Apple iPhone 4S 16 GB
iPhone 4 mit Nitro - Apple iPhone 4S 16 GB Smartphones

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: Apple Smartphones

Neuester Testbericht: ... und es war nicht mehr zu gebrauchen. Das würde bei diesem Modell wahrscheinlich nicht viel anders sein. - Apps - Im Apple Appstore gi... mehr

iPhone 4 mit Nitro
Apple iPhone 4S 16 GB

cryxdx2

Name des Mitglieds: cryxdx2

Produkt:

Apple iPhone 4S 16 GB

Datum: 11.01.12

Bewertung:

Vorteile: Gutes Display, Gute Software

Nachteile: derzeit noch Akkuprobleme, nahezu nutzlose Helligkeitsautomatik

Zugegeben, das iPhone ist ein Kultgerät von Apple.
Leider war das nicht von Anfang an für mich der Fall,
das erste iPhone (orginal iPhone) war nichts weiter als ein Apple Newton mit GPRS Modul und Farbdisplay.
Es war langsam, sau teuer und relativ uncool. das iPhone 3G war da schon ein guter Vorsatz, aber leider immernoch zu langsam um es als Modem zu nutzen oder damit was richtiges anzufangen. iPhone 3Gs hatte dann schon mal das schon mittlerweile zum alten eisen gehörende HSDPA an Board....
iPhone 4 wollte viel neues bringen, gut Display war ok, Cam, veraltet, iOS 4 war nicht wirklich besonders, Empfang..... lassen wir mal dieses Thema.

Aber dann kam das iPhone 4s. Apple hat es mittlerweile geschaft aus den vorherigen Fehlern zu lernen.

Ich habe das Gerät nun mittlerweile fast einen Monat hier, lieber etwas später, wenn dann alle Kinderkrankheiten raus sind.

Einschalten und loslegen...

Gut so einfach ist es bei Apple nun doch noch nicht,
Man packt das Gerät aus, schaltet es ein, hofft das der Akku dann auch schon etwas saft hat.
Nach dem Einschalten kommt das "Einführungsmenü", doch starten kann man es noch nicht so einfach, den nachdem man die SIM Karte eingelegt hat, sollte man das Gerät am besten mit iTunes verbinden, damit auch alles von anfang an funktioniert.
Mittlerweile hat es Apple auch geschaft, das man längere PINs verwenden kann, statt nur den 4 zeichen.

Nachdem man dann alles eingerichtet hat kommen erstmal die üblichen floskeln von Apple beim erstellen der iCloud, da ich da mehr ein Freund von immer greifbaren daten bin, habe ich sie zwar eingerichtet, aber syncronisiert und Backup erstellen lasse ich lieber meinen Mac Machen, schon alleine der Sicherheit und zuverläßigkeitshalber.

Aber wenigstens Synconisiert der iPod dann gleich mit wenn beide im Wlan sind und die daten sind dann fast immer gleich. (man sollte jedoch drauf achten, das auch die Netzwerkgeschwindigkeit des Routers ordentlich ist sonst kann das gerne mal sehr lange dauern und auch anderes verlangsamen.)

Spielen oder spielen lassen...

Das iPhone ist weit aus mehr als nur ein Smartphone, es ist eine einsteiger Digitalcam, ein einsteiger CamCorder und eine kleine Konsole für unterwegs. Das Spieleangebot im Appstore ist gigantisch, auch wenn manche Spiele recht... naja sagen wir mal sinnlos sind, gibt es dennoch Spiele, die können einen fesseln und auch die Augen verzaubern (Stichwort: Infinity Blade I und II), aber auch die bekannten spiele wie Angry Birds oder Finger Physiks machen darauf spaß.
Durch das "Retina" Display und dem dopelkern Prozessor kann man so einiges machen. Seit neusten begeistert mich auch das spiel GTA 3, auch wenn der Bildschirm vielleicht manchmal etwas zu klein ist.

Dafür ist der Bildschirm sehr gut für Filme oder Fotos geeignet die man unterwegs betrachten möchte.
Negativ ist, das die Automatische Helligkeitssteuerung vom Display nicht so funktioniert wie man es aus anderen Handys kennt, so das man manuell nachregeln muß. Die Hauptkamera vom iPhone 4s ist recht ordentlich, zumindest für Hobbyfotografen die mal schnell ein Foto unterwegs machen will und keine großen Ansprüche hat. Im Dunkeln sollte man aber doch Fotos vermeiden, da der eingebaute Blitz nur eine weiße LED ist die auch von meiner Schlüßelanhängertaschenlampe, überstrahlt wird. Wenn man im dunkeleren Bereichen ein HDR Bild machen möchte, sollte man es doch lieber ganz vergessen, leider schaltet sich da der Blitz ab und der ISO Wert der Kamera reicht dann nicht mehr aus.
Was Videos angeht, kann man das iPhone auch als kleinen CamCorder nutzen. HD Videos schafft zwar das Gerät, aber wenn man einen längeren Film drehen möchte, sollte man auch genug freien Speicher haben, beim kleinsten Modell mit "nur" 16GB Speicher, wird das dann schonmal eng und das Video beendet sich selbst.
Auch hier gillt, heller ist besser, Für nachtaufnahmen ist das Gerät wirklich nicht geeignet, und der vorhin schon erwähnt LED Blitz kann hier auch als Videoleuchte eingesetzt werden, ist aber nur in kleinen räumen zu gebrauchen, wo auch die Wände weiß sind. Oder man hat noch irgendwo eine passende Taschenlampe die man als Leuchtmittel nutzen kann.

Was die Musik angeht, sollte man lieber zu hochwertigen Kopfhöhren greifen (in meinem Fall welche von AKG) als die von Apple mitgelieferten. Gut man hat dann das Freisprechen nicht so wirklich zur verfügung, aber den Ohren tut man was gutes.
Aber für so manche bling bling Kids kommen auch mit dem verbauten MonoLautsprecher aus.
Da könnte Apple mal etwas nachlegen, andere Herrsteller haben das schon erkannt.

Arbeiten mit iPhone oder doch lieber ein Netbook....
Gut, das 10Fingersystem funktioniert nicht mit dem kleinen Display, das ist dem iPad oder doch einer echten Tastatur vorbehalten. Da helfen auch manche Zubehörteile nicht
Wen man eMails schreiben will, ist das alles klein Problem, doch wenn man längere Texte schreiben möchte, strengt das nicht nur die Augen an, auch die Finger können mal schnell ermüden.

Für Bildbearbeitung sollte man lieber einen schnellen Computer nutzen, für kleinere Retuschierarbeiten reicht auch mal ein Finger, aber der ist gelegentlich zu ungenau.

Was das lesen von PDF Dokumenten und Büchern angeht, sollte man dies nur in geringeren Mengen machen, da der Bildschirm zu klein ist, Tablet, eBook Reader oder das in Echt, bzw auf dem PC ist besser.
Aber wenn man mal irgendwo warten muß und kein Bock hat was großes mitzuschleppen und keine lust hat auf Spiele, dann reicht dieses Gerät aus.

Auch Telefonieren kann man mit dem Gerät....
Trotz der vielen schicken Gimicks darf man nicht vergessen, das Gerät ist ein Handy, man soll damit Telefonieren, was man auch kann, das Problem mit dem Anneherungssensor hat sich gelößt, der Receiver funktioniert auch ohne Probleme und das Mikro nimmt das Wort auch auf. Dabei ist es dem besitzer überlassen ob man das mit dem Handynetz macht oder wenn man eine passende Fritz Box hat, auch via Wlan und dem passenden kostenlosem App über Festnetz.

Am Ende des Tages sollte man aber dann das iPhone 4s wieder an die Steckdose oder an den Computer stöpseln, den leider gibt es momentan noch mit dem iOS 5 so einige Probleme mit dem Akku. Was sich aber hoffentlich bald mit den erforderlichen Updates ändern wird.

Alles im Allen, das iPhone hat sich gemausert, nach langem Anlauf, haben die es geschaft.

Ach ja, Siri kann ein passender Freundinin ersatz sein, jedoch versteht sie nicht alles oder will mal nicht verstehen.




Wer Rechtschreibfehler oder Gramatikfehler findet, darf sie behalten.
Sie sind ein Bug aus einem sehr beliebten Spiel, es heißt reales Leben.
Geniale Grafik aber gelegentlich miese Story.

Fazit: Apple hat es mit dem iPhone 4s geschaft ein passables Smartphone zu bauen.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Klangqualität:    
Funktionsvielfalt:    
Akkulaufzeit: