Burton Seven
Boarden bis der Arzt kommt - Burton Seven Snowboard

Produkttyp: Burton Snowboards

Boarden bis der Arzt kommt
Burton Seven

Shawn-Sheep

Name des Mitglieds: Shawn-Sheep

Produkt:

Burton Seven

Datum: 07.05.10, geändert am 26.07.10 (223 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: hier stimmt einfach alles

Nachteile: nothing

Vor ca. 3 Jahren habe ich mir ein neues Snowboard zugelegt. Es handelt sich hierbei um das Bullet von Burton: Ein eingefleischter Snowboarder weiss ja sicher, dass Burton zu den besten und bekanntesten Marken im Snowboardsport gehört. Und darum wollte ich nach meinem alten No-Name-Board auch endlich ein richtig gutes. Deshalb habe ich mich für dieses entschieden.

HERSTELLER
Burton Snowboards Europe
Haller Strasse 111, A-6020
Innsbruck, Austria
Tel: +43 (512) 230
English: +43 (512) 230-230
German: +43 (512) 230-232
French: +43 (512) 230-231
Italian: +43 (512) 230-233
Toll Free: +00 (800) 287-866 13
Fax: +43 (512) 230-5520
Mail: info.europe@burton.at
Website : https://global.burton.com/Europe/

KAUFPREIS
Ca 300Euro mit zwei jähriger Garantie.

KAUFORT
Im Intersport

AUSSTATTUNG
· Fly Kern
· Negatives Kernprofil
· Sidwall-Konstruktion
· Lightspeed Vision Base
· Dualzoone EGD
· Schmales Tail
· Biax React Galsfaser

AUSSEHEN DES BOARDS
Das Aussehen ist auch sehr stylisch und ich habe auch oft schon neidische Blicke wegen dem Board geerntet. Ich habe mir das Board in Schwarz zugelegt. Die Unterseite ist recht bunt. Naja recht mit Bildern bestückt. Alles in schwarz, weiss und grau mit etwas orange. In der Mitte der Vorderseite ist das Board wie aufgerissen und dadurch sieht man auch sehr viele und schöne grau, weiss, orangene und schwarze Elemente. Auf der Unterseite ist nur der Burtonschriftzug in orangener Farbe.

MEINE ERFAHRUNGEN
Bei meiner Erfahrung will ich Euch gerne die erste Pistenfahrt mit meinem neuen Board berichten. Ich bin damals an den Vorarlberg nach Zürs gefahren. Und habe es dort sowohl im Funpark als auch auf der normalen Piste getestet. Zuvor sei noch gesagt, dass man das Bullet sowohl als Anfänger als auch als Fortgeschrittener nutzen kann. Ich gehöre mittlerweile ja schon zu den Fortgeschrittenen. ;-). Ich habe auch eine Burton Bindung auf dem Board. Nd zwar die Mission in der Größe XL. Naja der prächtige Bert ist halt ein großes Kerlchen. Hehe. Und ich habe mir gleich auch noch einen Burton Schuh, und zwar den Ruller in Größe 47 gekauft. Somit bin ich also von Kopf bis Fuß in Burton ausgestattet. Früher hatte ich einst ein schmaleres Board und dachte dann zuerst, ob ich mit diesem wohl klarkommen werde. Doch schon die erste Fahrt belehrte mich eines Besseren. Ich kam mit diesem Board um Einiges besser klar als mit meinem alten. Auch die Schneebedingungen waren damals ganz gut. Zwar nicht übermäßig wie in anderen Wintern, aber vollkommen ausreichend. Schön fand ich von Anfang an bei diesem Board, dass es sehr leicht und mühelos auf meine Bewegungen reagiert hat, selbst als ich ein Hindernis etwas zu spät gesehen habe und dementsprechend auch etwas langsam reagiert habe, hat das Board genauso schnell und sanft auf meine etwas nervöse Bewegung reagiert. Bei meinem alten Board wäre ich wahrscheinlich schon im Acker gelandet. Selbst in gehockter Position bei einem Jump blieb das Board extrem ruhig und in der Spur. Auch bei der Landung war es optimal. Nicht zu hart und nicht zu weich. Auch die Landung funktionierte fehlerfrei und ich bin perfekt in der Spur geblieben. Auch den Tiefschnee habe ich mit dem Board getestet. Auch hier gab es keine Verkantungen oder ähnliches. Es hat den Schnee wie weiche Butter zerschnitten. Hehe. Es ist im Tiefschnee somit auch sehr gut zu kontrollieren und sehr wendig. Auch kann man sich mit ihm extrem gut in die Kurven legen, ohne dass man das Gleichgewicht verliert. Auch im Funpark hat mich das Board voll und ganz überzeugt und begeistert. Denn man kann sehr gut und einfach mit ihm grinden und auch gut Sprünge über Schanzen ausführen, für mehr reicht es bei mir leider nicht. Aber ich muss sagen, dass das grinden mir mit diesem Board viel einfacher vom Fuß geht als mit meinem alten.

MEINUNG
Somit kann ich dieses Board sowohl allen Anfängern und allen Fortgeschrittenen nur empfehlen. Es lässt sich wirklcih sehr leicht lenken und überzeugt auch auf allen Terrains. Die Sturzgefahr wird mit diesem Brett wirklich minimiert und auch kleinere Aktionen im Funpark wie grinden, etc lassen sich mühelos bewerkstelligen. Somit eine echte Empfehlung. Somit sieht das Bullet nicht nur stylisch aus, sondern überzeugt auch sonst überall. Auch den Preis fand ich für ein Burton echt günstig. Naja ich habe es auch vor zwei Jahren im Schlussverkauf erstanden. Aber trotzdem für die Marke ein echtes Schnäppchen.

Fazit: eine echte Kaufempfehlung