Nicorette 2 mg Mint Kaugummi 105 St
Stop smoking! - Nicorette 2 mg Mint Kaugummi 105 St Rauchen aufhören

Produkttyp: Pfizer Consum. Medikamente bei Erkrankungen des Nervensystems

Neuester Testbericht: ... man pro Tag nehmen darf. Als Beispiel möchte ich meinen Fall heranziehen: ich habe schon Monate vorher sukzessive meinen Zigarettenkonsum... mehr

Stop smoking!
Nicorette 2 mg Mint Kaugummi 105 St

ssat23

Name des Mitglieds: ssat23

Produkt:

Nicorette 2 mg Mint Kaugummi 105 St

Datum: 28.02.06

Bewertung:

Vorteile: lindert den Nikotinhunger, hilft beim Nichtrauchen

Nachteile: kann abhängig machen, schmeckt scharf

Ich habe nun seit fast 14 Jahren permanent geraucht... und wenn ich ehrlich bin, ich habs gerne getan. Ich genoss den Glimmstengel in der Hand sowohl in geselliger Runde, als auch alleine auf dem Balkon. Leider wurden die Zigaretten über die Jahre immer mehr und mehr und bald war ich genervt vom ständigen Hinausrennen oder dem Unterbrechen meiner Arbeit, nur um mich meiner Sucht zu beugen. Billiger wurden diese Dinger ja auch nicht gerade und was bei übermäßigem Konsum geschehen kann, dürfte jedem von uns klar sein.

Da ich für 4 Wochen in die USA flog, dachte ich mir, dass das eine gute Gelegenheit sei, mit dem Rauchen aufzuhören. Jeder, der schon einmal in diesem Land war, weiß, wie schwer es ist, sich hier unbekümmert eine anzuzünden: in den meisten Restaurants und in öffentlichen Gebäuden ist es verboten, und meine Gastgeber sind militante Nichtraucher, so dass es mir nicht soooo schwer fiel, damit aufzuhören.

Allerdings habe ich mir vorher Rat in der Apotheke geholt und die empfahlen mir, es mit Nicorette zu versuchen.

~~~Verpackung~~~

Die Nicorette-Kaugummis gibt es in 4 Varianten: als 30er Packung, als 105er Packung, mit 2 oder mit 4 mg Nikotingehalt pro Kaugummi. Ich habe mich für zwei 105er Packungen a 2 mg entschieden. Die Schachtel ist weiß und grün, relativ handlich und passt gut in jeden kleinen Rucksack oder auch mal in die Jackentasche. Innen befinden sich 7 "Streifen" mit jeweils 15 Kaugummis, die so flach sind, dass man sie überall hin mitnehmen kann. Summa summarum ist die Großpackung etwas so groß wie zwei Zigarettenpäckchen. Die Kaugummis sind einzeln und v.a. leicht entnehmbar.

Auf der Verpackung selbst ist neben dem Markennamen noch der Nikotingehalt pro Kaugummi verzeichnet. Gut fand ich auch den Hinweis, dass diese Packung für Raucher gedacht ist, die bis zu 20 Zigaretten am Tag geraucht haben. Allen anderen, die mehr geraucht haben, sei die 4 mg - Variante empfohlen.
Auf der Rückseite befindet sich nochmals eine Kurzanleitung, wie und in welchem Zeitraum man das Kaugummi zu kauen hat, darüberhinaus wird über die weiteren Inhaltsstoffe informiert.

~~~Anwendung~~~

Wer sich für eine Raucherentwöhnung durch Nicorette entscheidet, der sollte sich mit seinem Apotheker darüber unterhalten (Nicorette ist apothekenpflichtig!!!). Er kann einem bei der Entscheidung und beim Ausrechnen helfen, wieviele Kaugummis man pro Tag nehmen darf. Als Beispiel möchte ich meinen Fall heranziehen:

ich habe schon Monate vorher sukzessive meinen Zigarettenkonsum eingeschränkt und Zigaretten gekauft, die immer "leichter" wurden. Am Schluss rauchte ich Philip Morris (lights). Dadurch, dass ich den Niktotinkonsum bereits eingeschränkt hatte, empfahl mir der Apotheker, nicht mehr als 8 Kaugummis am Tag zu konsumieren.

Bei stärkeren Rauchern dürfen es maximal 16 Stück pro Tag sein. Je nach Zigarettenmenge und - stärke werden entweder Nicorette 2 oder 4 mg eingenommen. Dabei ist es v.a. wichtig, das Rauchen sofort einzustellen!!! Denn ansonsten kann man sich mit Nikotin auch vergiften (lebensgefährlich!). Also Kippen weg und losgekaut!:O)

Dabei ist folgendes zu beachten:

1) Langsam kauen und nicht zu fest zu beißen, damit das Kaugummi langsam und gleichmäßig das Nikotin abgeben kann.
2) Wenn der Geschmack zu stark wird, dann das Kaugummi einfach in die Backentasche schieben und eine Weile nicht mehr kauen.
3) Lässt der Geschmack nach, dann kann man wieder langsam zu kauen beginnen.

Woran merke ich nun, dass der Geschmack zu stark wird? Ganz einfach: beißt man zu doll drauf rum, dann entsteht ein pfeffrig-scharfer Geschmack im Mund, der allerdings nicht unangenehm ist, also keine Bange! Wird es scharf, dann heißt das lediglich, dass gerade etwas zu viel Nikotin abgegeben wurde. Klingt jetzt etwas kompliziert, aber spätestens nach dem dritten Kaugummi hat mans automatisch drauf.

Wichtig ist noch, dass man eine halbe Stunde das Kaugummi im Mund behält. Anschließens muss man mindestens eine halbe Stunde pausieren, um sich das nächste zu gönnen. Das Intervall hängt wiederum von dem vorherigen Rauchverhalten ab. Außerdem sollte man unbedingt auf das Einhalten fester Zeiten achten und nicht zu dem Kaugummi greifen, wenn man Lust darauf verspürt. Sonst besteht die Gefahr einer erneuten Abhängigkeit. Man muss sich an feste Zeiten gewöhnen und diese auch strikt einhalten!!!

Nach vier bis sechs Wochen sollte man versuchen, die Anzahl der Kaugummis zu reduzieren, sprich die Intervalle der Einnahme zu verlängern. Sonst ist man Kaugummiabhängig:O). Das klappt ganz gut, schließlich geschieht das alles sehr langsam. Nach spätestens 6 Monaten sollte man ganz damit aufgehört haben, d.h. wenn man täglich nicht mehr als einen oder zwei Kaugummis braucht. Der Hersteller empfiehlt allerdings, die Kaugummis nach dem Absetzen noch eine zeitlang bei sich zu führen, um nicht einen Zigarettenrückfall zu erleiden.

Nicorette ist übrigens auch für Diabetiker geeignet: 1 Kaugummi enthält 0,017 BE.

Sollte jemand das Kaugummi nicht schmecken, dann kann er sich auch Nicorette-Pflaster geben lassen, mit denen ich allerdings keine Erfahrung habe!

Nicorette darf man auf keinen Fall einnehmen, wenn man

- Nichtraucher ist
- Gelegenheitsraucher ist
- allergisch gegen einen der Inhaltsstoffe ist (beim Arzt nachfragen!)
- innerhalb der letzten 3 Monate einen Herzanfall hatte
- eine Verengung der Herzkranzgefäße hat
- einen Schlaganfall erlitten hat
- ein kleines Kind ist (hochgradige Vergiftungserscheinungen möglich!)
- ein Gebiss trägt (am besten Pflaster nehmen)
- schwanger ist (beim Arzt Rat einholen)

~~~mögliche Nebenwirkungen~~~

es gibt eine Anzahl von möglichen Nebenwirkungen, die bei mir allerdings nicht aufgetreten sind. Dazu zählen unter anderem:

Reizungen im Rachen, vermehrter Speichelfluss, Schluckauf, leichte Magenverstimmung, Kopfschmerz und Schwindel, Übelkeit, Herzklopfen, Hautrötungen.

Klingt alles auf den ersten Blick gefährlich, aber all das sind Symptome, die auch beim Rauchen auftreten können!

~~~Persönliche Erfahrung~~~

Ich war nach sage und schreibe 4 Wochen clean! Allerdings habe ich auch mit erheblich weniger Kaugummis begonnen und habe dann wöchentlich zwei Stück pro Tag weggelassen. Schon nach den ersten Tagen vermisste ich die Zigaretten nicht mehr. Ich muss aber auch anmerken, dass man in den USA so gut wie nicht mit Rauch konfrontiert wird, so dass mir der verlockende Duft nicht dauernd in die Nase stieg.
Darüberhinaus hatte ich den FESTEN WILLEN, wirklich aufzuhören. Wer es nicht absolut ernst meint, dem nützen auch die Kaugummis rein gar nichts!!! Zigaretten machen hauptsächlich psychisch abhängig, so dass man vorher schon umdenken muss. Die Kaugummis reduzieren lediglich den Nikotinhunger.

Ein heißer Tipp, der mir wahnsinnig geholfen hat:

Macht Euch Gedanken, wann ihr am liebsten zur Zigarette greift, und beginnt vor dem Nicorettekonsum, diese Situationen zu entschärfen. Bei mir war das folgendermaßen:

Am meisten habe ich das Rauchen beim Kaffee und nach dem Essen geliebt. Auch wenn ich mit dem Auto im Stau stand, habe ich immer eine "gebraucht". Was habe ich nun geändert? Ich habe den Kaffee reduziert, und erst nach dem Trinken eine geraucht. Nach dem Essen habe ich es ganz weggelassen und eine halbe Stunde gewartet. Im Auto hatte ich meine Zigaretten in den Kofferraum gelegt, um nicht im Stau zu rauchen. das alles sind Kleinigkeiten, aber sie helfen ungemein. Also denkt dran: nicht nur das rauchen aufgeben, auch ein paar andere Dinge, die sich um das Rauchen drehen, ändern. Das erleichtert Euch das Aufhören um einiges.

Übrigens gibt es keine Garantie, dass man rauchfrei bleibt. Auch ich verspüre ab und zu den Drang zu Rauchen. Aber stattdessen gönne ich mir etwas Gutes zu Essen oder kauf mir was Schickes zum Anziehen von dem gesparten Geld. Ich habe mir nämlich ein Glas zugelegt, in das ich jeden Tag 4 Euro schmeiße, eben das Geld, das ich fürs Rauchen ausgegeben habe. Das sind immerhin 120 Euro im Monat, auch ein schöner Grund aufzuhören, oder?

~~~Inhaltsstoffe~~~

Noch ein paar Facts zu den Inhaltsstoffen der Kaugummis (2 mg):

Wirkstoff: Nicotin-Polacrilin (1:4), das entspricht 2 mg Nicotin

sonstige Bestandteile:

- Kaugummigrundmasse
- Xylitol
- Magnesiumoxid
- Levomenthol
- Pfefferminzöl
- Natriumcarbonat
- Natriumhydrogencarbonat

~~~Hersteller~~~

Pfizer Consumer Healthcare GmbH
Pfizerstr. 1
76139 Karlsruhe

hergestellt von:

Pharmacia AB
Consumer Healthcare
S-25109 Helsingborg/Schweden

Infos: www.nicorette.de

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~

Fazit:

Die Kaugummis sind mit knapp 30 Euro pro 105er Schachtel nicht gerade billig. Zieht man allerdings in Erwägung, was man tagtäglich für Kippen rausschmeißt, dann ist die Arznei auch nicht teurer. Da mir die Kaugummis gut geholfen haben, über mein Rauchverlangen hinwegzuhelfen, kann ich sie nur weiterempfehlen. Dennoch bleibt zu sagen, dass das Nichtrauchen eine reine Kopfsache ist! Nicorette ist nur ein Tabakentwöhnungsmittel, das mögliche Entzugserscheinungen lindert.

4 Sterne!

Ich hoffe ich konnte Euch weiterhelfen und falls ihr das Rauchen aufgeben möchtet, dann wünsche ich Euch alles Gute und viel Kraft dazu!

Vielen Dank fürs Lesen und bewerten! Es grüßt Euch Euer

Jensi

Fazit: Hilfsmittel für Willensstarke

Weitere Angebote

http://www.feelgood-people.comBei feelgood-people.com finden Sie Diätprodukte (Fatburner, Fatblocker, uvm.), Vitamine (Multivitamine, Einzelvitamine), Sportnahrung (für Sport & Fitness) sowie Anti-Aging Produkte.Testberichtehttp://www.feelgood-people.com