Motorola Milestone XT720
Motorola Milestone. Smartphone mit QWERTZ Tastatur. - Motorola Milestone XT720 Smartphones

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: Motorola Smartphones

Neuester Testbericht: ... vergleichen. Die Hardware des Milestone ist zwar nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik, aber so ist es nunmal im IT-Bereic... mehr

Motorola Milestone. Smartphone mit QWERTZ Tastatur.
Motorola Milestone XT720

MrGruendlich

Name des Mitglieds: MrGruendlich

Produkt:

Motorola Milestone XT720

Datum: 02.06.10

Bewertung:

Vorteile: Tastatur, DIsplay, Betriebssystem, App Store

Nachteile: Größe/Gewicht

Motorola Milestone Testbericht
Hallo, in diesem Bericht möchte ich das Motorola Milestone und dessen Funktionen näher vorstellen. Ich werde auch gelegentlich Vergleiche mit dem iPhone eingehen.
Außerdem habe ich den einzelnen Bereichen eine Rangordnung gegeben (was ist wichtiger...) und dem entsprechend Punkte vergeben. Dieser Test ist natürlich rein subjektiv.
Verpackung & Lieferumfang
Das Milestone kommt in einem kleinen Karton (13,5x16,5x5,5cm). Auf der Verpackung sind die wichtigsten Funktionen des Gerätes aufgelistet, das öffnen gestaltete sich mir etwas schwierig.
Der Inhalt ist schnell aufgelistet:
-Motorola Milestone
-Akku
-8GB Micro SD (steckt im gerät)
-Kopfhörer
-Ladegerät
-Datenkabel
-Software CD
-Kurzanleitung
Um das Handy an der Steckdose zu laden muss man das Datenkabel mit dem Ladegerät verbinden.
Insgesamt fällt der Lieferumfang sehr knapp aus, selbst ein simples Putztuch muss man sich separat besorgen.
Es gibt jedoch viel Zubehör wie ein Dock oder einen KFZ Halter.
***Verarbeitung und Gehäuse***
Das Milestone ist sehr gut verarbeitet, es fühlt sich nicht weniger wertig an als ein iPhone. Die Zeiten zu denen Android=Plastikbomber bedeutete sind nun eindeutig vorbei. 
Das Smartphone ist mit gut 160 Gramm nicht gerade leicht - das Gewicht ist aber gut verteilt wodurch das Milestone gut in der Hand liegt. âEuro¨Das Motorola besteht überwiegend aus gut verarbeitetem Kunststoff. Da die Rückseite zum Großteil über eine Softtouch Beschichtung verfügt liegt das Handy sehr angenehm in der Hand. 
Um an die Tastatur zu kommen muss der Slider vollständig nach oben geschoben werden, andere Smartphones machen dies besser und sliden den Großteil der Strecke selbstständig. Die Hardwaretstatur lässt sich nach etwas Eingewöhnung sehr gut bedienen, die leicht gewölbten Tasten erleichtern das Tippen erheblich.
Neben 4 virtuellen Tasten unterhalb des Bildschirmes finden sich noch folgende Tasten und Anschlüsse, leider stört die Lautstärkewippe welche leicht wackelt die ansonsten gute Verarbeitung
-Lautstärkewippe (rechts)
-Kamerabutton (rechts)
-On/Of taste (oben)
-3,5mm Klinke (oben)
-USB Anschluss (links)
Die Spaltmaße sind alle sehr gleichmäßig - das Handy ist einfach gut verarbeitet.
Das Design ist dank der dezenten Akzente in Gold ebenfalls recht gelungen.Einen Designpreis wird das Milestone aber nicht gewinnen. Fazit: 4 von 5 Punkten

***Display***
Beim Display handelt es sich um einen 3,7" großen kapazitiven (berührungsempfindlichen) Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 854 Pixel. Farben werden gut dargestellt, die Auflösung ist sehr gut - das Display ist allgemein einfach super.
Leider spiegelt der Bildschirm recht stark wodurch die Benutzung bei starker Sonneneinstrahlung erschwert wird..
Benutzung allgemein
Das Milestone ist das erste Smartphone mit Android 2.0 - wie ist die Bedienung? 
Man braucht keine Anleitung, der Nutzer kommt sofort zurecht und findet das meiste dort, wo er es vermutet. 
Beim starten hat man 3 "Startbildschirme" zwischen welchen man durch wischen wechseln kann. Man kann sich diese 3 Bildschirme mit Verknüpfungen zu Programmen (wie beim iPhone) relativ frei gestalten. Neben den Verknüpfungen zu Programmen hat man die Möglichkeit Widgetszu nutzen. Widgets sind kleine Miniprogramme welche man nutzen kann ohne sie öffnen zu müssen. Es gibt für fast alles ein Widget, beispielsweise gibt es Widgets welche einem die Uhrzeit, das Darum, das aktuelle Wetter, anstehende Termine usw. anzeigen. Auf dem handy findet man 10 Widgets, weitere kann man sich aus dem Market installieren. 
Im Gegensatz zum iPhone ist es möglich einzelne Programmverknüpfungen oder Widgets mehrmals anzeigen zu lassen, oft genutzte Funktionen wie den Browser kann man so auf jedem Homescreen haben.
Das gesamte OS ist ziemlich selbsterklärend und läuft recht flüssig ab. Ich stelle beim Handling keine Nachteile gegenüber dem iPhone fest. Wer vorher ein iPhone hat wird am OS kaum etwas auszusetzen haben.
Das OS bietet viele hilfreiche Anwendungen wie zum Beispiel ein App in dem man Programme und Funktionen durch das malen von Gesten aktivieren und deaktivieren kann. So reicht beispielsweise ein einfacher Bogen aus um den Flugmodus zu aktivieren und wieder zu deaktivieren.
In den meisten Anwendungen muss man einen softkey drücken um in das Optionsmenü zu gelangen, über den softkey mit dem Haus gelangt man immer zum mittleren der drei Homescreens, über die zurück Taste je eine Stufe zurück und über die Lupe gelangt man in die Suche des Handys bzw. in die Suche der jeweiligen App.
Über das herunter ziehen der oberen Statusleiste sieht man Benachrichtigungen wie zum Beispiel anstehende Termine oder ungelesene Emails.
***Organisation&Telefon***
Der integrierte Kalender gleicht sich automatisch mit dem Google Kalender ab, selbiges gilt für die Kontakte. Kontakten kann man sehr viele Informationen wie zum Beispiel Adressen, Telefonnummer, Email Adressen usw. hinzu fügen. Außerdem gibt es eine Favoriten Liste in die man oft genutzte Kontakte speichern kann.
Das Telefonieren geschieht über die Anwendung "Telefon" bzw. "Kontakte. Die Sprachqualität ist klar, man versteht sich gut. Der Empfang des Gerätes ist ebenfalls vollkommen in Ordnung.
Der Kalender ist sehr übersichtlich und bietet verschiedene Ansichten (Monats-, Wochen-, Tagesansicht). Mann kann verschiedene Kalender (privat, geschäftlich...) mit verschiedenen Farben darstellen. Insgesamt wirklich ein toller Kalender der deutlich mehr Funktionen bietet als der iPhone Kalender.
Man hat die Möglichkeit einen Firmenkalender per Exchange zu nutzen.
Um auch ja keinen Termin zu verschlafen nutzt man den Wecker welcher es ermöglicht verschiedene Weckzeiten mit verschiedenen Tönen zu nutzen. Natürlich ist es auch möglich das Wecken wiederholen zu lassen (Beispielsweise jeden Werktag).
Eine Stoppuhr und ein Timer sind von Haus aus nicht auf dem gerät installiert lassen sich jedoch im Market finden.
Anstehende Termine kann man sich in einem Kalender Widget anzeigen lassen welches jedoch nur den nächsten Termin anzeigt (es wäre auch Platz für 2 Termine). Eine Ansicht anstehender Termine auf dem Lock-screen ist nicht vorhanden.
Alles in allem bietet das Milestone alles was der Privatanwender braucht. Ob es sich jedoch zum Einsatz in der Geschäftswelt eignet kann ich nicht beurteilen.

***Kamera***
Das Motorola Milestone verfügt über eine Kamera mit 5 Megapixeln sowie einem Blitz, der jedoch kein echter Xenon Blitz ist.
Die Kamera wird durch drücken der Kameraaplikation bzw. des goldenen Kamerabuttons gestartet.
Schiebt man das linke Menü auf so kann man zahlreiche Dinge einstellen, rechts befindet sich der virtuelle Schieber um zwischen dem Foto- und Videomodus zu wechseln, ein Button zum auslösen sowie ein Vorschaubild des Fotos welches man als letztes aufgenommen hat.
Im Fotomodus steht ein Digitalzoom zur Verfügung, im Videomodus fehlt diese Option leider. Außerdem gibt es keine Möglichkeit (zumindest habe ich keine entdeckt) die Leuchte im Videomodus leuchten zu lassen - Videos bei Dunkelheit sind so nicht möglich.
Leider braucht die Kamera recht lange um ein Bild/Video zu speichern.
Die Qualität der Bilder kann nicht so recht überzeugen. Den Bildern fehlt die Peppigkeit, sie wirken Grau. Außerdem ist ein recht starkes Rauschen bei schlechtem Licht zu sehen. Insgesamt sind die Fotos etwa so gut bzw. so schlecht wie beim iPhone 3Gs (welches 2MP weniger hat). Andere Handys mit 5MP (Nokia N82, N97, Sony Ericsson K850i) zeigen, dass es deutlich besser geht. 
âEuro¨Der Videomodus ist recht gut gelungen. Das Handy filmt mit einer Auflösung von 720x480 pixeln. Die Filme weisen eine gute Ton- und Bildqualität auf und werden flüssig angezeigt. Jedoch ist es wirklich sehr schade, dass man die Leuchte im Videomodus nicht einsetzten kann. Die maximale Länge pro Video beträgt 30 Minuten.

***Musik***
Den Musikplayer startet man über das entsprechende Icon im Menü. 
Er bietet beim Start 4 große Icons: Interpreten, Alben, Titel und Playlists
Was sich hinter den jeweiligen Punkten verbirgt dürfte klar sein. Die Alben werden mit einem kleinen Cover angezeigt, in der Titelliste fehlt das Cover. 
Auf Cover Flow verzichtet das Milestone leider gänzlich. 
Über den "Suche" Button (Softkey unter dem Display) erreicht man eine Suchfunktion welche nach Interpreten und Titeln sucht (siehe Bild).
Spielt man einen Song ab so bekommt man Informationen wie das Cover, den Interpreten, den Namen des Albums und den Titelnamen angezeigt. Es ist möglich die Zufallswiedergabe zu aktivieren und zu deaktivieren, selbiges gilt für die Wiederholung von Titeln. 
Über ein Widget ist es möglich den Titel und Interpreten des aktuellen Songs zu sehen, Play/pause zu drücken und zum nächsten Lied zu wechseln.
Der Musikplayer hat problemlos meine bescheidene Musiksammlung (ca. 300 Titel) aus iTunes übernommen - inklusive aller Cover.
Insgesamt ist der Musikplayer nichts besonderes. Er macht was er soll - Musik abspielen. Auf Features wie Cover Flow oder einen Equalizer muss man verzichten.
***Sound:***
Wie erwartet klingen die mitgelieferten Kopfhörer nicht besonders gut. Mit vernünftigen Kopfhörern (ich testete mit: Apple In ear headphones, Senheisser CX300, Monster beats by dr. dre) klingt das Milestone ganz ordentlich. Ich stelle keinen spürbaren Unterschied zum iPhone fest. Aufgrund des fehlenden Equalizers ist eine Anpassung des Klanges aber nur über Umwege möglich.
Die integrierten Lautsprecher sind sehr, sehr laut und sehr deutlich. Sie klingen für ein Handy wirklich gut. Die Lautsprecher der Motorolas sind denen des iPhones um Welten überlegen.

***Browser***
Der Browser arbeitet sehr schnell. Er baut alle Seiten extrem schnell (ca. ein drittel schneller als das iPhone 3G) und stellt diese sehr gut da. Auf dem hochauslösenden Display macht surfen im Querformat einfach Spaß.
Natürlich kann man Lesezeichen verwalten.
Scrollen funktioniert genau wie das zoomen per double tap sehr flüssig, beim zwei Finger zoomen läuft es jedoch nicht so flüssig ab wie beim iPhone.
Generell gibt es zum Browser nicht viel zu sagen: Schnell, einfach, übersichtlich. Es ist einfach perfekt. Leider beherrscht er kein Flash.


***Navigation ***
Es gibt mehrere Applikationen im Market welche zum Navigieren dienen. Ich möchte hier die Programme beschreiben, welche sich bei Auslieferung auf dem Gerät befinden.
Google maps
Das bekannte Maps findet sich auch auf dem Milestone. Man kann seine Position anzeigen lassen, Dinge suchen und sich zu Orten führen lassen (keine Sprachansage, keine Routenneuberechnung). Das hilft einem vielleicht weiter wenn man sich in einer fremden Stadt verlaufen hat - ein vernünftiges Navigieren ist damit jedoch nicht möglich.

*Motonav*
Motonav ist eine Navigationsanwendung welche man 60 Tage lang kostenlos testen darf. Wie viel das Programm danach kosten soll ist bisher nicht wirklich bekannt.
Motonav ist ein vollwertiges Navigationssystem, es gibt eine Sprachführung, Geschwindigkeitsanzeigen, Verkehrsinfos und vieles mehr. 
Die Ansagen erfolgen präzise, die Ortung größtenteils auch. Hat man das Smartphone nicht direkt unter der Scheibe sondern auf einem Sitz/Beifahrer so verliert es ab und zu kurzzeitig das GPS Signal (zumindest bei meinem Auto). Die Adresseingabe funktioniert per Software- oder Hardwaretastatur. Die Tastatur ist eine andere als die, die sonst (Browser, Email) zum Einsatz kommt. Die Eingaben erfolgen intelligent - schreibt man "Ber" so schlägt das Navigationssystem sofort "Berliner str." vor.
Man kann auswählen ob man Autobahnen, Mautstraßen usw. befahren will oder nicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich die Strecke berechnen zu lassen und man kann verschiedene Fortbewegungsmittel auswählen (Fußgänger, Auto...). Die Karte ist ebenfalls personalisierbar - man kann Farben, das Symbol für das Auto und vieles mehr einstellen. 
Neuberechnungen der Route (wenn man falsch abgebogen ist) erfolgen blitzschnell.
Insgesamt macht Motonav einen durchaus guten Eindruck. Es kann problemlos mit Ovi Maps von Nokia mithalten.

***Fazit***
Das Motorola Milestone mit Android 2.0/2.1 ist ein wunderbares Smartphone welches eine einfache Bedienung (iPhone) mit einer guten technischen Ausstattung verbindet. Es macht einfach Spaß dieses Mobiltelefon zu benutzen, mein iPhone kann nun in Rente gehen.
Für die Zukunft würde ich mir eine integrierte Modemfunktion, Cover Flow sowie eine verbesserte Kamera ("Grauschleier" entfernen, Reaktionszeit verbessern, Licht im Videomodus) wünschen.
Jeder der ein schnelles Smartphone mit einfacher Bedienung und brauchbarer Kamera sucht kann hier zugreifen.

Fazit: Tolles Handy