.

***Fazit: Sony Tablet S - auf Augenhöhe mit dem iPad 2***
Das Apple iPad 2 hat einen zweiten echten Verfolger: Neben dem Samsung Galaxy Tab 10.1 positioniert sich das Sony Tablet S als beste Android-Alternative zum Apple-Tablet. Dafür sorgen der gute Bildschirm, die flüssige Bedienung und die vielen extra Apps, die den Funktionsumfang des Tablets erweitern.
Für eine bessere Gesamtnote bräuchte das Sony Tablet S noch 3G, einen HDMI-Ausgang und vor allem eine deutlich bessere Akkulaufzeit. Noch fehlen außerdem die versprochenen Multimedia-Inhalte: Erst dann wird sich zeigen, ob das Tablet S auch hier mit dem iPad 2 auf Augenhöhe liegt.
Das iPad-Killer-Potential des Sony Tablet S wird noch steigen, wenn sein Preis unter den des Apple-Tablets sinkt: Das sollte nicht mehr lange dauern, denn die Straßenpreise der Android-Tablets gehen üblicherweise schneller nach unten als beim iPad 2.

***Mehr Bilder***
Eine kleine Bilderserie mit Beschreibung vom Unboxing und nem kleinen Test habe ich hier auf Flickr hochgeladen: http://flic.kr/s/aHsjxb3cN6

Fazit: Sony Tablet S - auf Augenhöhe mit dem iPad 2