Katjes salzige Heringe
Salzige Heringe, frisch aus der Tüte geangelt - Katjes salzige Heringe Süßigkeiten & Knabberei

Produkttyp: Katjes Süßigkeiten

Neuester Testbericht: ... haben wir uns diese lecker salzigen Heringe geangelt. Wie das schmeckt möchtest Du wissen? Wirf doch selber Deine Netze aus! Die Salzigen H... mehr

Salzige Heringe, frisch aus der Tüte geangelt
Katjes salzige Heringe

Saron

Name des Mitglieds: Saron

Produkt:

Katjes salzige Heringe

Datum: 24.02.13, geändert am 24.02.13 (207 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: schmecken lecker

Nachteile: Inhaltsstoffe können sich ändern

Ab und zu nasche ich auch gerne einmal. Wenn, dann aber am liebsten deftig oder salzig. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis ich über die "Salzigen Heringe" von Katjes stolpern würde.

Gliederung Testbericht

1. Vorwort
2. Werbeaussage
3. Zutaten
4. Nährwerte
5. eigene Erfahrung
6. Bewertung



1. Vorwort



Lakritze (Glycyrrhiza glabra), auch Süßholz genannt, ist eine Pflanzenart aus der Unterfamilie Schmetterlingsblütler (Faboideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Diese Information habe ich wikipedia.de entnommen. Wenn man weiß was Lakritze eigentlich ist, wundert man sich heftig, dass in vielen Süßigkeiten, die sich so nennen, überhaupt keine Lakritze enthalten ist, sondern Aromastoffe und Zucker für den typischen Geschmack sorgen. In der Liste der Zutaten wird man bei den "Salzigen Heringen" von Katjes auf der Suche nach Lakritze fündig. Ein Hinweis auf der Tüte weist auf einen Anteil von 4,5 % Süßholzsaft hin. Auch auf der Homepage von Katjes im Bereich "Wissenswertes & Anekdoten" zu Lakritz beschreibt ausdrücklich, dass "Salzige Heringe" aus dem Saft der Süßholzwurzel gefertigt werden.

Ich habe auf der Homepage von Katzjes nach dem Herstellungsverfahren gesucht, bin aber nicht sehr erfolgreich gewesen. Immerhin finde ich dort den Hinweis, Zitat Anfang: "Für unsere Lakritz Produkte verwenden wir nur hochwertige Süßholzsäfte aus ausgewählten Anbaugebieten." Zitat Ende. Nicht wirklich ist die Vorstellung des Produktionsverfahrens mit stark vereinfachten Bildern, die selbst Kindern nicht genügend Informationen bieten. Der beigefügte Film ist für Kinder dagegen sehr gut geeignet, aber das Produktionsverfahren wurde für den Film in die Küche verlegt und statt der üblichen Maschinen kocht eine junge Frau mit kleinen Kindern die Süßigkeiten. Nett, aber nicht wirklich hilfreich für mich. Im Film wird nur eine winzige Sequenz lang eine Produktionsmaschine gezeigt, mit der Fruchtgummis in ihre Form gegossen werden. Für meine Lieblings-Lakritze ist im Film leider nichts dabei. Das Angebot die Produktion in Potsdam live, in der "gläsernen Fabrik" zu sehen, finde ich reizvoll. Wenn ich mal in der Gegend bin, werde ich einen Blick riskieren. Bis dahin bleibt das Verfahren für mich zu kryptisch.

Obwohl die salzigen Heringe ohne Laktose gefertigt werden, kann Katjes nicht garantieren das sie nicht trotzdem Spuren davon enthalten. Eine Begründung wird nicht geliefert, ich vermute aber das die Produktionsmaschinen für die unterschiedlichen Naschereien gemeinsam genutzt werden., oder das die Produkte auf den gleichen Wegen durch die Anlagen nehmen. Wer auf Laktose reagiert, ist dementsprechend gut beraten auf die salzigen Heringe zu verzichten.

Etwas beunruhigend finde ich den Hinweis, dass Katjes seine Rezepturen immer weiterentwickelt, weshalb es zu Änderungen kommen kann. Eine geringe Restmenge an Weizeneiweiß würde von der Deutschen Gesellschaft für Zöliakie akzeptiert, was zu "geringen Restmengen an Weizeneiweiß in den Produkten" kommen kann. Bei aller Experimentierfreude, möchte ich als Kunde lieber ein beständiges Produkt, welches stets die gleichen Zutaten enthält, als mich von ungewollten Zutaten überraschen zu lassen. Auch wenn Katjes dazu auffordert, wer liest schon die sehr klein gedruckten Zutatenlisten wirklich durch? Ich mache das bei Katjes auf jeden Fall, denn ich möchte keine böse Überraschung erleben. Vermutlich bin ich durch den Sicherheitshinweis zu vorsichtig geworden, aber man kann ja nie wissen, ob es nicht doch eine Änderung gibt, die man aufgrund einer Unverträglichkeit unbedingt kennen sollte!

Wirklich gut gelungen ist die Rubrik "Rezepte" auf der Homepage von Katjes. Dort wird unter anderem vorgestellt, wie man zum Beispiel aus 100 g Katjes Katzen Pfötchen und Katjes Schwarze Eulen, Sahne, Ei, Zucker und Schlagsahne ein leckeres Lakritz-Eis machen kann. Die "Tagliatelle alla Liquirizia" werde ich mal ausprobieren, wenn ich an Lakritz Pulver gekommen bin.



2. Werbeaussage



- mit ausgewähltem Süßholzsaft
- nur natürliche Farben
- mit einer Prise Salmiaksalz
- schmeckt lecker salzig



3. Zutaten



- Zucker
- brauner Zuckersirup
- Glukosesirup
- modifizierte Stärke
- Süßholzsaft 4,5 %
- Gelatine
- Salmiaksalz
- natürliches Aroma
- kann Spuren von Milch und Weizen enthalten



4. Nährwerte



auf 100 g / ml
Brennwert: 1462 kJ / 344 kcal
Eiweiß: 4,7 g
Kohlenhydrate: 81,1 g
Zucker: 58,1 g
Fett: 0,1 g
davon gesättigte Fettsäuren: < 0,1 g
Natrium: < 0,1 g
Ballaststoffe: 0,5 g



5. eigene Erfahrung



Meine Großmutter hat immer gesagt, dass sich süß und salzig sollen sich bei vielen Rezepten hervorragend vertragen, obwohl die Kombination sich eigentlich widerspricht. Es sind aber die Gegensätze, die zu herausragenden Ergebnissen führen. Bei den "Salzigen Heringen" von Katjes ist es auch so. Ich liebe es, mich durch die unterschiedlichen Schichten zu lutschen. Zuerst empfinde ich ein salziges Prickeln auf der Zunge, welches dann von süßer Lakritze abgelöst wird. Es fällt mir schwer den Geschmack des Salmiaksalzes genau zu beschreiben, weil der Geschmack sich vom üblichen "Küchensalz" enorm unterscheidet. Wer es genau wissen will, wird die kleinen Fischchen selber mal probieren müssen.

Wenn man einen der salzigen Heringe im Mund zergehen lässt, dauert der Genuss richtig lange. Außerdem hält der Geschmack nach Lakritze noch lange an, wenn sich der Hering bereits vollständig aufgelöst hat. Eine Tüte dieser Leckerei hält deshalb bei mir richtig lange. Die kleinen Häppchen wollen zwar nicht richtig zu meiner Diät passen, aber ab und zu belohne ich mich für mein Engagement. Damit halte ich mich selber bei Laune. Daraus darf man natürlich nicht ableiten, dass die salzigen Heringe gut zu einer Diät passen würden, denn dafür enthalten sie viel zu viel Zucker in den verschiedensten Varianten. Eine Tüte hat fast 3.000 KJ! Damit würde ein schwer schuftender Handwerker auf dem Bau seinen Tagesbedarf decken, ohne jedoch in irgendeiner Art und Weise satt zu werden. Wenn man den Speck nicht zurück an die Hüfte tackern möchte, muss es also bei einer kleinen Belohnung bleiben!



6. Bewertung



Von mir bekommen die "Salzigen Heringe" von Katjes vier Sterne. Für den Geschmack und die Konsistenz gebe ich jeweils einen Stern. Einen weiteren für die sorgsame Auswahl natürlicher Zutaten. Den vierten Stern erhalten die "Salzigen Heringe" weil sie kein Natrium, Salz und nur wenig Fett enthalten. Einen Stern ziehe ich für den recht hohen Zuckeranteil und die Möglichkeit, dass dieses Produkt Spuren von Milch und Weizen enthalten kann, ab. Im Vergleich zu Konkurrenzprodukten, setzen sich die Salzigen Heringe von Katjes deutlich ab. Wenn ich mir einen Hering aus der Tüte angele, dann freue ich mich schon auf den Geschmack und das angenehme Gefühl im Mund. Diese Katjes sind ein sehr gut abgestimmtes Produkt! Ich spreche eine Kaufempfehlung aus.

Fazit: Das Fazit nascht salzige Heringe