Sweatosan N Dragees 100 St
TAG + NACHT NASS (WIE DIREKT AUS DER DUSCHE) MUSS ECHT NICHT SEIN... - Sweatosan N Dragees 100 St Hauterkrankungen

Produkttyp: Novart.VL Zyma Medikamente bei Hauterkrankungen

Neuester Testbericht: ... Sucrose (=Saccharose), Cellulose WAS ERZÄHLT DENN DER HERSTELLER? Jeder kennt das Gefühl, wenn bei hohen Temperaturen der Schweiß au... mehr

TAG + NACHT NASS (WIE DIREKT AUS DER DUSCHE) MUSS ECHT NICHT SEIN...
Sweatosan N Dragees 100 St

dohe1958

Name des Mitglieds: dohe1958

Produkt:

Sweatosan N Dragees 100 St

Datum: 17.09.10

Bewertung:

Vorteile: hilft wirklich, gut zu schlucken

Nachteile: für mich Nichts

Heute geht`s mal um was ganz Anderes und zwar ein häufiges Frauenthema. MÄNNER sollten aber hier nicht abbrechen zu Lesen, denn das Produkt kann auch für Männer mit dem hier angesprochenen Problem durchaus interessant sein. V.A. bei etwas mehr Gewicht. Bei Frauen tritt es meistens speziell in der mittleren Lebenszeit, den sogenannten Wechseljahren auf. Eine der unangenehmsten Begleiterscheinungen sind unkontrollierte Schweißausbrüche, in dem Zusammenhang auch allgemein "Hitzewallungen" genannt. Seit ca. 6 Monaten bin ich leider stark davon betroffen und das hatte richtig einschneidende Auswirkungen auf mein Leben. Das war tagsüber schon total unangenehm, in einer Minute noch normal und in der nächsten dann fast am ganzen Körper sprichwörtlich klitschnass, wie wenn man grad aus der Dusche kommt mit nassen Haaren und das Ganze mehrmals am Tag. Ob ich da auch so roch, wage ich zu bezweifeln. Aber dann erst Nachts, grauenhaft. Durch diese extremen nächtlichen Schwitzattacken schlief ich überhaupt nicht mehr durch. 4-5 Mal nachts raus, Nachtwäsche, teilweise auch Bettwäsche wechseln stand auf dem Plan. Wenigstens habe ich nur das Schwitzen und nicht noch mehr grässliche Auswirkungen... Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass man da am nächsten Morgen alles Andere als ausgeruht ist. Ständig müde, dauernd Gähnen im Büro, dadurch natürlich starke Konzentrationsschwäche, das wurde echt zum Problem. Ich arbeite an einer Servicehotline mit oft rechtlichen oder auch technischen Themen, da geht einfach gar nichts ohne volle Konzentration. Das war echt katastrophal. So, jetzt aber Schluß mit dem Gejammer und direkt zum Bericht über

SWEATOSAN N

----dazu natürlich erst Mal jede Menge trockene Fakten


WOHER UND WIEVIEL?

Als erstes damals direkt aus der Apotheke vor Ort in der 50er Packung für ca. 15 Euro, genau weiß ich das leider nicht mehr. Inzwischen kaufe ich natürlich viel günstiger in Internetapotheken.
Es gibt noch 100 und 200 Stück Packungen.
TIPP: Ich habe schon öfter zwei 100er Packungen günstiger gekauft als die 200er, also unbedingt genau vergleichen.


WAS IST DAS EIGENTLICH UND WOFÜR?

Sweatosan N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Erfahrung für das Anwendungsgebiet registriert ist.
Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel bei vermehrter Schweißabsonderung.
WICHTIG:
Also n i c h t nur bei "Hitzewallungen" in den Wechseljahren, sondern grundsätzlich bei vermehrtem Schwitzen, egal ob Männlein oder Weiblein.


WER MACHT`S?

Novartis Consumer Health GmbH
Zielstattstraße 40
81379 München
089/7877-0
medical.contactcenter@novartis.com


WAS GENAU IST DA DRIN?

Der Wirkstoff ist Trockenextrakt aus Salbeiblättern. 1 Tablette enthält 80 mg Trockenextrakt aus Salbeiblättern (4 - 7:1). Auszugsmittel Wasser.
Chinolingelb (E104), Indigotin (E132), Montanglycolwachs, Gelatine, Povidon K25, Titandioxid (E171), Magnesiumstearat, Glucosesirup, hochdisperses Siliciumdioxid, Macrogol, Talkum, Carboxymethylstärke-Natrium Typ A, Lactose-Monohydrat, weißer Ton, Sucrose (=Saccharose), Cellulose


WAS ERZÄHLT DENN DER HERSTELLER?

Jeder kennt das Gefühl, wenn bei hohen Temperaturen der Schweiß auf die Stirn tritt oder wir in Situationen großer nervlicher Anspannung feuchte Hände bekommen. Schwitzen ist eine ganz natürliche Körperfunktion, sie ist sogar lebensnotwendig, weil so die Körpertemperatur reguliert und Krankheitserreger durch den Schweiß abgewehrt werden können.
Wird der Schweiß jedoch in Mengen produziert, die für eine reine Temperaturregulation nicht notwendig wären, spricht man von Hyperhidrose, von übermäßigem Schwitzen. Hält dies über einen längeren Zeitraum ohne erkennbare Ursache an, sollte fachmännischer Rat, zum Beispiel von einem Arzt oder Apotheker eingeholt werden. Um die Schweißbildung zu reduzieren, kann das mild wirkende pflanzliche Arzneimittel Sweatosan ® N angewendet werden. Das Trockenextrakt aus Salbeiblättern unterstützt das Zusammenziehen der Schweißdrüsen und mindert damit die Schweißbildung.
Diese Infos habe ich der Hersteller-Homepage entnommen, da ich sie für wichtig zur Vorstellung des Produkts halte.


WAS GIBT`S DA ZU BEACHTEN?

Hier gebe ich euch nur die Infos vom Beipackzettel in größtenteils eigenen Worten, die ich als wichtig erachte.
--KINDER:
Da es keine ausreichenden Untersuchungen gibt, sollte Sweatosan nicht von Kindern unter 12 Jahren eingenommen werden.
--MIT ANDEREN ARZNEIMITTELN:
Wenn andere Arzneimittel eingenommen werden müssen oder bis vor kurzem eingenommen wurden, sollte man Arzt oder Apotheker informieren.
--VERKEHRSTÜCHTIGKEIT/MASCHINENBEDIENUNG:
Nichts zu beachten
--UNVERTRÄGLICHKEITEN:
Da Glucose, Lactose und Sucrose (= Saccharose) enthalten sind, sollte man immer den Arzt befragen, falls man eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern hat.
--DIABETIKER:
Enthält Kohlenhydrate: 1 überzogene Tablette enthält 0,02 BE.
--DOSIERUNG/EINNAHME:
Falls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Bei Tagesschweiß 3-mal täglich 1 - 2 überzogene Tabletten,
bei nervös bedingtem Nachtschweiß 1 - 4 überzogene Tabletten abends einnehmen.
Die überzogenen Tabletten unzerkaut mit bissel Wasser nach den Mahlzeiten einnehmen.
Die Einnahmedauer ist prinzipiell nicht begrenzt. Jedoch bei anhaltendem starkem
Schwitzen, insbesondere bei Nachtschweiß, sollte man wegen der Möglichkeit einer
eventuellen inneren Erkrankung zum Arzt gehen.
--AUSSEHEN:
Sweatosan N sind hellblaue runde, glänzende überzogene Tabletten. Der Durchmesser ist geschätzt ca. 7-8 mm. Die Größe ist gut zu schlucken.


WAS SIND EIGENTLICH "WECHSELJAHRE"?

Da ich Sweatosan N in Verbindung mit Wechseljahresbeschwerden vorstelle, hier die von mir gekürzte Erklärung von Wikipedia zu dem Thema:

Das Klimakterium bezeichnet bei der Frau die Jahre der hormonellen Umstellung vor und nach der Menopause mit dem Übergang von der reproduktiven zur postmenopausalen Phase. Diesen Zeitabschnitt bezeichnet man trivial auch als Wechseljahre.
Bei manchen Frauen beginnt bereits mit 40 Jahren das Klimakterium (Durchschnitt 45-55), bei anderen erst Mitte 50. Mit 58 Jahren haben die meisten Frauen die Wechseljahre hinter sich. Wenn die Eierstöcke operativ entfernt werden, setzt das Klimakterium unmittelbar ein.

Die zahlreichen Beschwerden, die während des Klimakteriums auftreten können, können unter dem Begriff klimakterisches Syndrom zusammengefasst werden.
Die häufigsten Beschwerden während der Wechseljahre sind Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Libidomangel, eine Atrophie der Scheidenhaut mit entsprechender Trockenheit, was zu Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, zu Scheidenentzündung und zu Blutungen führen kann. Insbesondere die nächtlichen Wallungen und Schweißausbrüche können zu Schlafstörungen führen, die wiederum psychische Veränderungen zur Folge haben können.
Weitere Beschwerden, die während der Wechseljahre auftreten können, sind Schwindel, vermehrte Ermüdbarkeit, Antriebslosigkeit, Palpitationen, Reizbarkeit, Aggressivität, Nervosität, erhöhte psychische Vulnerabilität, Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen, Verminderung des Selbstwertgefühls, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche, Harninkontinenz, Harnröhrenentzündung, Blasenentzündung, Verstopfung, Durchfall, trockene Haut, trockene Schleimhäute von Mund, Augen und Nase, Herzbeschwerden, Gewichtszunahme, Gelenk- und Muskelschmerzen, Haarausfall am Kopf und verstärkter Haarwuchs im Gesicht, verlängerte Menstruation (bis zu vier Wochen). Viele dieser Beschwerden verschwinden nach dem Klimakterium wieder.


JETZT ABER ENDLICH WEG VON DEN FAKTEN UND ZUR ERFAHRUNG:

Ich hatte letztes Jahr schon mehrere, aber immer recht kurze Anflüge dieser Schwitzattacken. Das habe ich damals dann auch ärztlich abklären lassen u.A. durch einen Hormonstatus. Hier wurde festgestellt, dass die Östrogenproduktion der Eierstöcke rückgängig ist, also der Anfang der Wechseljahre. Meine Frauenärztin gab mir einiges an Infomaterial und Tipps sowie den Hinweis, dass es für schwerere Geschütze (Hormone) in Relation zu meinen Beschwerden viel zu früh wäre. Aber Hormone wollte ich damals definitiv sowieso nicht nehmen. Ich kämpfte mich durch die Infos, recherchierte im www und landete bei den dafür üblichen natürlichen Mitteln wie z.B. spezielle Sojapräparate, Traubensilberkerze, Rotklee usw. Nach 2 Versuchen hatte ich das damals richtige gefunden und kam so gut über die Runden. Dann war ich auf einmal wieder komplett beschwerdefrei und freute mich riesig. Aber leider kam das Schwitzen in geballter Form heuer im März zurück und so probierte ich das vorher erfolgreiche Mittel erneut.
Aber Pustekuchen, es wirkte nicht mehr. Also wieder recherchiert und einige andere Sachen getestet. Das ging ganz schön ins Geld und nichts half mir. Im Mai während einem Besuch bei meiner Hausärztin klagte ich ihr mein Leid, denn ich war wirklich absolut verzweifelt. Wochenlang nicht durchgeschlafen, ständig müde, absolut unleidlich und genervt von meinen ständigen Fehlversuchen. Ich war echt soweit, dass ich doch langsam an die schweren Geschütze dachte. Meine Hausärztin meinte, einen Versuch solle ich noch machen, da ich ja "nur" unter Schwitzen litt und empfahl mir Sweatosan. Okay, einen letzten Versuch wollte ich noch wagen, also direkt ab in die Apotheke und die 50er Packung zu einem doch recht heftigen Preis gekauft, aber das war mir in dem Moment egal. Am gleichen Tag begann ich mit der Einnahme. Da ich ja heftigst schwitzte, nahm ich 3x2 Tabletten am Tag. Tja, was soll ich sagen, es wurde tatsächlich langsam, aber stetig besser. Ungefähr 2-3 Wochen dauerte es, dann war ich zumindest tagsüber schwitzfrei. Ich hatte inzwischen nachgekauft, da ja 50 Tabletten bei meiner Dosierung gerade mal 8 Tage reichten. Aber nachts schwitzte ich leider weiter. Nicht mehr ganz so stark wie vorher, aber immer noch so häufig, dass ich doch 2-3 Mal aufwachte und Wäsche wechseln musste. So kam ich auf die Idee, die Dosierung zu ändern auf 2 nach dem Frühstück und 4 vor dem Schlafengehen. Wer oben gelesen hat, weiß ja, dass 1-4 Tabletten eigentlich bei nervös bedingtem Nachtschweiß angegeben wurde. Deshalb hatte ich das zuerst nicht auf mich bezogen. Aber - es wirkt und es hat nicht lange gedauert, ca. 3 Tage. Meine neue Dosierung ist absolut perfekt für mich*jubel*.


MEINE MEINUNG

kann ja gar nicht anders als positiv sein. Ihr könnt euch vielleicht nicht vorstellen, dass Schwitzen so extrem belastend sein kann, aber es ist einfach so. Ich hatte durch die andauernde Müdigkeit zu überhaupt nichts Lust und auch keine Kraft mehr. Morgens in die Arbeit und abends nur noch nach Hause, unter die Dusche (obwohl ich ja eh` aussah wie geduscht) und dann auf`s Sofa. War einfach nur noch fertig. Mein Umfeld hat sich große Sorgen gemacht und ständig angerufen, aber ich konnte wirklich nichts unternehmen, wollte aber auch gar nicht lange darüber reden. In der Zeit habe ich viele Leute vor den Kopf gestoßen weil ich meine Ruhe haben wollte. Gott (bzw. Sweatosan) sei Dank ist das inzwischen alles wieder in Ordnung und alle hatten Verständnis für mich.
Auch wenn das vielleicht in manchen Ohren übertrieben klingt, Sweatosan hat mir meine Lebensqualität wieder zurückgegeben. Ich bin meiner Hausärztin unendlich dankbar für den Tipp.
Jetzt könnte man natürlich auf die Idee kommen, Salbeitee könnte ja auch helfen. Ich glaube aber, soviel Tee, dass man die Dosis Salbei bekommt, die dann auch wirkt, kann man gar nicht trinken.
Aber falls das jemand testet oder getestet hat, würde mich die Erfahrung schon interessieren.
Hinweis: Das Hitzegefühl ist schon noch abgeschwächt vorhanden, aber die nassen Auswirkungen nicht mehr.


MEIN URTEIL

So viele Sterne, wie das Produkt verdient, kann ich hier leider nicht vergeben, also bekommt es die Höchstzahl von 5.
Ich hoffe, ich habe nichts Wichtiges vergessen. Falls doch, bitte Hinweis im Kommentar oder per PN.

P.S. Die vielen trockenen Fakten habe ich nur geschrieben, weil sie mir wichtig erschienen für umfassende Information, nicht um den Bericht zu strecken. Es geht hier schließlich um ein Arzneimittel.

Fazit: Ein tolles Mittel für geplagte Männlein und Weiblein. ES WIRKT WIRKLICH....

Weitere Angebote

http://www.feelgood-people.comBei feelgood-people.com finden Sie Diätprodukte (Fatburner, Fatblocker, uvm.), Vitamine (Multivitamine, Einzelvitamine), Sportnahrung (für Sport & Fitness) sowie Anti-Aging Produkte.Testberichtehttp://www.feelgood-people.com