Kirby Gsix
Menschen Hirn - Kirby Gsix Staubsauger

Menschen Hirn
Kirby Gsix

Bl%FCmchenbl%F6d

Name des Mitglieds: Blümchenblöd

Produkt:

Kirby Gsix

Datum: 13.12.02, geändert am 13.12.02 (2082 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Fahrhilfe

Nachteile: Lautstärke

liebe Leute, sagt doch mal seid Ihr alle ein bischen durch geschossen in eurem Kopf.
Die Bedarfsbefriediger müssen sich noch aufregen, keine Ahnung aber die große.........
Sollten doch mal was richtiges lernen , und die anderen in Ruhe lassen gemeint sind die, die gerade im Laden stehen und verkaufen den Leuten ( Staubsauger ) die nicht mal funktionieren laut Stiftung Warentest. Der Geldverschwender ist ja nur so, weil er sich keinen leisten kann. Soll doch mal seinen Chef fragen ob er mehr Geld bekommt und der Chef lacht sich kaputt. Das Fazit der Meinung, jeder soll tun was er will oder Kinder? Die im Laden verdienen ja auch nur durch verkaufen und sind Butler der Großanbieter nichts weiter. Das schlimmste ist, das die ja 300 % aufschlagen und verkaufen. Das Schönste ist ja das Kirby immer noch die Nr. 1 ist laut Fachbroschüre und die sollte man sich holen.

An Geldverschwender: Ich habe seit 5 Jahren einen Kirby, davor hatte ich viele sogenannte Staubsauger und die haben alle den Geist aufgegeben. Da ich einen Grund mit langen Haaren mit zu Hause habe und da taugt ein Staubsauger, wie Du es gesagt hast, einen Scheißdreck. Lebe ruhig so weiter in dem Muff und Milbenscheiße. Viel Glück mit deinem Staubsauger und erzähle mir doch mal wie ein Staubsauger die Matratze und Polstergarnituren mit einer Tiefe von 15cm sauberbekommt. Ich würde dir empfehlen doch mal bei Dir zu Hause Kirby vorführen zu lassen. Es gibt bestimmt viele Mitarbeiter der Firma Kirby, die in Deiner Umgebung sind und zeigen Dir was es heißt einen Kirby zu besitzen. Angesprochen ist die Hygiene bei Dir zu Hause. PS: Nehme Deinen besten Staubsauger aus Deinem Fachgeschäft mit nach Hause als Vergleich. Sei aber nicht enttäuscht, wenn Du einen elektrischen Schrubber durch die Gegend buckelst. Tschau.

Fazit: