Samsung Galaxy Note 3 N9005
Samsung Galaxy Note 3 - Mein Fazit - Samsung Galaxy Note 3 N9005 Smartphones

Produkttyp: Samsung Smartphones

Neuester Testbericht: ... ein schneller Prozessor machen das Handy extrem schnell, es ist nie langsam und kommt auch mit leistungsfordernden 3D spielen perfekt zur... mehr

Samsung Galaxy Note 3 - Mein Fazit
Samsung Galaxy Note 3 N9005

Attora

Name des Mitglieds: Attora

Produkt:

Samsung Galaxy Note 3 N9005

Datum: 08.12.13

Bewertung:

Vorteile: S-Pen, Display

Nachteile: Größe

Durch ein Testprojekt von trnd.com durfte ich diesmal das Samsung Galaxy Note 3 und die Gear testen. Die folgenden Sachen haben sich in meinem Testpaket befunden: Das Note 3 in weiß, das S-View-Cover in schwarz und die Gear in rose gold. (Auf die Gear werde ich in diesem Testbericht jedoch nicht eingehen.)

Das Note ist relativ groß, was für mich sowohl ein Vorteil als auch ein Nachtteil ist. Aufgrund der Größe des Displays ist die Bedienbarkeit sehr komfortabel. So macht das surfen im Internet und das anschauen von Videos Spaß. Man kann alles sehr gut erkennen. Nachteil ist, dass das Smartphone nicht in jede meiner Taschen passt. ;)

Ganz besonders hat es mir der dazugehörige Stift (S-Pen) angetan. Die Bedienbarkeit wird dadurch noch komfortabler, z. B. kann man wenn man eine Notiz macht oder eine SMS oder Mail schreibt, ganz normal mit dem Stift schreiben, also nicht die Buchstaben über die Tastatur auswählen. Sowohl Druckbuchstaben als auch meine Handschrift erkennt das Gerät ohne Probleme. Weiterhin ist über hat man über den Stift noch die sogenannten S-Pen-Befehle. Das Menü dafür öffnet sich, sobald man den Stift entfernt bzw. wenn man die am Stift befindliche Taste drückt. Folgende Funktionen kann man über dieses Menü auswählen:

- Aktionsmemo: damit kann man sich Notizen machen und eine Aktion dazu ausführen, z. B. Telefonnummer speichern.
- Scrapbooker: damit kann man z. B. Bildschirmausschnitte oder Internetinhalte oder Bilder zu einer Sammlung zusammenfügen.
-Screenshot-Notiz: damit kann man einen Screenshot machen und direkt Bermerkungen oder eine Notiz dazu schreiben.
-S-Finder: das ist eine Suchfunktion, wie der Name schon sagt.
-S-Pen-Fenster: damit kann man einen Bildschirmausschnitt markieren, in dem man dann eine App starten möchte, sozusagen Bild in Bild.

Am meisten haben mir die ersten beiden Funktionen gefallen, die ich auch am meisten benutzt habe.

Die Leistung der Kamera ist sehr gut, sowohl im hellen als auch im dunklen war ich mit den Ergebnissen zufrieden. Lediglich die auf dem Handy vorhandene Galerie, in der man die Bilder sortieren kann, finde ich nicht so schön... aber das ist auch ein Manko auf dem S4. Ich nutze dafür eine alternative App.

Mit der Akkulaufzeit bin ich ebenfalls zufrieden. Bei normaler Nutzung ist der Akku am Abend noch ca. 35 % voll. Ich schließe das Handy jeden Abend zum Aufladen an.

Man kann das Note 3 durch das S-View-Cover (sofern man dieses benutzt) hindurch bedienen, also den durch das Fenster sichtbaren Teil. Die Bedienung ist mit dem Finger oder dem Stift möglich. Man kann die Musikwiedergabe und die Kamera steuern und auch Telefonate annehmen. Auch Mikrofon und Lautsprecher werden von dem Cover nicht verdeckt, so dass bei Telefonaten mit geschlossenem Cover die Gesprächsqualität nicht beeinflußt wird. Das Cover gehört nicht zum gewöhnlichen Lieferumfang dazu und muss extra gekauft werden. Den Preis finde ich allerdings recht hoch (54,90 EUR laut Internetseite von Samsung).

Fazit: Insgesamt ein super tolles Handy, dass ich mir auf jeden Fall kaufen würde.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Klangqualität:    
Funktionsvielfalt:    
Akkulaufzeit: