Polar M400
Polar M400 Pulsuhr - Polar M400 Sport- & Pulsuhr

Produkttyp: Polar Sport- & Pulsuhr

Neuester Testbericht: ... auf der Haut anliegende Messfläche. === Eingebaute Programme === Neben den nutzbringenden Funktionen gibt es quasi als "MiniApps&q... mehr

Polar M400 Pulsuhr
Polar M400

mandyreppner

Name des Mitglieds: mandyreppner

Produkt:

Polar M400

Datum: 29.10.15

Bewertung:

Vorteile: Gutes Preis- Leistungsverhältnis

Nachteile: Akkulaufzeit mit GPS nur 8h

Die Polar M400 ist eine neue GPS-HF-Laufuhr von Polar mit vielen Leistungen zum Einsteigerpreis. Bei Amazon ist die Uhr mit Herzfrequenzgurt schon für 160Euro zu bekommen und ohne Herzfrequenzgurt für 115Euro. Auch modisch ist die Uhr ganz vorne dabei, da es sie mitlerweile in den Farben weiß, schwarz, rosa udn blau gibt. Der Herzfrequenzgurt besteht aus Textil mit einem abnehmbaren Bluetooth Sender. Wer die Uhr vorerst ohne Gurt sich kauft, kann jederzeit den HF-Gurt nachkaufen.

Neben der GPS Aufzeichnung von Läufen Radtouren oder auch dem Schwimmen, funktioniert die Polar M400 auch als Fitnesstracker, da sie Schritte zählt, den Kalorienverbrauch ermittelt und die Schalfdauer und -qualität misst.

Ohne eingeschaltetem GPS hält die Uhr bis zu 30Tage, mit eingeschaltetem GPS allerdings nur ca. 8h. Damit liegt die Polar M400 aber gut im Rennen mit anderen GPS Uhren wie der TomTom oder auch verschiedenen Garmin Uhren. Möchte man mehr Akkulaufzeit haben trotz Aktivität, dann sollte man etwas mehr Geld ausgegeben und auf die Polar V800 zwitschen. Aufladen lässt sich die Uhr ganz bequem über jedes mitlerweile herkömmliche USB Kabel.


Dank dem Polar Flow Webservice kann man auch alle seine Aktivitäten nachverfolgen über Monate hinweg. Außerdem verfügt die Polar M400 über einen Höhenmesser, der sich gerade beim Wandern oder Klettern als sehr nützlich herausstelle.

Hier noch ein mal die wichtigsten Fakten der Uhr:

> Messung von Tempo, Distanz und Höhe mit dem integrierten GPS
> Erfasst die Aktivität 24/7, Kalorienverbrauch und die Anzahl der Schritte
> Mit der Smartphone-App und dem Polar Flow Webservice Training planen, synchronisieren und teilen
> Ziele setzen, um persönliche Bestzeit zu übertreffen
> Mit Back-to-Start zurück zum Ausgangspunkt finden
> Trainieren in persönlichen Herzfrequenz-Zonen in der richtigen Intensität (erfordert den H7 Herzfrequenz-Sensor)
> Misst Schalfdauer und -qualität
> Sofortiges Feedback nach dem Training
> Aufladen über standard USB Kabel
> Polar Flow Webservice und App

Fazit: Gutes Einsteigermodell