NUK Babykostwärmer Thermo Rapid
ICH HABE SOOOOOO GROSSEN HUNGEEEEEEEERRRRRRRRRRRRRRR - NUK Babykostwärmer Thermo Rapid Stillen & Füttern

Erhältlich in: 5 Shops

Produkttyp: NUK Babyflasche

Neuester Testbericht: ... deren... Raumtemperatur / Kühlschranktemperatur: 125 ml Flasche / 8 ml / 12 ml 150 ml Flasche / 9 ml / 12 ml 250 ml Flasche / 10 ml / 14 ml... mehr

ICH HABE SOOOOOO GROSSEN HUNGEEEEEEEERRRRRRRRRR RRRRR
NUK Babykostwärmer Thermo Rapid

Polarlicht1960

Name des Mitglieds: Polarlicht1960

Produkt:

NUK Babykostwärmer Thermo Rapid

Datum: 22.04.11

Bewertung:

Vorteile: es geht ruck zuck und sehr einfach ist er auch zu bedienen

Nachteile: eventuell das er keine Warmhaltefunktion hat,

Heutzutage wird es uns Müttern ja mit allen recht einfach gemacht. Auch ich freue mich über jede Erleichterung und daher möchte ich auch keinesfalls auf ein sehr praktisches Gerät verzichten, nämlich auf meinen Babykostwärmer.

Dank ihm habe ich es geschafft, immer zur rechten Zeit für unseren kleinen Liebling das Essen warm zu bekommen.

Ich rede hier von dem

NUK Babykostwärmer Thermo Rapid
#######################

Dieser schicke in hellblau/ weiß gehaltene Babykostwärmer schafft es doch tatsächlich, die Nahrung für unseren kleinen Schatz sehr schnell auf die passende Temperatur zu erwärmen und das geht sehr einfach. Er ist gerade mal 15,5cm hoch und sein Durchmesser beträgt 14cm.
Der Babykostwärmer besteht sozusagen aus 4 Teilen, und zwar dem Gerät, einem herausnehmbaren Messbecher, einem Körbchen für die Gläser und einem Ring, durch den die Flasche stabilisiert wird.

Das gute an ihm ist, dass er passend für alle gängigen Fläschchen und Gläschen ist, was für mich schon sehr wichtig war.
Auch das er die Babynahrung sehr schonend nämlich mit Wasserdampf erwärmt, war ein Grund, mich für dieses Gerät zu entscheiden.

Und jede Mama kennt das, wenn der kleine Liebling Hunger hat, muss es immer schnell gehen, wer von uns Mamis mag schon gern das sein Baby weint, ich jedenfalls nicht.

Dieser Thermo Rapid ist da genau das Richtige, dank ihm ist das Essen sehr schnell erwärmt. Es dauert wirklich höchstens 4 Minuten werden, was natürlich immer von der Größe der Mahlzeit abhängig ist, denn daraus ergibt sich die Wassermenge diie ich hinzugeben muss, je größer die ist,desto länger dauert es natürlich.

Das Prinzip ist einfach, durch das köcheln und dem daraus entstehenden Dampf wird letztendlich Babys Essen erwärmt. Sobald das Wasser vollständig verdampft ist, kann es mit dem Füttern losgehen, denn dann ist entweder die Milch oder der Brei erhitzt.

Ich merke es daran, weil sich das Gerät dann selbstständig ausschaltet.

Der Umgang mit diesem Babykosterwärmer empfinde ich als sehr einfach. Wichtig ist, dass er nicht umkippen kann und das er in der Nähe einer Steckdose gestellt wird, denn ohne Strom geht es nun mal nicht.

Nachdem ich ihn mit Strom versorgt habe, nehme ich als erstes den Messbecher aus dem Halter und befüllte ihn natürlich mit Wasser und das ist eigentlich das schwierigste, bei der Benutzung.

Hier muss ich nämlich ein paar Dinge beachten und zwar welche Ausgangstemperatur hat das Gläschen oder Fläschchen, stand es draußen oder im Kühlschrank, welche Menge möchte ich erhitzen, was möchte ich erhitzen, Brei oder Milch.
In der Bedienanleitung findet man aber die entsprechenden Daten, ist kein Problem.

Bei einer 125 ml Babyflasche benötige ich z.B. bei Raumtemperatur 8 ml und wenn ich sie im Kühlschrank stehen hatte, dann 12 ml Wasser.
Bei einem 130 g Gläschen bei Raumtemperatur 10 ml und wenn es gekühlt war dann 18 ml, aber das hat man schnell raus.

Nachdem ich also die entsprechende Wassermenge in den Innenbehälter des Babykostwärmers geschüttet hatte und die Nahrung ausgewählt habe, was mein süsser Spatz zu Essen bekommt, kann es mit dem Erwärmen losgehen.

Gibt es leckere Milch darf ich nicht vergessen, den Ring auf die Öffnung zu legen, denn nur so wird die Flasche stabilisiert.
Gibt es leckeren Brei, dann heißt es ab den Deckel vom Gläschen und hinein ins Körbchen.
Nun noch den Babykostwärmer einschalten, was durch Hinunterdrücken des Schalters passiert und siehe da, der Schalter leuchtet, was bedeutet ich habe alles richtig gemacht und das Gerät ist in Betrieb.
Abschalten kann ich ihn allerdings nicht so einfach, das ginge nur durch das Herausziehen des Steckers, aber warum sollte ich das tun, wenn mein kleiner Liebling doch Hunger hat.

Sobald das Licht des Schalters erloschen ist, kann ich die Flasche oder das Gläschen herausholen und die "Raubtierfütterung " kann beginnen.
Natürlich schüttle ich vorher das Fläschchen bzw. rühe den Brei nochmal im Gläschen um, damit sich die Wärme auch tatsächlich gleichmäßig verteilen kann und ich nasche davon, als Mama geht man lieber auf Nummer sicher, dass ist ja logisch.

Die Reinigung und Pflege ist auch sehr einfach. Dazu reicht es vollkommen aus, das Gehäuse und den Innenbehälter mit einem feuchten Tuch abzuwischen.
Den Messbehälter, das Körbchen und den Ring kann ich sogar in meiner Spülmaschine reinigen.
Ab und zu entkalke ich auch mal den Behälter.

Ich möchte noch erwähnen, das dieser Babykostwärmer keine Warmhaltefunktion ist, was mich aber nicht stört. Unser kleiner Wonneproppen lässt nie etwas über, was also sollte ich warmhalten.

Ich bin sehr froh, dieses Gerät zu besitzen und bin auch sehr zufrieden mit ihm. Die Nahrung wird super schnell erwärmt, der Umgang ist kinderleicht und unser kleiner Schatz bekommt sein Essen immer mit der richtigen Temperatur.

Fazit: Ich finde ihn praktisch