Wobenzym P Tabletten 100 St
Wenn die Nebenwirkungen nicht wären ... - Wobenzym P Tabletten 100 St Sonstige Störungen des Muskel- und Skelettsystems

Produkttyp: Mucos Medikamente

Neuester Testbericht: ... oberflächliche Venenentzündungen, Entzündungen des Harn- und Geschlechtstrakts, schmerzhafte und aktivierte Athrosen und Weichteilrheumatis... mehr

Wenn die Nebenwirkungen nicht wären ...
Wobenzym P Tabletten 100 St

Kassandra2015

Name des Mitglieds: Kassandra2015

Produkt:

Wobenzym P Tabletten 100 St

Datum: 04.07.16, geändert am 04.07.16 (131 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: pflanzlich, habe ich mal als wirksam erlebt

Nachteile: bei mir kam es zu Nebenwirkungen

Wobenzym P

Mit dem Wobenzym P wollte ich schon vor einiger Zeit mal eine "Kur" machen, aber dann habe ich es in den Tiefen meines Schreibtischs vergessen. Nun hatte ich gestern etwas am Fuß, was nach einer entzündeten Vene aussah, und schmiss zwei Tabletten ein. Aktuell wird das Medikament unter dem Namen "Wobenzym Plus" vermarktet. Verfügbar sind Packungen mit 100, 200, 360 und 800 Dragees.

Meine früheren Erfahrungen bezogen sich auf Wobenzym N, das auf dem deutschen Markt aber seit Jahren nicht mehr erhältlich ist. Das Wobenzym N enthielt auch Enzyme tierischen Ursprungs (vom Schwein), was ich persönlich nicht so prickelnd finde. Im Netz behaupten manche Leute dieses Wobenzym habe ihnen besser geholfen als das aktuelle.


=== Inhaltsstoffe ===

Wirkstoffe:

Bromelain, Papain, Rutosid. Bromelain sind Enzyme aus der Ananas, Papain ist ein Enzym aus der Papaya-Frucht, zum Rutosid schreibt Wikipedia: "Rutin ist ein Flavonoid und ein Glycosid des Quercetin mit dem Disaccharid Rutinose, das sich aus Rhamnose und Glucose zusammensetzt. Verstehe das, wer will und kann; jedenfalls handelt es sich ebenfalls um einen rein pflanzlichen Stoff.

Sonstige Bestandteile:
hochdisperses Siliciumdioxid
*Magnesiumstearat
*mikrokristalline Cellulose
*Talkum
*Titandioxid (E 171)
*Crospovidon
*Eudragit L 100
*gereinigtes Wasser
*Lactose-Monohydrat
*Macrogol 6000
*Stearinsäure
*Triethylcitrat
*Vanillin
*vorverkleisterte Maisstärke


=== Anwendungsgebiete ===

Der Hersteller empfiehlt das Wobenzym allgemein bei Entzündungen, Gelenkbeschwerden und Verletzungen/Sportverletzungen wie bspw. Prellungen.


=== Dosierung ===

Die übliche Dosierung des Medikaments sind dreimal zwei Dragees pro Tag. Man sollte die Dragees mindestens eine halbe bis eine Stunde vor den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit einnehmen.


=== Nebenwirkungen ===

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Durchfall, Stuhlveränderungen (harmlos).

Seltene Nebenwirkungen:
Völlegefühl, Blähungen, Übelkeit und Erbrechen.

Sehr seltene Nebenwirkungen und Einzelfälle:
allergische Reaktionen (Hautausschläge), schwere allergische Reaktionen bis hin zum Schock (bei Allergikern).

Nebenwirkungen ohne Angabe der Häufigkeit:
Verminderte Blutgerinnungsfähigkeit.

Besonderheiten:
Bei einigen Patienten kann es zu Beginn der Behandlung zu vermehrten Schmerzen kommen. Die Dosis sollte dann vermindert und gegebenenfalls ein Arzt aufgesucht werden.


=== Gegenanzeigen ===

"Bei Überempfindlichkeit gegen Bromelain, Ananas, Papain, Papayas oder Rutosid darf die Kombination nicht angewendet werden.

Bei schweren angeborenen (Bluterkrankheit) oder krankheitsbedingten Gerinnungsstörungen (schweren Leberschädigungen, Patienten, die der Blutwäsche bedürfen) oder bei gleichzeitiger Therapie mit Blutverdünnern (Antikoagulanzien und Thrombozytenaggregationshemmern) sowie vor und nach Operationen muss vor der Behandlung mit der Kombination ein Arzt befragt werden."


=== persönliche Erfahrungen ===

Wie schon erwähnt dachte ich, es könne nicht schaden vorsichtshalber mal mit den Dragees zu beginnen wegen meiner vermuteten Venenentzündung. Zudem soll sich das Medikament ja auch bei Gelenkbeschwerden bewähren, die mich ebenfalls plagen. Früher hatte ich mit dem bereits angeführten Wobenzym N gute Erfahrungen gemacht, damals war mir aber nicht bewusst, dass darin Enzyme tierischen Ursprungs enthalten waren. Vermutlich wurde es vom Markt genommen, weil der Hersteller nicht mit Schlachtabfällen in Verbindung gebracht werden wollte.

Jedenfalls nahm ich eine Stunde vor dem Abendessen zwei Dragees ein und eine Viertel Stunde später stach es kurz, aber heftig in der Magengegend. Noch unschöner war der Durchfall, der später folgte. Ich hatte so zwei bis drei Attacken und war bedient. Zwar hatte ich in den letzten Monaten ja Magen-Darmprobleme, akut waren die aber vor der Drageeeinnahme wirklich nicht. Nun ja, der Durchfall soll harmlos sein, steht im Beipackzettel. Er war in meinem Fall aber so massiv, dass ich von einer weiteren Einnahme absehe. Recherchen im Netz ergaben, dass ich da kein Einzelfall bin. Schade. Das hätte ich diesem rein pflanzlichen Medikament gar nicht zugetraut. Schluss mit der Selbstmedikation also, ich werde morgen eine Ärztin wegen der Entzündung aufsuchen.


=== Hersteller ===

MUCOS Pharma GmbH & Co.

Fazit: Leider vertrag ich die Dragees nicht.

Weitere Angebote

http://www.feelgood-people.comBei feelgood-people.com finden Sie Diätprodukte (Fatburner, Fatblocker, uvm.), Vitamine (Multivitamine, Einzelvitamine), Sportnahrung (für Sport & Fitness) sowie Anti-Aging Produkte.Testberichtehttp://www.feelgood-people.com