Dyson DC 32 Allergy
Starke Lunge mit Allergikerfreundlicher Technik - Dyson DC 32 Allergy Staubsauger

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: Dyson Staubsauger

Starke Lunge mit Allergikerfreundlicher Technik
Dyson DC 32 Allergy

georg1980

Name des Mitglieds: georg1980

Produkt:

Dyson DC 32 Allergy

Datum: 20.11.10

Bewertung:

Vorteile: Sehr lange Garantie (5Jahre), Saugstark bis zum Schluss, Leise, Sparsam, Inovatives Design

Nachteile: Teure Anschaffung und nicht immer ganz sauber beim Leeren

Einleitung:

Der Dyson DC 32 Allergy ist speziell auf die Bedürfnisse von Allergikern (Hausstauballergie) ausgelegt und soll die Luft besonders Sauber halten, ohne das dabei die Saugkraft nachläst. Der DC32 unterscheidet sich aber kaum von der DC29 Baureihe, die es auch für Allergiker gibt, diese hat in etwa die gleichen Daten und Abmessungen, was es schwer macht sich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden.
Das besondere Extra an dem Allergy Modell ist der Zusätzliche Filter, der die Abluft besonders sauber hält und somit die Verbreitung von Staub verhindert. Dafür ist aber auch das einhalten der Filterreinigung Voraussetzung. Der stolze Preis für dieses Gerät liegt zur Zeit bei 350 Euro und ist damit teurer als die meisten anderen Staubsauger.


Praxis:

Direkt nach dem kauf war der Lautstärkeunterschied zu unserem Vorgängermodel deutlich wahrzunehmen. Dennoch wird man einen Staubsauger nie richtig leise bekommen können. Dabei sind die Beutellosen Staubsauger etwas lauter als die normalen Staubsauger, was an der Technik liegen muss. Die Saugkraft hat mich sofort überzeugt, da man überall nur einmal hergehen muss und es wird alles sofort eingesaugt. Dabei muss man bei Teppichen aufpassen, die sich zum teil so an den Sauger festsaugen, dass man sie nur noch mit der Hand ablösen kann. Besonders überrascht hat mich die Tatsache, dass es wirklich keinen spürbaren Saugkraftverlust gibt und ich las den Behälter auch wirklich immer voll werden. Dieses scheint an der einzigartigen Technik von Dyson zu liegen, die sehr vielversprechend ist und auch schon von AEG kopiert sein soll. Dabei scheint der Trick im Dreckbehälter zu liegen, da die Absauglöcher nie mit Dreck bedeckt werden.
Wo sich der Dyson nicht viel von anderen Beutellosen Staubsaugern unterscheidet ist der Dreck, der beim leeren entsteht. Da muss man wirklich aufpassen, dass es einigermaßen sauber bleibt. Dieses ist auch das größte Problem, mit dem die meisten Benutzer zu kämpfen haben. Das ist natürlich ein großes Manko für Allergiker, da diese mit dem Staubsauer vor Staub verschont werden sollten. Ich benutze dazu einen leeren Müllbeutel, den ich mit einer Hand zuhalte, so kann sich der Dreck nicht weiterverteilen.
Bei Bedarf kann man den Filter auswaschen und hat somit wieder ein quasi neues Gerät. Man sollte den Filter, laut Dyson, aber nur alle 6 Monate waschen.
Zu der für Allergiker speziell entwickelten Technik gehört die HEPA Dauerfiltration und Root Cyclone Technologie für saubere Abluft und der HEPA Nachmotorfilter (lebenslange Haltbarkeit) mit Bactisafe, der die Luft spürbar sauber hält. Dieses "Saubere Luft Gefühl" ist beim saugen wirklich spürbar, da unser alter Sauger die Luft zum Stinken gebracht hat.


Verarbeitung:

Dieser Staubsauger ist gut durchdacht und hervorragend verarbeitet, jedoch sieht es auf den Bildern kleiner aus, als es wirklich ist. Mit seinen fast 9 KG ist es nicht wirklich leichter als die anderen Staubsauger, aber dank des gut platzierten Griffs kann man ihn gut transportieren. Der Platzbedarf ist etwa wie bei jedem anderen Staubsauger und der einfahrbare Teleskopstange ist auch nicht viel anders als bei der Konkurrenz. Zusätzlich sind die Spezialaufsätze für Fugendüse und Bürstendüse an der Teleskopstange befestigt. Hauptsächlich besteht das Gerät aus Plastik, wie auch üblich für einen Staubsauger. Diese Tatsache ändert nichts an meinem guten Eindruck.


Kosten:

Da es durch den Dauerfilter, der ein Staubsaugerleben lang halten soll, keine folgekosten für Staubbeutel gibt, spart man sich so manch einen Euro, da diese Beutel nicht grade billig sind. Ein normaler, durchschnittlicher Staubsauger hat einen 2000 Watt Motor, aber keine Angabe über die wahre Saugkraft. Der Dyson braucht nur 1400 Watt und garantiert eine Saugkraft von 280 Watt, dieses ist ein sehr hoher Wert für Staubsauger, da hier schon alle Verluste abgezogen sind. Damit spart man beim saugen 600Watt mit diesem Gerät. Somit ist bei Dyson weniger mal wieder mehr. Mehr gibt es dafür bei der Garantie, die fünf Jahre gültig ist. Dieses gibt einen die Sicherheit, dass man für viele Jahre vor weiteren Kosten geschützt ist. Dabei muss beim Kauf aufgepasst werden, da Verkäufer gerne eine Zusatzgarantie verkaufen, die aber durch Dyson schon abgedeckt ist. Trotzdem bleiben 350 Euro viel Geld und es ist nicht zu erwarten, dass diese Anschaffungskosten in der 5 Jährigen Garantiezeit eingespart werden. Doch für mich zählt auch die Qualität und nicht nur der reine Preis.


Eigenschaften:

Root Cyclone Technologie + Kernseparator
HEPA Nachmotorfilter
Telescope System
Hygienische Behälterentleerung
Umschaltbare Bodendüse
Einfaches Reinigen von Treppen


Daten:

Leistungsaufnahme 1400 Watt
Beutelinhalt 2L
Aktionsradius 10m /Kabellänge 6,5m
Dauersaugleistung 280 Watt
Gewicht 8,67 Kg
Abmessungen (BxHxT) 289x352x460mm


Lieferumfang:

Bedienungsanleitung
Kurzanleitung
Garantie-Information
Umschaltbare Bodendüse
Polsterdüse
Bürstendüse
Fugendüse
5 Jahre Garantie


Meine Meinung:

Ich bin von dem Beutellosen System überzeugt und sehe darin einen Vorteil in den Folgekosten. Zudem ist der geringere Stromverbrauch ein Kostenfaktor und Umweltfaktor zugleich. Das Entleeren ist nicht einfach, aber mit den richtigen Hilfen (Müllbeutel zuhalten) ist auch das kein Problem, doch das könnte bei der Zielgruppe Allergiker schlecht ankommen. Für mich gibt es zur Zeit keinen anderen Sauger den ich empfehlen könnte, da diese Technik überragend ist. Auch glaube ich nicht, das die Kopie von AEG da mithalten kann, diese habe ich aber noch nicht testen können und kann sie somit nicht beurteilen. Besonders gut ist die Speziell für Allergiker entwickelte Filtertechnik, die nicht nur für Allergiker zu empfehlen ist. Leider wird es schwer sein, die hohen Anschaffungskosten von 350 Euro über den geringeren Stromverbrauch und der Kostenersparnis durch den Ausfall der Kosten für Ersatzstaubbeutel wiederzubekommen, auch wenn die 5 Jährige Garantie vielversprechend ist. Dennoch sollte man bereit sein für diesen guten Staubsauer etwas mehr zu bezahlen als für einen schlechten Sauger.

Fazit: Würde ich wieder kaufen,ist zwar teuer aber spart auf Dauer viel Geld und schont die Allergikerlunge

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Laufgeräusche: