Schleswig-Holstein
Land der Horizonte und Meerumschlungen - Schleswig-Holstein Städte & Regionen national

Neuester Testbericht: ... und 275 Landschaftsschutzgebiete. Weiterhin findet man bei uns auch 5 Nationalparks, nicht so groß wie in anderen Ländern, aber w... mehr

Land der Horizonte und Meerumschlungen
Schleswig-Holstein

mmlstars

Name des Mitglieds: mmlstars

Produkt:

Schleswig-Holstein

Datum: 07.06.10

Bewertung:

Vorteile: Traumhafte Landschaften, viel zu Erleben, Strand, Sonne und viel Wasser

Nachteile: Der Sommer könnte länger sein ;-)

Moin, moin!

Warum schreibe ich einen Bericht über meine Wahlheimat? Weil ich immer wieder mitbekomme, wie wenig wir Deutschen doch über unsere Heimat wissen.

Beispiel: Kiel? Das ist ja direkt an der Nordsee. - Mööööp! Falsch!

Beispiel: Schleswig-Holstein? Ach ja, das ist ja vor Hamburg? (Wie bitte?) Hinter Hamburg kommt Dänemark, dann ist Kiel also links davon. - Möööp! Falsch!

Beispiel: Wir machen heute einen Ausflug zu den Inseln! (Welche Inseln?) Borkum, Spiekeroog, Rügen, Norderney - Mööööp! Falsch!

Ja, nicht nur die Touristen sind überrascht wo Schleswig-Holstein liegt. Erst letzte Woche hörte ich das letzte Beispiel auf unserer Strandpromenade.
Ehrlich, ich wollte nichts sagen - doch ich konnte nicht anders! Das ältere Paar aus dem bayrischen Raum, war geschockt das sie nicht direkt vor den Inseln waren. Ohhhh je! Falsches Bundesland ;-(




Die harten Fakten:
****************
Landeshauptstadt Kiel (seit 1946)
Zweitkleinste Bundesland
Wahlspruch Sh: Up ewig ungedeelt - Auf ewig ungeteilt! Den gibt es seit der Vereinigung von Schleswig und Holstein.
Einwohnerzahl: 2.831.860 Menschen, ändert sich aber stündlich
Landesfläche: 15.799,38
Landesgründung: 23.08.1946
Sprache: Deutsch, Plattdeutsch, Friesisch, Dänisch
Hymne: Schleswig-Holstein meerumschlungen. Besser bekannt als das Schleswig-Holstein-Lied. Der eigentliche Name lautet aber: Wanke nicht, mein Vaterland (siehe weiter unten).

Kreise:
Dithmarschen
Herzogtum Lauenburg
Nordfriesland
Ostholstein
Pinneberg
Plön
Rendsburg-Eckernförde
Schleswig-Flensburg
Segeberg
Steinburg
Stormarn

Kreisfreie Städte:
Flensburg
Kiel
Lübeck
Neumünster

Regionen:
Dänischer Wohld
Dithmarschen
Eiderstedt
Holsteinische Schweiz
Holsteinische Elbmarschen
Herzogtum Lauenburg
Nordfriesland
Probstei
Schleswigsche Geest
Schwansen
Kreis Ostholstein
Steinburg
Stormarn
Wagrien
Mittelholstein




Wo findet man Schleswig-Holstein:
*****************************
Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren. Nämlich der Nordsee und der Ostsee.
Im Süden grenzt SH an die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Hamburg. Im Osten grenzt SH an die Ostsee. Im Westen grenzt SH an die Nordsee. Im Norden grenzt SH an Dänemark.

SH bildet das Ende der dänischen Halbinsel Jütland (geographisch gesehen), aber auch den nördlichsten Teil der Norddeutschen Tiefebene. Also, mittendrin statt nur dabei!
Früher gab es drei Herzogtümer in SH, das Herzogtum Schleswig und das Herzogtum Holstein, dem Herzogtum Lauenburg und der Hansestadt Lübeck. Aus diesen entstand Schleswig-Holstein.
Leider gab es immer mal wieder Krieg in diesem Land, so das damals die Grenzen hin und her gezogen wurden.




Die Natur in Schleswig-Holstein:
**************************
Das große Vorurteil ist ja, wir sind ein plattes Land. Weit gefehlt!

Wir sind in einigen Regionen ganz schön hügelig. Passender Weise gibt es ja das Schleswig-Holsteinische Hügelland.
Wir haben die Marsch, das ist das Schwemmland an einer Küste. Und wir haben eine niedrige und hohe Geest. Geest nennt man Höhen, die durch Sandablagerungen während der Eiszeit entstanden sind.

Der größte Fluss in SH ist die Eider. Es gibt einen Eiderkanal und ein Eidersperrwerk. Unser höchster Berg ist der Bungsberg, der 168 m hoch ist.
Der Bungsberg ist ein beliebter Ausflugsort und im Winter kann man hier dank des Skiliftes gut Abfahrt machen. Ja, richtig gelesen. Das ist Deutschlands nördlichster Skilift. Wir haben übrigens, Schneee. Ja, das haben wir! Letztes Jahre gab es alleine für uns 4 Mal Schneefrei und ich war ganz irritiert, denn das hatte ich noch nie gehört! Hitzefrei kenne ich, aber Schneefrei?

An der Nordsee ist das Wattenmeer und die dazugehörigen Halligen.

In SH findet man viele Heide- und Moorgebiete, die den zusammen mit den vielen Wäldern den Reiz dieser schönen Natur hier ausmachen.

Wir haben auch noch einige schöne Inseln, die man nicht vergessen darf. Sylt ist (so denke ich) allgemein bekannt. Dann gibt es noch Uthörn, eine Nebeninsel von Sylt. Uthörn ist aus einer Sandbank entstand und die nördlichste Insel Deutschland.

Amrum und Föhr dürften für die meisten auch ein Begriff sein, genau wie Pellworm. Nordstrand ist eine Halbinsel, wird aber bei allen amtlichen Auflistungen als eigenständige Insel geführt. Helgoland ist immer eine Reise wert, nur seefest sollte man sein.

Weite Teile des Landes gehören zu dem Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und ist auch teilweise als Biosphärenreservat geschützt. Wir beherbergen 189 Naturschutzgebiete und 275 Landschaftsschutzgebiete.
Weiterhin findet man bei uns auch 5 Nationalparks, nicht so groß wie in anderen Ländern, aber wir haben welche. Dazu gehören die Hüttener Berge, das Gebiet um den Westensee, die Region im Aukrug, die Holsteinische Schweiz und die Region um die Lauenburgischen Seen.




Die Bevölkerung:
**************
Das altbekannte Vorurteil hier ist: Die Norddeutschen sind mürrisch, wortkarg, brummelig, humorlos und dickköpfig.
Ich kann aus Erfahrung nur dazu sagen: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es auch hinaus!

Rheinländer und Norddeutsche sind natürliche andere Landleute, doch so viele Unterschiede gibt es nicht.
Wer hier im Norden neu ist, wird mit einem freundlichen Lächeln und einem stummen Kopfnicken begrüßt. Dann kommt in den nächsten Tagen ein "Moin" dazu und schwupps, schon ist man ein Teil der Familie. Die Norddeutschen empfinde ich als sehr höflich, respektvoll und aufgeschlossen. Wenn man sie einmal mit einem befreundet sind, dann wird man sie nicht mehr los ;-)

Vielleicht kann man sagen, sie sind vorsichtiger bei neuen Freundschaften. Wenn man mit Norddeutschen dann befreundet ist, dann ist man ein Teil der Familie. Das die Menschen dickköpfiger sein sollen als anderswo, kann ich nicht bestätigen.

In SH gibt es mittlerweile ein interessantes Gemisch in der Bevölkerung. Ein Teil ist dänischen Ursprungs, ein Teil hat friesische Wurzeln, dann gibt es noch welche mit Jütischen und Niedersächsichen Wurzeln. Dazu kommt noch eine Prise mit Vertriebenen aus dem Pommern und Ostpreußen und schon ist die Bevölkerung von SH zusammen gewürfelt.

Eins haben sie alle gemeinsam, sie sind stolz auf ihre Heimat. Nicht umsonst, kommt immer mal wieder das Gespräch auf einen Nordstaat.




Die Wirtschaft in Schleswig-Holstein:
******************************
Leider gehört SH nicht zu den wirtschaftsstärksten Bundesländern. Die Struktur ist durch die geschützte Landschaft einfach nicht gegeben.

Viele verdienen ihr Brot in der Landwirtschaft, doch dies wird immer schwieriger. Leider baut die Marine und die Bundeswehr allgemein viele Stelle ab, das trifft auch viele die Zivil dort arbeiten oder Zulieferer sind.
Die Zukunft der Windenergie wird hier groß geschrieben, einige Hersteller und Windparks findet man hier.

Viele Menschen arbeiteten auch in den Werften, die Jahrhundere überstanden haben, doch nun leider (ohne die Bankenhilfe), trotz Aufträgen aufgeben müßen.

In den großen Städten gewinnen die Kreuzfahranläufe immer mehr an Bedeutung und schaffen so auch den ein oder anderen Arbeitsplatz neu.
In Flensburg, Kiel und in Lübeck ist immer noch der Schiffbau und der Handel / Umschlag aktiv. Die Zeiten haben sich geändert und zum Glück war man flexibel genug auf die neuen Märkte einzugehen, denn so ist ein florierender Handel in Richtung Russland und dem Baltikum entstanden.

Früher gab es in SH eine rege Fischereiflotte, doch leider nicht in den Größendimensionen die man denkt. Die richtig großen Fischereiflotten machen den kleinen das Leben schwer und so geben auch hier vielen einen traditionsreichen Beruf in diesem Land auf.

In SH findet man ca. 15 % der deutschen Reedereien und auch noch 20 % des Schiffsbaus wird hier gemacht.

Eine der wichtigesten Einnahmequellen von SH ist der Tourismus. Die Touristen schlafen nicht nur hier, sie essen und kaufen ein.
Ein großer Faktor den man nicht unterschätzen sollte. Wir versuchen zwar immer nett und höflich zu den Touristen zu sein, doch manche haben ein Benehmen, da fällt einem nicht viel zu ein.




Der Verkehr in Schleswig-Holstein:
****************************
Durchzogen von Autobahnen sind wir zum Glück nicht.
Wir sind das Land der dreiviertel Stunde, so nenne ich das immer. Wir sind in einer dreiviertel Stunde an der Nordsee, in Dänemark, in Flensburg, in Lübeck und in Hamburg. Was will man mehr?

An Autobahnen haben wir die A1, die A7, die A 215, die A 23, die A 20, die A 24, und die A 25. Insgesamt sind es nur ca. 500 km Autobahn die durch SH führen.
Dafür haben wir aber ca. 1.600 km Bundesstraßen, ca. 3.669 km Landesstraßen und ca. 4.112 km Kreisstraßen.

Zum Vekehr in Sh gehört auch die Seefahrt. Man findet in unserem Bundesland 46 öffentliche Häfen und Anlegestellen.
In Kiel, Lübeck, Puttgarden und Brunsbüttel gibt es überregionale Transitfunktionen. Kiel und Lübeck sind wichtig für den Güterverkehr nach Norden / Skandinavien und den Ostseeraum.

Beide Städt sind mittlerweile Anlaufpunkte für Fähren und Kreuzfahrer. In Brunsbüttel findet man einen großen Hafen für Güter und hier ist die Windenergie in Form von vielen Firmen zu Hause.
Auch der Nord-Ostsee-Kanal ist eine viel befahrene Wasserstraße. Ganz genau sogar die meistbefahrene der Welt.




Die Universitäten & Forschung:
**************************
In SH haben wir nicht nur Universitäten, sondern auch viele Forschungsinstitute. Ich freue mich immer in der Stadt über das Milchforschungsinstitut, mir war nie klar das es das geben könnte.

Viele der Forschungsbereiche gehen in die Richtung Meereserforschung. Natürlich ist der medizininsche Bereich hier nicht zu vergessen. In SH wird auf einem ziemlich hohen Level geforscht und studiert, so das man auf dem internationalen Parkett mithalten kann.
Universitäten gibt es in Flensburg, Kiel und Lübeck.

An Forschungsinstituten haben wir in Schleswig-Holstein z.B. die Biologische Anstalt Helgoland - das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschugn, der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, Forschungsinstitute der Max-PlanckGesellschaft und der Frauenhofer-Gesellschaft. Mein persönlicher Favorit ist aber das Milchforschungsinstitut in Kiel.




Die Kultur bzw. die kulturellen Aktivitäten in Schleswig-Holstein:
************************************************* ***
Fangen wir mal groß an, mit dem Schleswig-Holstein Musik Festival, das gibt es seit 1986 und wurde von Justus Frantz ins Leben gerufen. Es ist das größte Klassikfestival in Europa. Dort finden dann ca. 130 Veranstaltungen statt, die im ganzen Land verteilt sind.

Dann gibt es noch die Eutiner Festspiele. Die finden zu Ehren des Komponisten Carl Maria von Weber statt. Die ersten fanden 1951 statt.

Vergessen darf man auf keinen Fall Wacken! Das ist DAS Heavy-Metal-Open-Air-Festival. Weltweit das gröößte Heavy-Metal-Festival. Ein kleiner Ort steht dann Kopf.

Man findet auch mehrere gute Museen, man kann sich eins der 250 Museen aussuchen. Natürlich kann man auch ins Theater gehen, wie in Lübeck, Kiel und Schleswig.

Ein großer Anlaufpunkt ist das Mittelalterlich Spectaculum. Das findet jedes Jahr zu Pfingsten in Hohenwestedt statt und man kann auf dem Markt flanieren oder sich das Ritterturnier ansehen.

Auch wir Norddeutschen haben ein Filmfestival, die Nordischen Filmtage in Lübeck. Dort sind nicht nur norddeutsche Filme zu sehen, sondern auch Werke aus Skandinavien und aus dem gesamten Ostseeraum.




Sportlich im Norden:
****************
Natürlich denkt man als erstes an den Wassersport!
Da denkt man doch gleich an die Kieler Woche, die Travemünder Woche oder die Förde Woche in Flensburg. Dabei kann bei uns gut Angeln und nicht nur Segeln.
Über das ganze Jahr verteilt finden unendlich viele Regatten statt. Die älteste ist die Aalregatta, die findet im Rahmen der Kieler Woche statt.

Bei uns in SH findet auch der Handball große Beachtung. Schließlich spielen zwei Teams doch in der Bundesliga mit. Der THW Kiel, unsere Zebras ( Go Zebras) und Flensburg-Handewitt.

Fußballtechnisch sind wir nicht ganz so auf der Höhe, aber 1912 (!) wurde Holstein Kiel einmal Deutscher Meister. Gut, im Moment spielen die in der Dritten Bundesliga, aber die kommen wieder (irgendwann).

Dann haben wir noch den American Football, die Baltic Hurricanes aus Kiel. Sie sind in der GFL, der höchsten Internationalen Liga. Ja, auch die Canes und die Zebras sind wir schon mächtig stolz!

Beachvolleyball oder Windsurfin findet man auch bei uns und mittlerweile ganz viel Golfplätze.




Das Schleswig-Holstein-Lied:
************************
Jawohl, wir haben eine eigene Hymne! Der Text stammt von Matthäus Friedrich Chemnitz und die Melodie von Carl Gottlieb Bellmann. 1844 wurde es das erste Mal präsentiert und es handelt von einem unabhänigen, deutschen Schleswig-Holstein.

Acht Strophen umsatzt das Lied, zwei dränge ich Euch mal auf:

Wanke nicht, mein Vaterland
1.
Schleswig-Holstein, meerumschlungen,
deutscher Sitte hohe Wacht,
wahre treu, was schwer errungen,
bis ein schönrer Morgen tagt!
Schleswig-Holstein, stammverwandt,
wanke nicht, mein Vaterland
Schleswig-Holstein, stammverwandt,
wanke nicht, mein Vaterland
5.
Von der Woge, die sich bäumet
längs dem Belt am Ostseestrand,
bis zur Flut die ruhlos schäumet
an der Düne flücht'gem Sand. -
Schleswig-Holstein, stammverwandt,
stehe fest, mein Vaterland!
Schleswig-Holstein, stammverwandt,
stehe fest, mein Vaterland!




Die norddeutsche Küche:
*********************
Diese ist natürlich geprägt von der Nord- und Ostsee. Und da findet man - oh Wunder - viele Fischrezepte. Angefangen von einer Aalsuppe, über Krabbengericht bis hin zu ganz vielen Schollengerichten.

Im Herbst ist dann ganz klassisch Grünkohl mit Pinkel angesagt, dann heißt es in den Lokalen immer Grünkohl satt.

Die norddeutsche Küche ist einfach, herzhaft und nahrhaft ohne Schicki-Micki! Einfache Zutaten wurde von vielen Matrosen benutzt und kamen auch so an Land, wie der Labskaus zum Beispiel. Man findet auch viele dänische Einflüsse in der norddeutsche Küche.

Ich liebe den dänischen Schokokuchen, der ist schnell gemacht und sooo lecker! Wer den nun nachbacken möchte, hier das Rezept:

Dänischer Schokokuchen
Zutaten:
200g Zucker
2 Eier
1 Tasse kochende Milch
60 g Butter
150 g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Kakao

Die Zutaten alle in die Rührschüssel geben und vermengen.
Der Teig wird übrigens recht flüssig!
Bei 200° Grad (E-Herd)/160-175° (Umluftherd) in einer Kastenform ca. 30 Minuten backen.




Die heimlichen Stars in Schlewsig-Holstein:
***********************************
Damit meine ich die Tiere, die zu SH gehören. Ein wichtiger Bestandteil, denn die Tiere prägen das nördlichste Bundesland!

Dazu gehört der Seeadler, der größte Greifvogel Europas.

Der Seehund, ein wunderschönes Raubtier mit den schönsten Kulleraugen der Welt!

Der Eisvogel, ein fliegender Edelstein. Ein schönes Tier, das durch seine außergewöhnliche Farbenpracht imponiert. 2009 Tier des Jahres.

Das Eichhörnchen, ist sogar ein Wappentier. Im Kreis Rendsburg-Eckernförde ist es im Wappen zu finden.

Dann haben wir noch Fledermäuse. Die Kobolde der Nacht fühlen sich recht wohl hier. 15 verschieden Arten leben hier. Es gibt eine Fledermausambulanz und ein Zentrum das über die Fledermäuse informiert.




Meine Abschlussworte:
*******************
Wind und Weite findet man in Schleswig-Holstein. Frische Seeluft und viel Platz zum Entspannen. Allein die Nordsee oder die Ostsee wären einen Bericht wert. Ich habe versucht, ganz grob mal einiges zu schreiben.

Vielleicht kommt ja einer von Euch mal zum radeln entlang des Kanals oder am Deich. Oder zum Kanu fahren? Oder zum Reiten in den gelben Rapsfeldern?

Das Land zwischen den Meeren ist schon was besonderes, zwei Meere und ein Bundesland! Schleswig-Holstein heißt auch Land der Horizonte, weil man hier unendlich weit schauen kann.
Man findet hier eine atemberaubende Landschaft und eine wirklich artenreiche Tierwelt, die zu bestaunen ist.

An den Küsten gibt es die kilometerlangen Strände und die Steilküsten die die Landschaft prägen. Im Binnenland dafür die weiten Felder, die sanften Hügel, die vielen Wälder und die ganzen Seen!

Ich habe meinen Umzug noch keinen Tag bereut! Auch wenn es gerade regnet, so kann ich nicht behaupten das es hier mehr regnet als woanders!

Die Menschen sind rauh, aber herzlich! Und reden können die... wie die Weltmeister! Also, die Vorurteile über Bord werfen und einfach mal hier Urlaub machen. Immer dran denken: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es auch hinaus!

Eins möchte ich jeden ans Herz legen: Bei einem Herbststurm mit Regen an der Küste spazieren zu gehen! Da wird der Kopf frei und die Seele kann baumeln!

Natürlich ist alles eine Frage des eigenen Geschmacks, doch ich kann nur meine Sichtweise vermitteln!




Ich vergebe hier 5 Sterne von ganzem Herzen!!!!


Vielen Dank für´s lesen und bewerten!
Eure Melanie

Fazit: Wohnen wo andere Urlaub machen ;-)

Weitere Produkte: