ESGE Zauberstab M160G
Jülki kann nun auch zaubern!!!! - ESGE Zauberstab M160G Stabmixer

Erhältlich in: 3 Shops

Produkttyp: ESGE Stabmixer

Jülki kann nun auch zaubern!!!!
ESGE Zauberstab M160G

J%FClki

Name des Mitglieds: Jülki

Produkt:

ESGE Zauberstab M160G

Datum: 22.08.02, geändert am 12.02.05 (2102 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Handlich, leicht bedienbar, vielseitig einsetzbar, leichte Reinigung

Nachteile: Preis

*******************
Hallöle alle Zusammen,
*******************

heute wollte ich euch von unserem Multifunktionsstab oder auch ESGE-Zauberstab berichten. Warum Zauberstab kann ich euch kurz erklären. Der Stab ist einfach für alles tauglich, sei es zum pürieren, mixen, hacken, zerfleischen und alles was es sonst noch gibt. Ich habe ihn vor ungefähr zwei Jahren von einer Freundin bekommen, da sie für so ein Gerät keine Verwendung hatten, ich für meinen Teil nutze ihn sehr viel. Alleine schon für frisches Hack, ihr werdet es nicht glauben, aber das stellt für den Stab kein Problem dar, auch für Kartoffelpü oder Möhrendurcheinander ist in kürzester Zeit fertig. (natürlich nach dem kochen). Auch Zwiebel oder alles was zerkleinert werden muss ist super schnell fertig. Ich finde den Stab sehr praktisch da, nach der Arbeit nicht ganz so viel zu reinigen ist wie bei einer Moulinette z.B. Hier ist wirklich nur der Stab der zu reinigen ist. Das heisst einmal das Schneidegerät das man vom Stab entfernen kann und dann je nach ausstattung der Küche in die Spülmaschine stecken kann oder halt auch per Hand spülen. Das Oberteil besteht aus Kunststoff so das auch dieses sich gut mit einem feuchten Tuch und ein wenig Spüli reinigen lässt.

*************************
Was war beim Kauf mit dabei:
*************************

Da ich das Gerät wie gesagt von einer Freundin bekommen habe und alles nicht mehr im Originalkarton war kann ich nicht sagen ob die Sachen die ich gleich aufführen alle zur Standartausführung gehören.

Vorgefunden habe ich klar den
- Stab (weiss)

- Ein Multifunktionsmesser (optimal zum zerkleinern von Fleisch Kartoffeln usw.)

- Schlagscheibe (für Puddingcremes, Sahne und andere Leckereien)

- Eine Rührscheibe (wird vorwiegend für Soßen, Dressing oder auch mal einen Cocktail verwendet)

- Eine Wandhalterung die aber bisher noch nicht montiert worden ist und auch nicht wird (benötigte
Schrauben und Dübel waren aber in einem Tütchen dabei)

- Und ein Rührbecher mit einem Fassungsvermögen von 0,5 Liter war dabei, den ich aber mittlerweile geschafft habe *g*.

********************
Wie sieht das gute Stück:
********************

Wie oben schon gesagt ist der Stab in weiß hat ein Kampfgewicht von knapp einen Kilo und misst ca. 30 cm. Ausgestattet ist der Stab mit einem Spiralkabel für den Anschluss an eine Stromquelle. Ich persönlich finde dieses Kabel für den Bereich Küche einfach nur super da das Kabel somit nicht überall herum fliegt. Oberhalb des Zauberstabes ist eine Haltevorrichtung die super in der Hand liegt. Hat man den Stab so in der Hand fallen einem sofort die beiden Schalter auf, der eine schaltet das Gerät an oder aus, und der andere ist für die Einstellung der Geschwindigkeit da (11000 oder 15000 Umdrehungen per Minute). Ausgestatten ist das Gerät mit 160 Watt Motor der laut Hersteller nicht unbedingt länger als 5 Minuten laufen sollte, da das Gerät ansonsten überhitzt. Ich für meinen Teil habe meiner Meinung nach aber noch nie diese Zeit benötigt, da das Gerät die Arbeit die man ihm vorsetzt in kürzester Zeit bewältigt. Das Gerät macht nicht nur einen optisch sehr stabilen Eindruck sondern ist nach meinen knapp zwei Jahren Erfahrung wirklich sehr robust.

***********
Der Einsatz:
***********

Zu erst einmal muss man sich entscheiden was man nun machen möchte, quirlen, rühren, mixen, hacken, zerschneiden oder was auch immer, dementsprechend muss natürlich der notwendige Aufsatz angesteckt werden. Diese ist ganz einfach es benötig ein wenig Druck damit der Aufsatz richtig einrastet aber ich denke soviel Kraft hat wohl jeder. Danach das Gerät an Stromnetz anschliessen auf keinen Fall vorher. Den Stab in den Rührbecher oder Schüssel je nach dem wo man die Zutaten, das Fleisch, oder auch das Gemüse was man zerkleiner will reinhalten und das Gerät anstellen. Im Normalfall komme ich mit
der kleinen Stufe aus, bei Fleisch das noch nicht ganz getaut ist nutze ich das Maximum was dieses kleine Wunderteil hergibt, aber ansonsten braucht man es eigentlich nicht.

*************
Einsatzgebiete:
*************

Das Multifunktionsmesser nutze ich für meinen Teil für Kartoffelpü, um Fleisch zu zerkleinern oder auch für Gemüse.

Teilweise zerkleinere ich die Zutaten schon ein wenig, den sie müssen ja in einen Rührschüssel passen. Danach denn Stab reinhalten und unter leichten, aber wirklich sehr leichten Druck den Stab bewegen. Nun das ganze so lange vorsetzen wie nötig. Wie nötig heisst man sollte schon in und wieder mal einen Blick reinwerfen um zu sehen in wie weit die Zutaten schon zerkleinert sind.

Die Schlagscheibe kommt nicht ganz so oft zum Einsatz, da bei uns nicht viel Sahne oder Puddingdesserts benötigt wird. Sollte jedoch mal ein Geburtstag anfallen kommt sie schon einmal zu Einsatz. Auch hier das Gerät erst wieder einschalten wenn der Stab in der Schüssel oder auch Becher ist. Am besten den Becher ein wenig schräg halten weil die Zutaten meist flüssig sind und die beim wenn der Becher gerade gehalten wird schon mächtig spritzen können.

Die Quirlscheiben kommt bei uns schon wesentlich öfter zum Einsatz. Ich verwende sie oft für Sossen oder Dressings, gestern erst habe ich mir seit langen mal wieder einen Milchshake gemacht, alle diese Sachen sind ruck zuck fertig. Ich habe seit dem ich dieses Gerät habe keine Sosse mehr mit Klumpen auch der Bananen Shake hat keine Stücke was ich persönlich viel lieber mag.

************
Die Reinigung:
************

Habe ich oben ja schon kurz angesprochen, alle Aufsätze können mit in die Spülmaschine, vorausgesetzt man hat eine. Wir spülen alles noch per Hand und das geht bei zwei Personen auch ganz gut. Das Oberteil ist aus Kunststoff und lässt sich somit auch ganz einfach mit einem feuchten Tuch und ein wenig Spüli reinigen. Aber bitte v
orher den Stromstecker ziehen. Mehr gibt es eigentlich nicht zur Reinigung zu sagen, ausser seit vorsichtig beim Messer den es ist super scharf.

********
Der Preis:
********

Den Preis kann ich nicht mit hundertprozeniger Sicherheit sagen, da ich das Gerät von einer Freundin bekommen habe. Laut ihren Aussagen lag der Preis vor knapp 3 Jahren ungefähr bei 150,00 DM also umgerecht knapp 75,00 €. Ich muss sagen ich weiss nicht ob ich die für so ein Gerät ausgegeben hätte auch wenn ich im Nachhinein sehr zufrieden damit bin.

**********
Mein Fazit:
**********

Der eine braucht so was der andere nicht, über Haushaltsgerät lässt sich streiten. Ich für meinen Teil hätte das Geld für so ein Gerät nie ausgegeben. Aber nach ungefähr zwei Jahren kann ich sagen das ich Gerät nicht mehr vermissen möchte. Es ist bestimmt 2 – 3 Mal pro Wochen im Einsatz. Alleine schon die unkomplizierte Reinigung find ich gut. Klar die Einsatzgebiete sind so weitreichend das man hier gar nicht alles aufzählen kann. Auch in Sachen Cocktails ist das Gerät super, wir probieren öfters mal neues, liegt wahrscheinlich daran das es hier auf der Plattform so viele Cocktailrezepte gibt und die wollen ja auch alle mal ausprobiert werden. Vor ungefähr 3 Wochen haben wir zum letzten mal selbst frisches Hack gemacht, man soll es nicht glauben, aber es war in kürzester Zeit fertig, frisch und hat noch nicht mal viel Kraft gekostet. (Und lecker war es auch noch). Ich kann das Gerät auf jeden Fall empfehlen aber wenn der Preis noch so hoch ist wie meine Freundin sagt, dann finde ich das schon ein wenig heftig.

Vielen lieben Dank fürs lesen und kommentieren.


Liebe Grüsse Sandra
08/2002

Fazit: