Privileg 1939016V
Der verschlingt alles :-) - Privileg 1939016V Staubsauger

Produkttyp: Privileg (Quelle) Staubsauger

Der verschlingt alles :-)
Privileg 1939016V

nicki28

Name des Mitglieds: nicki28

Produkt:

Privileg 1939016V

Datum: 27.03.09

Bewertung:

Vorteile: schaut Klasse aus, einfache Handhabung, saugt alles weg

Nachteile: nichts, außer vielleicht der Preis

Hallo Ihr Lieben !!!

Heute folgt endlich mal wieder ein Technikbericht von mir. Mal etwas ganz anderes als wie immer nur Duschgel oder ähnliches. Haushalt muss gemacht werden, denn ich möchte es ja sauber haben in meiner Wohnung. Und dazu benötigt man allerlei Dinge. Unter anderem auch einen Staubsauger. Da ich die ganzen Jahre immer noch so ein altes Teil hatte, war es vor ein paar Monaten an der Zeit endlich mal einen neuen zu kaufen.Nun habe ich ihn ein paar Monate getestet und das so richtig und heute werde ich darüber berichten. Es geht um den Privileg Elektronik - Bodenstaubsauger 2in1.

Der Preis

Ich habe ihn mir bei uns im Gewerbegebiet bei Quelle gekauft und stolze 99,00 Euro dafür bezahlt. Aber da ich mich nicht entscheiden konnte, ob ich einen mit Beutel oder ohne haben möchte, habe ich einen genommen der beides kann :-) Dafür ist der Preis auch in Ordnung und außerdem hat man ja einige Jahre was davon. So sollte es zumindest sein.

Der Hersteller
Quelle GmbH
Amtsgericht Fürth, HRB 10449
Sitz Fürth / Bayern
Nürnberger Straße 91-95
90762 Fürth

Die technischen Daten
Inklusive Turbobürste (im Wert von 29,99 Euro)
2200 Watt Maximalleistung
Saugleistung stufenlos elektronisch regelbar
Duo - Filtersystem:
1. Saugen mit herkömmlichem Staubbeutel
2. Saugen mit Staubauffangbehälter
Der Schmutz wird in einer Staubbox verwirbelt und so von der Luft getrennt
Eine integrierte Filterkassette sorgt für saubere Luft
Die Staubbox lässt sich leicht entnehmen und reinigen
Filterwechselanzeige
Mit praktischem Tragegriff
Park - und Abstellhilfe
Im Lieferumfang enthalten:
Teleskoprohr
Umschaltbare Bodendüse
Fugendüse
Polsterdüse
Möbelpinsel
Extra dabei: Turbobürste (im Wert von 12,99 Euro)
4 - fach Filtersystem

Lieferumfang

Der Staubsauger war in einem riesen Karton verpackt. Wie gut, das eine Freundin mit dem Auto da war, denn sonst hätte ich das Teil nicht von der Stelle bekommen. Zu Hause habe ich ihn auch gleich ausgepackt und obwohl ich vorher schon gelesen hatte was alles dabei ist, war ich doch erstaunt als ich das alles fein säuberlich verpackt im Karton gesehen habe.
Zuerst kamen die ganzen Kleinteile zum Vorschein. Ein Päckchen mit Staubsaugerbeuteln, eine Turbobürste, das Teleskoprohr, eine Fugendüse, eine Polsterdüse und sogar noch ein Möbelpinsel. Und zum Schluß natürlich noch der Staubsauger selbst.

Eine Bedienungsanleitung lag nicht dabei, was mich doch etwas gewundert hat, aber da auf dem karton eigentlich ja alles abgebildet war, benötigt man die auch nicht.

Und so schaut er aus
Diesmal habe ich mich für einen roten entschieden. Ich finde Rot völlig genial und er sieht wirklich schick aus. Eigentlich ist er ja rot-metallic :-) Oben in der Mitte von dem Staubsauger befindet sich ein Haltegriff. Den muss man einfach nur hochklappen und schon lässt er sich bequem durch die ganze Wohnung tragen. Klappt man ihn wieder ein, sieht man nichts mehr von dem Haltegriff.

Er ist auch recht klein und wiegt auch nciht viel, so dass auch ich ihn Stundenlang herum schleppen könnte. Er hat eine Stufenlose Einstellung der Saugstärke, das Kabel wird eingefahren, so dass es nicht immer im Wege ist, eine Halterung für die Teleskopstange und man kann ihn Platzsparend in der Ecke verstauen.
Er hat schon was und sieht wirklich richtig schick aus. Ein Hingucker, wie man so schön sagt.

Die Fugendüse
Diese ist sehr klein was aber den Vorteil hat, das man wirklich in die kleinste Ecke kommt und das völlig Problemlos. Diese ist dazu gedacht um schwer zugängliche Stellen optimal vom Schmutz befreien zu können.

Die Möbeldüse

Der Bürstenkranz besteht aus weichen Kunstfasern dadurch auch für Möbeloberflächen geeignet.Hartnäckiger Staub und Flusen können durch die Fasern gelöst werden. Durch die Bürsten wird der Staub gefangen gehalten und nichts wirbelt in der Luft rum. Auch tastaturen kann man damit Problemlos absaugen und vom Staub befreien.

Die Bodendüse

Wie fast jede Bodendüse hat auch diese einen Umschalter von Teppich auf Hartböden. Das kann man locker mit dem Fuß umstellen und man braucht sich nicht mal dabei zu bücken. Die Saugleistung ist auf den verschiedenen Bodenbelägen sehr gut. Auf Laminat bleiben keine Kratzer zurück was ich schon mal sehr wichtig finde. Aber auch in der Küche auf den Fliesen wird sämtlicher Staub aufgenommen und nicht herumgewirbelt. Aber auch teppiche sind für die Bodendüse kein Problem.

Das Duo-Filtersystem

Da ich mich ja nun mal nicht entscheiden konnte, ob mit oder ohne Beutel, habe ich ja einen genommen der beides kann. Zum einen ist ein Staubauffangbehälter dabei mit einer integrierten Filterkassette die für saubere Luft sorgt. In einer Staubbox wird der Schmutz verwirbelt und so von der Luft getrennt. Man kann die Staubbox leicht entnehmen und entleeren und natürlich auch reinigen.
Möchte man jedoch einen Staubbeutel verwenden, nimmt man ganz einfach den Staubauffangbehälter raus und setzt stattdessen einen Staubbeutel ein. Auch das geht Kinderleicht und ist überhaupt kein Problem. Sollte der Staubbeutel mal irgendwann voll sein wird es auf dem Staubsauger angezeigt. Leuchtet das Lämpchen muss man den Beutel wechseln.

Warum Beutellos?

Ich habe mich bei meinem alten oft genug darüber geärgert wie schnell die Staubsaugerbeutel voll waren. Der Kauf von diesen beutel war auf Dauer ein teurer Spaß und ich habe mir oft deswegen die Haare gerauft. Zudem hatte ich meistens das Glück, das der Beutel voll war und wie durch Zufall war es genau der letzte den ich hatte. Und dann stand ich da. Es konnte nicht mehr gesaugt werden, sondern ich musste erst losdackeln und neue kaufen. Das ging mir tierisch auf die Nerven.
Der Beutellose Staubsauger verfügt über einen Staubauffangbehälter, den man lediglich ausleeren und auswaschen muss. Der einzigste Nachteil daran ist, das man wirklich jedes mal den Behälter auswaschen und trocknen lassen muss. Da das trocknen nicht von jetzt auf gleich geht, dauert es natürlich eine Weile bis man den Staubsauger wieder einsetzen kann. Aber auch dafür findet man im Laufe der Zeit eine Lösung, wie Abends auswaschen und über Nacht trocknen lassen.

Der Staubsauger im Einsatz

Der Staubsauger ist zum Glück so konzipiert das man ihn ganz einfach zusammenbauen kann und auch die verschiedenen Teile lassen sich Problemlos wechseln. Da muss man kein Technikfreak zu sein um das zu schaffen. Alles passt Perfekt und man muss auch keine Gewalt anwenden oder Kraft aufbringen. Es geht eigentlich fast von alleine.
Das soll jetzt aber nicht heißen, das die Teile locker oder lose sitzen, nein, die sind schon fest und auch sehr stabil.
Die Telekopstange lässt sich Stufenlos verstellen, je nachdem welche Größe man haben möchte. So muss man nicht gebückt saugen oder wenn mein Sohn mal den Sauger schwingt, nicht das problem haben, nicht dran zu kommen. Man schiebt einfach einen Knopf nach oben, stellt die richtige Größe ein und wenn man den Knopf loslässt, rastet die Stange ein. Fertig!

Die Rollen sind Spitzenmässig und lassen den Staubsauger leicht ziehen und über den Boden gleiten. Auch um die Ecken funktioniert das Wunderbar. Mein Alter ist laufend umgekippt wenn es um die Kurve ging, das ist mir mit diesem noch nicht passiert, obwohl er auch sehr leicht ist. Er hat eine Kabellänge von 5 m und somit hat man doch einen großen Spielraum und muss nicht immer den Stecker umstecken.
Der Staubauffangbehälter lässt sich sehr leicht entnehmen. Einfach vorne, wo der Schlauch eingesetzt ist, auf den Entriegelungsknopf drücken und schon kann man den Behälter entnehmen. Dieser ist durchsichtig und man kann schön den Dreck sehen, den man aufgesaugt hat. Ist schon manchmal erschreckend, wenn man den ganzen Staub sieht. Nun nur noch zum Mülleimer laufen, den Deckel von dem Behälter abnehmen und schon kann man den ganzen Dreck einfach auskippen. Nun muss man ihn entweder nur noch auswaschen oder einfach wieder einsetzen. Was natürlich auch spielend leicht geht.

Filterwechsel

Der Privileg Elektronik - Bodenstaubsauger 2in1 hat insgesamt ein 4-fach Filtersystem. Eins davon ist der HEPA Filter.
Mit diesem Filter bleiben auch die feinsten Staubpartikel im Staubsauger!
Also: Saubere Luft - gesundes, angenehmes Raumklima.
Die Filter lassen sich auch sehr leicht wechseln. Wann und wie oft sie gewechselt werden müssen, merkt man eigentlich daran, wenn die Saugleistung nachlässt. Dann sollte man sich die Filter vornehmen und diese reinigen. Dies geht einfach unter klarem Wasser und schon sind sie wieder sauber. Man muss also nicht extra neue kaufen.

Die Reinigung
Wie schon erwähnt, kann man die Filter unter klarem Wasser einfach abspülen bis sie wieder sauber sind. Danach sollte man sie allerdings trocknen lassen, da sie nicht nass oder feucht wieder eingesetzt werden dürfen. Das trocknen dauert allerdings einige Stunden und es kann locker mal ein halber Tag dafür draufgehen. Am besten immer Abends machen und bis zum nächsten Nachmittag trocknen lassen.

Ansonsten wischt man täglich mit einem feuchten Tuch über den Staubsauger und schon erstrahlt er in neuem Glanz. Das ist nun wirklich keine Arbeit.

Die Lautstärke
Ok, leise ist er nicht, aber es ist alles noch im Rahmen. Man hört auch noch das klingeln an der Tür, wenn man saugt. Wenn ich an meinen Alten denke.... huiiii.... das war bestimmt die doppelte lautstärke, also kann man eigentlich doch schon sagen, das er recht leise ist '*lach*

Mein Fazit

Ich besitze diesen Staubsauger inzwischen seit ein paar Monaten und habe ihn täglich im Einsatz. Er saugt wirklich alles Restlos weg, egal ob Blumenerde, Staub und was sonst noch so auf den Boden rumfliegt. Hat man allerdings die volle Stufe eingestellt muss man Arg aufpassen was man wegsaugt, denn was der Staubsauger einmal hat, lässt er nicht mehr los *lach*..... 2200 Watt sind schon eine menge Leistung und da macht er vor nichts halt.
Wenn man sich nach dem saugen den Auffangbehälter anschaut wird einem schon ganz anders. Was man ja bei den Staubsaugerbeuteln nicht so sieht, sieht man hier in voller Pracht. Da kann man wirklich jeden Tag saugen, aber was da jeden Tag für ein Staub zusammen kommt ist der Wahnsinn!

Ich bin auf jeden Fall 100% mit dem Staubsauger zufrieden, denn er saugt und erledigt seine Arbeit hervorragend. Ok, der Preis ist jetzt nicht so günstig, aber dafür kann ich mit und ohne Beutel saugen und das hat ja auch was. Von mir bekommt er die vollen fünf Sternchen, trotz des Preises.

Vielen Dank fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren!!

Eure Nicki

*** Unter diesen Namen auch auf anderen Meinungsportalen '''

Fazit: :-))

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Laufgeräusche: