Creative Sound Blaster Audigy 2 ZS Notebook
Absolut unbrauchbar! - Creative Sound Blaster Audigy 2 ZS Notebook Soundkarte

Produkttyp: Creative Soundkarten

Neuester Testbericht: ... zurückbekommen werde, Magenschmerzen und die Meinung, in Zukunft die Finger von Creative zu lassen. Früher waren deren Produkte m... mehr

Absolut unbrauchbar!
Creative Sound Blaster Audigy 2 ZS Notebook

nebz

Name des Mitglieds: nebz

Produkt:

Creative Sound Blaster Audigy 2 ZS Notebook

Datum: 19.05.06, geändert am 19.05.06 (1617 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Gar keine

Nachteile: Bockt herum, nervige Software, ewig lange Installation, schlecht aus dem Notebook zu entfernen

Ich suche Ersatz für meine Terratec Aureon USB-Soundkarte, da diese defekt war und die Rechnung verschwunden.
Also dachte ich an Creatives Soundblaster-Reihe. Da ich bereits positive Erfahrungen mit der Audigy 2 für Desktops sammeln konnte, bestellte ich diese also auch für mein Notebook. Immerhin 100 € kostete sie, aber ich hoffte, diese wären es wer.

Nachdem sie angekommen war, durfte ich die Soundkarte erstmal aus einer nervigen Plasteverpackung herauspulen. Für den Preis hätte es auch ein Pappkarton sein können.
Nachdem ich mir fast die Finger daran aufgeschlitzt hatte, entnahm ich nun das tolle Produkt nebst 3 Silberscheiben.

Gleich wollte ich mich an die Installation machen. Aufällig, daß die Karte schon mal sehr schwer in den PCMCIA-Slot meines Notebooks ging.

Nun denn, also legte ich erstmal die Treiber-CD mit der notwendigen Audio-Konfigurarionssoftware ein.
Nach einer halben Ewigkeit startete dann endlich ein schwergängiges Flash-Menü.
Nach ein paar zähen Klicks kam ich dann zur Installationsauswahl.
Ich nahm die manuelle Installation, da bei der Vollinstallation 1000 Programme mitinstalliert werden, die ich nicht brauche, z.B. Mediaplayer und ähnlicher Müll(ich kann es nicht anders nennen). Besonders aufdringlich war die sich unerwünscht installierende Registrierungssoftware, die ich sofort entfernt habe.

Nun denn, nach einer halben Ewigkeit waren die Treiber nebst Software installiert. Also Neustart von Windows und gleich mal ausprobiert. Mein Teufel Concept E Magnum schloß ich laut Anleitung an das Adapterkabel für die Karte an.
Mit dem Audio-Panel testete ich also erstmal meine Lautsprecher.

Und da fing es an. Nichts stimmte, meine Lautsprecher seien angeblich alle falsch angeschlossen, obwohl sie vorher ewig tadellos mit der Terratec so funktioniert hatten - in 5.1, versteht sich. 5.1 war im Panel auch eingestellt.

Ich steckte also ein paar Kabel um. Auch das brachte nichts. Mein Front-Lautsprecher wurde plötzlich als Subwoofer deklariert, und so weiter und so fort.

Alles Probieren half nichts.
Nach einer halben Stunde entschloß ich mich, daß es keinen Sinn hat und wollte die Soundkarte entnehmen. Prompt kam ein Bluescreen. Das Entnehmen aus dem PCMCIA-Slot war nicht ohne sanfte Gewalt möglich, wobei ich mir fast die Finger brach.

Ich werde das Gerät nun zurückgeben. Ich hoffe, das ist möglich, da die Verpackung nur mit einem Messer zu öffnen war - besser: Aufzuschlitzen.

Ich habe anschließend nochmal mein Haus auf den Kopf gestellt, die Rechnung für die Terratec gefunden, reklamiert und eine neue bekommen.
Diese klingt genauso gut, hat eine unkomplizierte und übersichtliche Konfigurationssoftware und kostet nicht mal die Hälfte von der Audigy. Zudem wird sie unkompliziert über USB angeschlossen und man bricht sich beim Entfernen nicht die Finger und bringt auch nicht sein Windows zum Absturz.

Fazit:
100 € weniger, die ich hoffentlich zurückbekommen werde, Magenschmerzen und die Meinung, in Zukunft die Finger von Creative zu lassen. Früher waren deren Produkte mal gut, aber heute scheinen sie nur noch problematische Ware herzustellen und diese mit massenhaft mülliger Software auszuliefern.

Keine Empfehlung von mir!

Fazit: Es geht billigere und dabei bessere Soundlösungen

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Installation:    
Ausstattung:    
Klangqualität: