O2 XDA Orbit
Im Orbit steckt die Vielfalt !!! - O2 XDA Orbit Smartphones

Produkttyp: O2 Smartphones

Neuester Testbericht: ... da liegt,.... Alles in Allem kann ich aber mit gutem Gewissen nach 2 Jahren Dauerbenutzung des Gerätes behaupten,ich würde den XDA Orbit ... mehr

Im Orbit steckt die Vielfalt !!!
O2 XDA Orbit

mdani2270

Name des Mitglieds: mdani2270

Produkt:

O2 XDA Orbit

Datum: 05.10.07

Bewertung:

Vorteile: WLAN, Bluetooth, Digicam

Nachteile: Steuerrad

Um nicht immer mit mehreren Geräten zum telefonieren, surfen und Navigieren in der Tasche durch die Gegend zu laufen, habe ich mir bei einer Vertragsverlängerung den XDA Orbit von o2 zugelegt und bin immer noch sehr überzeugt von dem Gerät.

Der PDA:
-----------
Der Orbit ist in meiner Form mit der Version 5.0 von Windows Mobile ausgestattet. Mittlerweile bietet o2 jedoch ein kostenloses Update zur aktuellen 6er Version an. Hinzu kommt die Mobile Office Suite mit Word, Excel und PowerPoint, so dass Dateien auchunterwegs bearbeitet ode erstellt werden können. Die Steueung erfolgt entweder über den Touchscreen (240 x 320 Pixel), der je nach Wunsch in eine horizontale oder vertikale Ansicht umgestellt werden kann, per Hand, Stylus oder dem Steuerrad (Jog-Dial). Hierbei sollte man allerdings sehr viel Fingerspitzengefühl beweisen, da das Rad auf kleinste Berührungen reagiert und dadurch Funktionen auch schnell übersprungen sind. Für die häufig Bedenung mit den Fingern sollte dann auch schnell eine Schutzfolie für das Display angeschafft werden. Ansonsten sind bswp. beim Gebrauch des Gerätes als Navi im Auto leicht die Fingerspuren zu erkennen, die die Bildqualität dann doch deutlich beeinflussen. Für die Erhöhung der Speicherkapazität (Standard: 192 MB, plus mitgelieferte 512 MB-Karte) ist ein Micro-SD-Slot vorhanden, der sich im Gerät unter dem Akku und dem Sim-Kartem-Slot befindet. Ein Wechsel der SD-Karte ist daher immer mit etwas Aufwand und dem Ausbau der entsprechenden Gerätschaften verbunden).

Das Telefon:
----------------
Durch den PDA-Charakter unterscheidet sich der Orbit natürlich von herkömmlichen Telefonen in Größe und Bedienung. Auch hier ist man auf die Eingabe über den Touchscreen angewiesen. Wer viel SMS oder MMS schreibt wird ohne eine mechanische Tastatur lange brauchen, um in gleicher Geschwindigkeit Kurznachrichten verfassen zu können.
Die Gesprächsqualität ist jedoch mit denen "normaler" Handys zu vergleichen und steht diesen in nichts nach. Die Netzqualität ist ebenfalls absolut in Ordnung und dadadurch, dass es sich hierbei um ein Quad-Band-Handy handelt, ist man auch fast überall im Ausland erreichbar. Das Telefonbuch kann bequem mit Microsoft Outlook verwaltet und über den PC synchronisiert werden.

Der Multimedia-Pocket PC:
---------------------------------
Die Multimedia-Funktionen sind sehr umfangreich und lassen viele Möglichkeiten des Daten- oder Informationsaustausches zu. Für jemanden wie mich, der beruflich bedingt oft über das Internet kommuniziert, ist die integrierte WLAN-Karte (11 Mbit) eine extrem große Erleichterung. Man erspart sich damit an vielen Orten den langsameren GPRS-Zugang und kann sich an den deutlich komfortableren Hotspots, die die Karte sofort findet und anzeigt, anmelden. Trotzdem lässt sich das Gerät auch über die Bluetooth-Schnittstelle oder das mitgelieferte USB-Kabel als Modem für den PC bzw. Laptop nutzen, wenn auch dann in entsprechend geringerer Übertragungsgeschwindigkeit.
Ebenfalls integriert ist eine 2,0-Mega-Pixel-Kamera, die sehr gute Bilder schießt, auch wenn der Sucher bei schnellen eine kurze Verzögerung aufweist. Mit der Kamera lassen sich ebenfalls kleine Videos zum Versenden per MMS oder E-Mail aufzeichnen. Musik gehört werden kann mit dem Orbit auch, in Form von MP3-Dateien oder dem integrierte Radio. Die Klangqualität gegenüber den dafür bestehenden Spezialgeräten ist allerdings doch schlechter, was am etwas blechern klingendem Lautsprecher liegen mag.

Das Navi-System:
----------------------
Der Orbit enthält einen integrierten GPS-Empfänger inkl. einer Quick-GPS-Software, mit der alle paar Tage die neuesten GPS-Daten zur Verbesserung der aktuellen Positionen runtergeladen werden können. Als Navisoftware ist der TomTom-Navigator 6 vorinstalliert und die dazugehörige Ausstattung (Ladekabel und Halterung) ist natürlich beigelegt. Es lässt sich jedoch über eine SD-Karte bzw. den internen Apeicher (soweit ausreichend) auch eine andere Software installieren. Für die Navigation ist die Größe des Displays absolut ausreichend, da die Fahrtanzeige in der Software groß genug ist und die Sprachanweisungen auch deutlich ausgegeben werden. Das Kartenmaterial enthält die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz, kann jedoch über die auf dem PC/Laptop zu installierende Software gebührenpflichtig erweitert werden.

Der Preis:
------------
Die Kosten für das Gerät sind bei o2 natürlich an den Vertrag gekoppelt. Am günstigsten gibt es den Orbit für aktuell 49,99 € im o2-L- (Handy-Flatrate für das Festnetz und zu o2-Teilnehmern, Grundgebüher: 35 €) bzw. im XL-Tarif (Flatrate in alle Netze, Grundgebühr: 90 €). In den niedrigeren Tarifen geht der Preis über 199,99 € bis hin zu 229, 99 €. Ohne Vertrag ist der aktuelle Preis (lt. o2-Homepage) 449,99 €.

Sonstige Hinweise:
------------------------
Durch die vielen Funktionen wird der Akku natürlich entsprechend belastet. Die maximale Laufzeit bei Nutzung des Navis liegt bei ca. vierStunden im Dauerbetrieb. Da Jeder Akku durch häufiges Aufladen und/oder ständige Stromzufuhr doch irgendwann in die Knie geht, empfiehlt es sich, das Gerät nur dann ans Ladekabel zu hängen wenn es auch wirklich fast leer ist.
Die Datensynchronisation der Kontakte, Aufgaben und Termine geht über die ActiveSoftware problemlos, ansonsten findet mein Laptop den Orbit sofort als externes Gerät, so dass auch andere Dateien über den Windows Explorer per Drag & Drop verschoben werden können.

Fazit: Multimedia-Pocket-PC in Top-Qualität

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Klangqualität:    
Funktionsvielfalt:    
Akkulaufzeit:    
Weitere Produkte: